Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Winter

Warum die Klima-Anlage im Auto auch im Winter hilft

Kommen Sie sicher durch den Winter! Olivia eineinhalb Jahre liegt nach einem Missgeschick mit ihrem Schlitten im Schnee. Foto: Foto: Oliver Müller / WAZ FotoPool

Im Winter muss im Scheibenwischwasser zudem ein Frostschutzmittel auf Alkoholbasis in ausreichender Menge vorhanden sein. Nachdem Frostschutz eingefüllt wurde, sollte die Förderpumpe gleich betätigt werden. So gelangt die kältefeste Mischung sofort bis in die Düsen. Und wer die Scheibenwischer abends abklappt, verhindert,  dass sie über Nacht festfrieren.

Wischerblätter sollten jährlich erneuert werden.  Experten raten außerdem, angefrorene Wischer auf keinen Fall loszubrechen. Besser: Eine halbe Stunde vor der Abfahrt eine Wärmflasche auf das Armaturenbrett legen. Dadurch erwärme sich die Scheibe so, dass auch die Atemluft nicht mehr gefrieren kann

Bei beschlagenen Scheiben hilft die Klima-Anlage

Sollten die Scheiben beschlagen, kann es sinnvoll sein, Heizung und Klimaanlage gleichzeitig zu betreiben, erinnert die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ): Dadurch werde die Innenraumluft wirksam entfeuchtet.

Damit sich die Türen des Autos sich problemlos öffnen lassen, empfiehlt Sander, die Dichtungsgummis mit Talkum, Silikon oder Glycerin am Festfrieren zu hindern. Die Türschlösser können auch mit Graphitspray konserviert werden – es schützt das feine Innenleben der Schlösser vor Vereisung.

Beim Autowaschen sollten die Schlösser vorsorglich mit Klebeband abgedichtet werden. Sollte bei strengem Frost dennoch mal nichts mehr gehen, hilft Schloss-Enteiser – aber nur, wenn er in der Jackentasche steckt und nicht im Auto.

Facebook
Kommentare
Umfrage
Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

 
Fotos und Videos
Foodwatch-Wahl zur größten Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Namen der Promi-Kinder
Bildgalerie
Namensgebung
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Aus dem Ressort
Laubbläser nerven und können kleine Tiere töten
Laubbläser
Laubbläser sind nicht nur laut, sie wirbeln Feinstaub auf und können Natur und Umwelt gefährden. In Graz sind die Geräte jetzt mit Rücksicht auf die Ohren und die Umwelt verboten worden. Naturschützer machen besonders Kombi-Geräte Sorgen, die kleine Tiere wie Igel und Mäuse häckseln können.
Was Sie beim App-Umtausch beachten sollten
Apps
Um eine App herunterzuladen, braucht es nur wenige Klicks. Doch was, wenn sich eine kostenpflichtige Anwendung als Fehlkauf herausstellt? Da das offizielle Widerrufsrecht nach dem Download erlischt, sind Kunden auf die Kulanz der Anbieter angewiesen. Und die fällt höchst unterschiedlich aus.
Energieberater sucht und findet Stromfresser in Bochum
Verbrauchercheck
Beim WAZ-Verbrauchercheck galt es diesmal, Stromfressern im Haushalt auf die Spur zu kommen. Ein Energieberater der Verbraucherzentrale wurde bei einem Ehepaar fündig: Die Riemker könnten ihren Stromverbrauch halbieren. Allein bei der Beleuchtung gibt es ein großes Einsparpotenzial.
Erblich, diffus oder kreisförmig – was tun bei Haarausfall
Haarausfall
In den allermeisten Kulturen ist die Hauptfunktion des Kopfhaares die Erfüllung eines Schönheitsideals. Umso größer sind Nervosität und Unsicherheit, wenn die Kopfbedeckung lichter wird. Die Ursachensuche des Haarausfalls gleicht einer kleinteiligen Detektivarbeit.
So lecker können Gänseblümchen und Brennnessel sein
Kräuterkunde
Von wegen Unkraut! Viele Pflanzen vom Wegesrand lassen sich essen und verarbeiten. Gemeinsam mit Gartenexpertin Stefanie Horn sind wir durch einen Kräutergarten mit vielen wilden Pflanzen spaziert, um einmal zu sehen, was sich mit Brennnessel, Löwenzahn und Co. so anstellen lässt.