Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Kindernachrichten

Zu viel Zucker im Blut

13.11.2012 | 13:12 Uhr

In Deutschland leben viele Erwachsene mit der Krankheit Diabetes. Auch manche Kinder haben die "Zuckerkrankheit". Am Mittwoch wird darüber viel gesprochen. Es wird über die Krankheit aufgeklärt.

Berlin (dapd-kid). In Deutschland leben viele Erwachsene mit der Krankheit Diabetes. Auch manche Kinder haben die "Zuckerkrankheit". Am Mittwoch wird darüber viel gesprochen. Es wird über die Krankheit aufgeklärt.

Am Mittwoch ist der Weltdiabetestag. Der wird immer am 14. November gemacht. Diabetes ist nicht auf ein bestimmtes Alter festgelegt. Daher haben auch manche Kinder damit zu kämpfen. Kinder bekommen meistens Typ-1-Diabetes. Es gibt verschiedene Arten der Krankheit.

Wenn ein Kind Typ-1-Diabetes hat, fehlt ihm ein wichtiger Stoff im Körper, das Insulin. Diesen Stoff kann man im Labor herstellen. Das Kind muss sich dann mehrmals am Tag dieses Insulin unter die Haut spritzen. Auch das Blut muss häufiger am Tag untersucht werden. Dazu gibt es kleine Messgeräte. Ansonsten gilt, was bei anderen Menschen auch gilt: Das Kind muss gesund und abwechslungsreich essen. Wer sich an all diese Regeln hält, kann ein fast normales Leben führen. Wenn sich ein Kind mit Diabetes nicht daran hält, kann es seinen Körperorganen wie Herz, Nieren oder den Augen schlimm schaden.

Dass die Menschen die Krankheit auch "Zuckerkrankheit" nennen, hängt mit dem Insulin zusammen. Wer an Diabetes erkrankt ist, hat nicht genug davon im Körper oder kann es nicht nutzen. Wir brauchen aber das Insulin, damit unser Körper aus der Nahrung den Traubenzucker aufnehmen und verwerten kann. Traubenzucker ist lebenswichtig für den Menschen. Wir benötigen ihn zum Beispiel, um in Schwung zu bleiben und uns konzentrieren zu können. Fehlt es an Insulin, sammelt sich der Traubenzucker im Blut an. Er kann nicht genutzt werden. Deshalb müssen Diabetiker auch jeden Tag ihr Blut kontrollieren. Dann sehen sie, wie viel Insulin sie brauchen.

In Deutschland haben derzeit etwa sechs Millionen Menschen die "Zuckerkrankheit". Darunter sind etwa 15.000 Kinder. Die meisten Menschen haben Typ-2-Diabetes. Hier sprechen die Menschen gern auch vom Alterszucker, obwohl die Menschen immer jünger werden, die diese Form von Diabetes kriegen. Die Menschen ernähren sich falsch und bekommen die Krankheit daher. Sie essen zu fett, sind zu dick und bewegen sich zu wenig. Bei Typ-1-Diabetes liegen andere Gründe vor. Die Krankheit kann vererbt werden und kommt mitunter, weil der Körper nicht korrekt arbeitet. Die Menschen können daher nichts dafür, dass sie die "Zuckerkrankheit" haben.

Haben Menschen die "Zuckerkrankheit" dann müssen sie sehr auf sich achten. Sie müssen sich gesund ernähren und auch Sport treiben. Denn Diabetes kann andere Erkrankungen bringen. Plötzlich funktioniert das Herz zum Beispiel nicht mehr richtig, oder es kommt zu Problemen mit den Nieren. Die Nieren sind sehr wichtig. Sie reinigen das Blut. Sie sortieren Stoffe aus der Nahrung aus, die den Menschen sonst krank machen würden. Menschen mit Diabetes haben mitunter auch Probleme mit den Augen. Sie sehen nicht mehr gut.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Malwettbewerb
Bildgalerie
Fotostrecke
Klassenbesuch in Gladbeck
Bildgalerie
Schule
"Klasse! Wir singen"
Bildgalerie
Musik
Zu Besuch in Oberhausen
Bildgalerie
Schule
Aus dem Ressort
Film „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ startet im Kino
Kino
In dem Film geht es um den Wikingerjungen Hicks. Er wohnt auf der Insel Berk. Im ersten Teil des Films sind Wikinger und Drachen Freunde geworden. Doch nun will ein Bösewicht eine Armee aus Drachen formen. Hicks kämpft mit seinen Freunden gegen die Bedrohung.
Im vergangenen Jahr haben sich wieder viele Eltern getrennt
Familie
Wer heiratet, will für immer glücklich zusammenleben. Doch manchmal merken Paare nach einiger Zeit: Wir wollen nicht mehr zusammen sein. Auch letztes Jahr haben sich eine Menge Männer und Frauen scheiden lassen. Davon waren auch viele Tausend Kinder betroffen. Das berichteten Fachleute gestern.
Prinz George feiert seinen ersten Geburtstag
Königshaus
Prinz George, der Sohn von Prinz William und Herzogin Kate, wird am Dienstag (22. Juli) ein Jahr alt. Das Legoland in der Stadt Windsor hat extra für ihn einen großen Geburtstagstisch aus Lego aufgebaut. Der kleine Prinz kann schon ganz gut laufen.
Kinder in Israel und im Gazastreifen haben Angst vorm Krieg
Politik
Paulina und Ismail haben im Moment einen gefährlichen Alltag. Sie leben in Israel und im Gazastreifen. Auf beiden Seiten werden Bomben und Raketen abgefeuert. Die Menschen im Gazastreifen haben allerdings keine Schutzräume, in die sie flüchten können. Das macht vor allem den Kindern Angst.
Wie man Marienkäfer mit einer Socke einfängt
Tiere
Im Sommer krabbeln viele Insekten in die Wohnung - und sollten vorsichtig rausgetragen werden