Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Winter

Wer haftet, wenn Menschen sich verletzen?

Kommen Sie sicher durch den Winter! Olivia eineinhalb Jahre liegt nach einem Missgeschick mit ihrem Schlitten im Schnee. Foto: Foto: Oliver Müller / WAZ FotoPool

Gefahr für Fußgänger lauert nicht nur am Boden - auch von oben kann einiges kommen. So können nach starkem Schneefall Dachlawinen von Häusern stürzen. Bei Tauwetter können Eiszapfen herabfallen, die wie die Lawinen Menschen verletzen können. „Auch in diesen Fällen können Hausbesitzer oder Mieter für Schäden haftbar gemacht werden“, sagt Markus Schäpe.

Allerdings könne niemand verlangen, dass die Verantwortlichen auf steile Dächer klettern, um dort Schnee zu räumen. Sei eine Räumung daher nicht möglich, müssten wenigstens für Passanten gut sichtbar angebrachte Warnschilder oder eine Absperrung auf die Gefahr aufmerksam machen. Beachte ein Fußgänger diese Hinweise nicht, würde ihm im Schadensfall mindestens eine Mitschuld angerechnet - oder er bleibe allein auf seinem Schaden sitzen bleiben, erläutert der Jurist die Rechtslage.

Eigentümer müssen Schadenersatz zahlen

Auch wenn sie die Räum- und Streupflicht an Mieter oder Dienstleister übertragen, sind Haus- und Wohnungseigentümer für sichere Wege auf und vor ihrem Grundstück verantwortlich. Darauf weist der Verbraucherschutzverein "wohnen im eigentum" hin. Schilder wie „Privatweg, Betreten verboten“ schützen danach nicht vor Haftung.

Wenn jemand zu schaden kommt, weil nicht geräumt worden ist, muss der Eigentümer Schadenersatz zahlen.Foto: dapd

Kommt jemand zu Schaden, weil die Regeln nicht beachtet wurden, sind die Eigentümer schadenersatzpflichtig. Räumen die Eigentümer nicht selbst bei Schnee und Glätte, müssen sie zumindest regelmäßig kontrollieren, ob der Winterdienst ordentlich ausgeführt wird. Wenn nicht, müssen sie für Abhilfe sorgen.

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Klassenbesuch in Gladbeck
Bildgalerie
Schule
"Klasse! Wir singen"
Bildgalerie
Musik
Whisky für Genießer
Video
Messe
Zu Besuch in Oberhausen
Bildgalerie
Schule
Aus dem Ressort
Bäckereien dürfen am Ostermontag nicht öffnen
Öffnungszeiten
Wer zum Osterei gern frische Brötchen frühstückt, der muss aufpassen: Das neue Ladenöffnungsgesetz schreibt vor, dass die Bäckereien am Sonntag öffnen dürfen, am Montag aber geschlossen bleiben müssen. Viele Bäckereien bleiben aber einfach an beiden Tagen geschlossen.
Wieso sind Eier mal braun, mal weiß? 15 Fakten rund ums Ei
Ostern
Beim Osterfrühstück steht ein kleines, ovales Etwas im Mittelpunkt: Das Ei. Gerade zu dieser Zeit stellen sich Viele Fragen wie: Woran erkenne ich, dass mein Ei aus ökologischer Erzeugung kommt? Wie lange muss das perfekte Ei kochen? Und mit welchen Farben färbe ich zu Ostern eigentlich gut?
Wie man Telefonbetrüger erkennt - und wie man sich schützt
Betrugsmasche
„Ihre Tochter hatte einen Unfall, sie muss dringend operiert werden. Die Krankenkasse zahlt aber nicht. Besorgen Sie das Geld, wir holen es gleich ab.“ Wer so eine Nachricht am Telefon hört, ist geschockt. Darauf spekulieren Telefonbetrüger. Wir sprachen mit Polizeisprecher Dietmar Trust.
Wie viel Natur steckt tatsächlich in ökologischer Kosmetik?
Beauty
Feuchtigkeitsfluid für den Mann, Rasierschaum für die Frau – Hersteller von Naturkosmetik bringen eine immer größere Auswahl auf den Markt, der im letzten Jahr im Vergleich zu 2012 um zehn Prozent gewachsen ist. Doch nicht in allen Produkten sind ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe.
Geldanlage - Honorarberater helfen auch bei kleinen Vermögen
Finanzen
Jeder sollte für das Alter finanziell vorsorgen und Rücklagen für Notfälle bilden. Honorarberater helfen in Geldfragen gegen Entgelt, während Finanzvermittler von Provisionen leben. Verbrauchern fällt der Durchblick schwer. Doch das kann böse Folgen haben.