Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Winter

So gehen Sie sicherer auf Schnee und Eis

Funktionen
Kommen Sie sicher durch den Winter! Olivia eineinhalb Jahre liegt nach einem Missgeschick mit ihrem Schlitten im Schnee. Foto: Foto: Oliver Müller / WAZ FotoPool

Nicht nur Ältere fühlen sich auf Schnee und Eis unsicher. Wer ein wenig mehr Halt vertragen könnte, sollte die Füße Gehen eher nach außen drehen. Dadurch bekomme der Körper eine stabilere Unterstützungsfläche, sagt Prof. Nadja Schott vom Lehrstuhl für Kognition und Motorik an der Universität Stuttgart. Und rät: Kleinere Schritte sind sicherer. Wenn es sehr glatt ist, sollten Senioren am besten dicht an einer Hauswand entlang gehen. Wer ausrutscht, kann sich so besser abfangen.

Wer ins Straucheln gerät, sollte versuchen, die Unterarme vors Gesicht zu nehmen und die Hände auszustrecken. So wird bei einem Sturz der Kopf geschützt. Wer nach hinten kippt, kann das Kinn aufs Brustbein ziehen und einen runden Rücken machen. Das kann einen Aufprall etwas mildern. Außerdem wichtig: „Beim Fallen alles loslassen, was man in den Händen hält“, empfiehlt Schott.

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
So können Sie an den Weihnachtstagen ohne Reue schlemmen
Gesundheit
Braten, Knödel, Plätzchen: Wer über Weihnachten hemmungslos zuschlägt, legt an Kilos zu. Wer einfache Regeln beherzigt, kann schlemmen.
Das sind die besten Alternativen zur ungeliebten Brille
Gesundheit
Einen Adlerblick behalten die wenigsten, irgendwann braucht man eine Lesehilfe. Doch muss man eine Brille sein Leben lang tragen? Die Alternativen.
Wie die Festtafel korrekt gedeckt wird - ein Ratgeber
Stil
Auf dem Tisch hat alles seinen festen Platz. Wo Messer, Gabel, Löffel, Glas hingehören – die wichtigen Stilregeln für Gastgeber im Überblick.
Brandschaden an Weihnachten schnell der Versicherung melden
Verbraucher
Im Dezember brechen häufiger Feuer aus als sonst. Kein Wunder, erleuchten doch in der Vorweihnachtszeit besonders viele Kerzen die Wohnungen.
Wann es an Weihnachten frische Brötchen gibt und wann nicht
Feiertage
Am 1. Feiertag dürfen Bäckereien noch Brötchen verkaufen. Doch viele nutzen das Angebot nicht und schließen über die Feiertage komplett.
Fotos und Videos