2012 war in NRW wärmer als üblich

Das Wetter in Nordrhein-Westfalen ist in diesem Jahr besonders warm gewesen. Die Temperatur lag im Schnitt bei 9,6 Grad Celsius und damit über dem langjährigen Mittel von 9,0 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag in Offenbach mitteilte. Bundesweit lag der Wert bei 9,1 Grad.

Offenbach (dapd-nrw). Das Wetter in Nordrhein-Westfalen ist in diesem Jahr besonders warm gewesen. Die Temperatur lag im Schnitt bei 9,6 Grad Celsius und damit über dem langjährigen Mittel von 9,0 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag in Offenbach mitteilte. Bundesweit lag der Wert bei 9,1 Grad.

Die Sonne schien 1.482 Stunden lang und damit in etwa so viel wie im Mittel von 1.440 Stunden. Auf dem Kahlen Asten im Sauerland kam die Sonne allerdings nur 1.344 Stunden zum Vorschein und damit so selten wie an keinem anderen Ort in Deutschland. Bundesweit schien die Sonne 1.651 Stunden.

Während es in Deutschland 768 Liter pro Quadratmeter regnete, kam NRW auf 818 Liter. Damit liegt der Wert aber immer noch unter dem Mittelwert von 875 Litern.

dapd