Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Prozesse

190 Kilo Marihuana: Auch 16-Jährige soll vor Gericht

01.02.2016 | 17:03 Uhr

Bonn.  Gut sieben Monate nach dem Auffliegen einer Drogenbande im Rheinland hat die Staatsanwaltschaft Bonn Anklage gegen fünf Personen erhoben. Hauptangeklagter ist ein 38 Jahre Mann aus Köln. Er soll der mutmaßliche Kopf der Bande sein. Vor Gericht sollen zudem ein 39-Jähriger aus Alfter bei Bonn sowie sein Vater (67) und seine 20 und 16 Jahre alten Töchter, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte. Die Ermittler werfen ihnen den Handel mit 190 Kilo Marihuana im Wert von 1,2 Millionen Euro vor.

Laut Anklage sollen sie den Stoff aus den Niederlanden innerhalb von drei Monaten verkauft haben. Eine kleine Einzimmerwohnung in Bornheim bei Bonn haben ihnen als Versteck für die Drogen gedient. Bei der Razzia im vergangenen Juni fanden die Ermittler noch 22 Kilo Marihuana sowie einen Revolver. Bei dem 38-Jährigen stellten sie 215 000 Euro in bar sicher.

Wegen der beiden mitangeklagten Töchter, die sich nur wegen Beihilfe verantworten sollen, wäre eine Jugendstrafkammer des Bonner Landgerichts für das Verfahren zuständig.

(dpa)

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
NRZ-Leser im Zoo
Bildgalerie
Jubiläumsaktion
Oberhausen von oben
Bildgalerie
Luftbilder
11517096
190 Kilo Marihuana: Auch 16-Jährige soll vor Gericht
190 Kilo Marihuana: Auch 16-Jährige soll vor Gericht
$description$
http://www.derwesten.de/region/190-kilo-marihuana-auch-16-jaehrige-soll-vor-gericht-id11517096.html
2016-02-01 17:03
Prozesse, Kriminalität
Region