Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Region

2012 war in NRW wärmer als üblich

28.12.2012 | 17:06 Uhr
Funktionen
Foto: /dapd/Thomas Lohnes

Das Wetter in Nordrhein-Westfalen ist in diesem Jahr besonders warm gewesen. Die Temperatur lag im Schnitt bei 9,6 Grad Celsius und damit über dem langjährigen Mittel von 9,0 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag in Offenbach mitteilte. Bundesweit lag der Wert bei 9,1 Grad.

Offenbach (dapd-nrw). Das Wetter in Nordrhein-Westfalen ist in diesem Jahr besonders warm gewesen. Die Temperatur lag im Schnitt bei 9,6 Grad Celsius und damit über dem langjährigen Mittel von 9,0 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag in Offenbach mitteilte. Bundesweit lag der Wert bei 9,1 Grad.

Die Sonne schien 1.482 Stunden lang und damit in etwa so viel wie im Mittel von 1.440 Stunden. Auf dem Kahlen Asten im Sauerland kam die Sonne allerdings nur 1.344 Stunden zum Vorschein und damit so selten wie an keinem anderen Ort in Deutschland. Bundesweit schien die Sonne 1.651 Stunden.

Während es in Deutschland 768 Liter pro Quadratmeter regnete, kam NRW auf 818 Liter. Damit liegt der Wert aber immer noch unter dem Mittelwert von 875 Litern.

dapd

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Frau in Dortmund von Stadtbahn angefahren
Unfall
Unfall an der Evinger Straße in Dortmund: Nach ersten Informationen wurde am Freitagvormittag eine Frau von einer Stadtbahn angefahren.
Diebe stehlen in Oberhausen zwei Airbags und eine Motorhaube
Polizei
Bislang unbekannte Täter haben in Oberhausen-Sterkrade einen weißen Twingo komplett ausgeschlachtet. Die Polizei sagt: Hier waren Profis am Werk.
Verdächtiger frei - Polizei Hagen sucht weiter nach Sextäter
Kriminalität
Die Kriminalpolizei muss bei der Suche nach dem Sexualstraftäter, der Ende Oktober zwei Frauen in der Innenstadt überfallen hat, bei Null beginnen.
Erste Teile Roermonds nach Asbest-Alarm frei
Asbest-Alarm
Der Asbest-Alarm im niederländischen Roermond soll bereits ab diesem Freitag aufgehoben werden. Reinigungskräfte haben die Nacht durchgearbeitet.
SPD und CDU in Mülheim wollen Aus für Straßenbahnen
Nahverkehr
Ratsfraktionen haben den Einstieg in den Ausstieg aus dem Bahnverkehr in der Stadt beschlossen. Die MVG soll bis 2021 19,5 Millionen Euro sparen.
Fotos und Videos