265-Millionen-Euro-Neubau der Fachhochschule Bielefeld eröffnet

Nach mehr als vier Jahren Bauzeit hat NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) am Freitag den neuen Campus der Fachhochschule Bielefeld eröffnet. Das Bauprojekt war in die Schlagzeilen geraten, nachdem die veranschlagten Kosten auf 265 Millionen Euro geklettert waren, obwohl ursprünglich von rund 100 Millionen Euro weniger die Rede gewesen war. Zum Semesterbeginn lernen nun angehende Mathematiker und Ingenieure aber auch Studenten der Bereiche Sozialwesen, Wirtschaft und Gesundheit in dem neuen Gebäude.

Bielefeld.. Bislang waren die Fachbereiche der Hochschule auf mehrere Gebäude in der Stadt verteilt. Nun gibt es ein zentrales Hauptgebäude mit rund 2000 Räumen. Dazu gehören Labore, Hörsäle, sowie die Hochschulbibliothek und Büros der Verwaltung. Gemeinsam mit den weiteren Standorten in Minden und Gütersloh lernen rund 9700 Studenten an der staatlichen FH.

Ob der 2014 vom Verwaltungsrat des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW (BLB) beschlossene Kostenrahmen von 265 Millionen Euro schlussendlich eingehalten worden ist, lasse sich erst nach der Entabrechnung sagen, sagte ein Sprecher des BLB. Dies könne bei großen Bauprojekten mindestens ein Jahr dauern.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE