Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Winter

Wer haftet, wenn Menschen sich verletzen?

Funktionen
Kommen Sie sicher durch den Winter! Olivia eineinhalb Jahre liegt nach einem Missgeschick mit ihrem Schlitten im Schnee. Foto: Foto: Oliver Müller / WAZ FotoPool

Gefahr für Fußgänger lauert nicht nur am Boden - auch von oben kann einiges kommen. So können nach starkem Schneefall Dachlawinen von Häusern stürzen. Bei Tauwetter können Eiszapfen herabfallen, die wie die Lawinen Menschen verletzen können. „Auch in diesen Fällen können Hausbesitzer oder Mieter für Schäden haftbar gemacht werden“, sagt Markus Schäpe.

Allerdings könne niemand verlangen, dass die Verantwortlichen auf steile Dächer klettern, um dort Schnee zu räumen. Sei eine Räumung daher nicht möglich, müssten wenigstens für Passanten gut sichtbar angebrachte Warnschilder oder eine Absperrung auf die Gefahr aufmerksam machen. Beachte ein Fußgänger diese Hinweise nicht, würde ihm im Schadensfall mindestens eine Mitschuld angerechnet - oder er bleibe allein auf seinem Schaden sitzen bleiben, erläutert der Jurist die Rechtslage.

Eigentümer müssen Schadenersatz zahlen

Auch wenn sie die Räum- und Streupflicht an Mieter oder Dienstleister übertragen, sind Haus- und Wohnungseigentümer für sichere Wege auf und vor ihrem Grundstück verantwortlich. Darauf weist der Verbraucherschutzverein "wohnen im eigentum" hin. Schilder wie „Privatweg, Betreten verboten“ schützen danach nicht vor Haftung.

Wenn jemand zu schaden kommt, weil nicht geräumt worden ist, muss der Eigentümer Schadenersatz zahlen.Foto: dapd

Kommt jemand zu Schaden, weil die Regeln nicht beachtet wurden, sind die Eigentümer schadenersatzpflichtig. Räumen die Eigentümer nicht selbst bei Schnee und Glätte, müssen sie zumindest regelmäßig kontrollieren, ob der Winterdienst ordentlich ausgeführt wird. Wenn nicht, müssen sie für Abhilfe sorgen.

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Sportswear wird salonfähig - Was Männer im Sommer tragen 
Herrenmode
Männer kleiden sich in diesem Sommer dynamisch. Normen, Grenzen, Dresscodes? Alles nicht so wichtig. Mode darf klassisch sein, aber nicht spießig.
Panzerketten und Nietengürtel sind Trend-Accessoires 
Mode
Sicher nicht jedermanns Sache: Dicke Ketten und mit Nieten besetzte Gürtel. Diese Accessoires hier passen toll zu Frauen mit einem femininen Look.
Sammelheft-Irrsinn: 500 Euro für eine Wolldecke
Sammelhefte
Jede Woche ein neuer Stricktipp und ein kleines bisschen Wolle. Oder ein Kriegsschiff. Das Geschäftsmodell "Sammelheft" funktioniert seit 50 Jahren.
Wo es Hilfe beim Kosten-Kampf mit der Krankenkasse gibt
Ärgernis der Woche
Patienten fühlen sich bei der Kostenübernahme oft allein gelassen. Aber: Es gibt Einrichtungen, die Versicherte beim Streit mit der Kasse beraten.
Auch Rentner können Arbeitszimmer von der Steuer absetzen
Bundesfinanzhof
Die Kosten für ein Arbeitszimmer können Rentner in bestimmten Fällen steuerlich absetzen. Auch Arbeitsecken könnten künftig geltend gemacht werden.
Fotos und Videos
Klassenbesuch in Bochum
Bildgalerie
Schulbesuch
Kinder bauten Lego-Flitzer
Bildgalerie
Aktion
Rollstuhl-Basketball
Bildgalerie
Sport
Erste Hilfe Schritt für Schritt
Bildgalerie
Notfall
article
7488430
"Guckloch reicht nicht" - Was Sie im Winter wissen müssen
"Guckloch reicht nicht" - Was Sie im Winter wissen müssen
$description$
http://www.derwesten.de/ratgeber/winterwunderland-so-kommen-sie-sicher-durch-schnee-und-eis-id7488430.html
2013-01-17 07:21
Ratgeber