Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Kindernachrichten

Sonnenfinsternis in Australien

14.11.2012 | 13:55 Uhr
Foto: /Tourismus Queensland/-

In Australien haben am Mittwoch Zehntausende Menschen in den Himmel geguckt. Sie konnten etwas ganz Besonderes beobachten: eine Sonnenfinsternis.

Sidney (dapd-kid). In Australien haben am Mittwoch Zehntausende Menschen in den Himmel geguckt. Sie konnten etwas ganz Besonderes beobachten: eine Sonnenfinsternis.

Bei einer Sonnenfinsternis verdeckt der Mond die Sonne. Er schiebt sich zwischen sie und die Erde. Von der Erde aus sieht es dann so aus, als wäre vor der Sonne eine schwarze, runde Scheibe. Bei der Sonnenfinsternis in Australien wollten viele dabei sein. Einige Hotelzimmer wurden deswegen schon vor drei Jahren gebucht. Die Menschen wollten sicher sein, einen Schlafplatz zu haben. Urlauber reisten genauso an wie Wissenschaftler.

Die Sonnenfinsternis war am Mittwoch im Nordosten des Erdteils zu sehen. Etwa 50.000 Menschen aus vielen Ländern der Welt waren für den Moment angereist, in dem sich der Mond vor die Sonne schob. Die Menschen hatten Glück. Wetterexperten hatten zwar zuvor angekündigt, dass Wolken am Himmel sein werden. Doch das blieb größtenteils aus. Die Menschen konnten rund zwei Minuten die totale Sonnenfinsternis sehen. Bei so einer Sonnenfinsternis wird es dunkel auf der Erde, und das mitten am Tag. Es wird dann kühler. Und die Vögel zwitschern nicht mehr.

Auch an anderen Stellen konnten die Menschen eine Sonnenfinsternis erleben. Von Indonesien über Neuseeland bis nach Südamerika verdunkelte sich die Sonne zwar nicht ganz, aber zumindest teilweise. In Australien sahen einige Menschen die Sonnenfinsternis von einem Schiff aus. Andere stiegen mit einem Heißluftballon auf. Viele saßen am Strand und schauten zu. Sie drehten Filme und knipsten Fotos.

Wer so eine Sonnenfinsternis beobachten will, darf nicht einfach so in die Sonne schauen. Das ist sehr gefährlich und kann die Augen kaputt machen. Die Menschen müssen eine Schutzbrille tragen, wenn sie die Sonnenfinsternis angucken wollen. Die können sie sich vorher besorgen.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Malwettbewerb
Bildgalerie
Fotostrecke
Klassenbesuch in Gladbeck
Bildgalerie
Schule
"Klasse! Wir singen"
Bildgalerie
Musik
Zu Besuch in Oberhausen
Bildgalerie
Schule
Aus dem Ressort
Shaila hofft auf ein Ende der Gewalt. Sie will in die Schule
Politik
Das achtjährige Mädchen demonstrierte mit einem Schild auf der Straße. In ihrer Heimatstadt Ferguson in den USA fällt seit Tagen der Unterricht aus, weil es Unruhen gibt
Schockt eure Eltern, bastelt ein Loom-Band!
Hobby
In den Sommerferien ist in Deutschland das Loom-Fieber ausgebrochen: Mädchen und auch Jungs weben quietschbunte Armbänder aus Gummiringen
Kinder bekommen mehr Taschengeld als vor zehn Jahren
Geld
Forscher haben nachgefragt, wieviel Taschengeld Kinder und Jugendliche bekommen. Eine Expertin gibt Tipps: Eltern sollten beim Ausgeben nicht reinreden
Meßdiener Luca (15) traf Papst Franziskus in Rom
Religion
Den Papst einmal aus der Nähe sehen - das wünschen sich viele gläubige Menschen. 50 000 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland haben sich deshalb auf den Weg nach Rom gemacht: Die Messdiener der katholischen Kirche unternahmen eine Wallfahrt. Für die Kinderseite war Jung-Reporter Luca Rusch...
Der Papst - ganz nah!
Religion
Kinder-Reporter Luca Rusch war dabei, als 50 000 Messdiener nach Rom reisten. Die Wallfahrt hatte ein Motto: „Frei! Darum ist es erlaubt, Gutes zu tun“