Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Kindernachrichten

Vulkan in Nicaragua spuckt Asche

09.09.2012 | 13:21 Uhr
Foto: /AP/Esteban Felix

Im Land Nicaragua haben sich am Wochenende Tausende Menschen in Sicherheit gebracht. Ein Vulkan hat am Samstag Asche in die Luft gespuckt.

Managua (dapd-kid). Im Land Nicaragua haben sich am Wochenende Tausende Menschen in Sicherheit gebracht. Ein Vulkan hat am Samstag Asche in die Luft gespuckt.

Nicaragua liegt auf der Landbrücke zwischen Nordamerika und Südamerika. Der Staat grenzt im Norden an Honduras und im Süden an Costa Rica an. Der Vulkan liegt etwa 100 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Managua. Er ist 1.745 Meter hoch und heißt San Cristobal.

Am Samstag haben sich viele Menschen vor ihm in Sicherheit gebracht. Denn der Vulkan hat Gas und Asche ausgestoßen. Die Menschen fürchteten, dass er ausbrechen könnte. Daher wurden rund 3.000 Menschen weggebracht. Soldaten kümmerten sich um die Familien, die in der Nähe des Berges wohnen. Die Menschen hatten drei Explosionen im Innern des Vulkans gehört. Dann kam eine große Wolke aus dem Berg heraus. Rund vier Kilometer reichte sie schließlich in den Himmel. Die Asche wehte über nahegelegene Dörfer.

Vulkane entwickeln sich häufig dort, wo die Erdkruste brüchig ist. Die Erdkruste ist die äußerste Schale der Erde. Wir leben darauf. Weiter im Innern ist die Erde weich bis flüssig und sehr heiß. Die Erdkruste besteht aus mehreren Platten, die sich bewegen, weil sich auch die Masse tiefer in der Erde bewegt. Wir merken meist nicht, dass die Erde in Bewegung ist. Es sei denn, es gibt ein Erdbeben oder einen Vulkanausbruch. Das kann passieren, wenn die Erdplatten aneinanderstoßen oder voneinander wegdriften. Vor allem an den Plattengrenzen bebt und brodelt die Erde.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Malwettbewerb
Bildgalerie
Fotostrecke
Klassenbesuch in Gladbeck
Bildgalerie
Schule
"Klasse! Wir singen"
Bildgalerie
Musik
Zu Besuch in Oberhausen
Bildgalerie
Schule
Aus dem Ressort
Sabine Ludwig schreibt über ein schlimmes Kinderkurheim
Kultur
In dem Buch „Schwarze Häuser“ geht es um vier Mädchen, die sechs Wochen in einem Kurheim an der Nordsee verbringen. Die Kinderbuchautorin Sabine Ludwig hat etwas Ähnliches selbst als Kind erlebt. Es war keine schöne Zeit für sie. Davon erzählt sie in unserem Interview.
Film über den Basketballer Dirk Nowitzki startet im Kino
Sport
Dirk Nowitzki ist ein berühmter Basketball-Spieler. Der Deutsche spielt seit vielen Jahren in den USA und zwar in der Profi-Basketball-Liga. Jetzt läuft ein Dokumentarfilm über den 2,13 Meter großen Sportler im Kino. Die Premiere war in Köln.
Darf man wilde Tiere einsperren?
Tierparks
Manche Menschen würden am liebsten alle Zoos verbieten. Andere meinen, dass Bären, Löwen oder Adler in ihren Gehegen nicht unglücklich sind
Reporter Willi hilft den Sternsingern mit Philippinen-Film
Hilfe
Willi Weitzel kennt ihr bestimmt aus „Willi will’s wissen“. Für die Sternsinger ist er auf die Philippinen geflogen und hat einen Film darüber gedreht, wie schlecht dort die Ernährung von Kindern ist. Die Sternsinger sammeln diesmal Geld, um das Leben der Kinder auf den Philippinen zu verbessern.
Die junge Lydia Ko ist schon ein Star im Golfsport
Sport
Die Neuseeländerin ist gerade mal 17 Jahre alt, doch sie spielt Golf nicht nur als Hobby, sondern schon unter richtigen Profis. Sie hat bereits ein wichtiges Turnier in den USA gewonnen. Jetzt wartet sie auf ihren nächsten Sieg in Frankreich.