15-Jähriger schoss Fotos vom Toten

Mönchengladbach..  Die Polizei Mönchengladbach hat den Jungen gefunden, der den toten 17-jährigen Dominik fotografierte und die Bilder über WhatsApp weiterleitete. Dominik wurde von einem Freund auf einem Werksgelände erstochen.

Die Beamten der Mordkommission stießen bei den Ermittlungen auf einen 15-Jährigen aus dem Kreis Viersen. Dieser räumte in einer Anhörung ein, sich am 1. Februar auf dem verlassenen Werksgelände aufgehalten zu haben und dort auf den bereits Toten gestoßen zu sein. Darauf hin machte er, ohne Gründe dafür nennen zu können, Fotos von dem ihm unbekannten Toten.

Als er bemerkte, dass sich Personen näherten, lief er aus Angst weg, da er sich, wie er später sagte, mit der Situation überfordert fühlte. Bei den Personen handelte es sich um die beiden Zeugen, die später ebenfalls auf die Leiche stießen und die Polizei verständigten. Gegen den 15-jährigen Viersener wurde wegen des Verbreitens der Fotos ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Als Grund fürs Verschicken der Fotos sagte der Junge, er habe die Situation nicht verarbeiten können.