Das aktuelle Wetter NRW 1°C
Kindernachrichten

Nur noch drei Bundesländer zahlen

17.01.2013 | 17:14 Uhr
Foto: /dapd/Philipp Guelland

Nur noch drei geben, die anderen nehmen: Politiker in Deutschland streiten seit Jahren über den Länderfinanzausgleich. Doch was hat es damit auf sich?

Düsseldorf (dapd-kid). Nur noch drei geben, die anderen nehmen: Politiker in Deutschland streiten seit Jahren über den Länderfinanzausgleich. Doch was hat es damit auf sich?

Wenn Journalisten in ihren Zeitungen über den Länderfinanzausgleich berichten, dann geht es um die 16 deutschen Bundesländer. Der Länderfinanzausgleich ist eine Regelung zwischen ihnen. Sie soll dafür sorgen, dass alle Bundesländer genug Geld haben und die Menschen überall in Deutschland gut leben können.

Das Geld für die Bundesländer kommt aus den Steuern. Wer Arbeit hat, gibt zum Beispiel etwas von seinem Lohn an den Staat ab. Auch Firmen müssen Steuern zahlen. Sie geben einen Teil ihres Gewinnes, den sie mit ihren Geschäften machen. Die Steuern werden in verschiedene Kassen aufgeteilt: Ein Teil ist für Städte und Gemeinden gedacht, ein anderer Teil fließt in die Töpfe der Bundesländer. Viel von dem Steuergeld kommt aber auch in die Kasse für ganz Deutschland. Mithilfe der Steuern werden unterschiedliche Dinge bezahlt: zum Beispiel Polizisten, Lehrer oder Straßen.

Nicht jedes Bundesland nimmt allerdings gleich viel Steuergeld ein. Manche Bundesländer haben viele Fabriken und können viel Geld einsammeln. Andere haben weniger, aber auch sie müssen Geld ausgeben. Damit die armen Bundesländer zurechtkommen, gibt es den Länderfinanzausgleich. Die reicheren Bundesländer geben dabei den ärmeren etwas von ihrem Geld ab.

Die Zeitung "Handelsblatt" hat nun berichtet, dass nur noch drei Bundesländer zahlen. Alle anderen nehmen Geld. Die Politiker sprechen von Geberländern und Nehmerländern. Bayern, Baden-Württemberg und Hessen müssen Geld geben. Die 13 anderen Bundesländer nehmen. Bayern zahlt am meisten. Dem Bundesland schmeckt das nicht. Die Politiker haben angekündigt, dass sie in Kürze deswegen vor Gericht ziehen wollen. Sie möchten, dass der Länderfinanzausgleich überprüft wird.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Kinder bauten Lego-Flitzer
Bildgalerie
Aktion
Rollstuhl-Basketball
Bildgalerie
Sport
Klassenbesuch in Oberhausen
Bildgalerie
SCHULE
Klassenbesuch in Essen
Bildgalerie
SCHULE
Aus dem Ressort
Die Fünf Freunde jagen im Kino Diebe in Ägypten
Kino
Julian, Dick, Anne, George und Timmy suchen ein gestohlenes Amulett. Bei den Dreharbeiten verschlug es die Schauspieler in die Hitze der Wüste.
Niemand soll vergessen, was damals in Auschwitz geschah
Geschichte
Auschwitz ist ein Ort in Polen. Hier stand ein Lager der Nationalsozialisten. Viele Menschen wurden dort getötet. Im Januar 1945 kamen die Befreier.
Der Bart des Pharao ist abgebrochen
Museum
Die berühmte Maske eines ägyptischen Herrschers ist in einem Museum in Kairo runtergefallen. Jemand hat den Bart schnell angeklebt und gehofft, dass...
Haaaaaaaaaaaaaaaaatschiiiii!!!!
Gesundheit
Was haben Erkältungen mit Kälte zu tun? Amerikanische Wissenschaftler fanden den Zusammenhang durch Versuche an Mäuse-Nasen heraus
Deutscher Handballer starteten toll in die WM
Sport
Das deutsche Team gewann die ersten beiden Vorrundenspiele gegen Polen und Russland. Dabei war die Mannschaft gar nicht für die WM qualifiziert.
7492521
Nur noch drei Bundesländer zahlen
Nur noch drei Bundesländer zahlen
$description$
http://www.derwesten.de/ratgeber/kindernachrichten/nur-noch-drei-bundeslaender-zahlen-id7492521.html
2013-01-17 17:14
Kinderdienst,Finanzen,Länderfinanzausgleich,
Kindernachrichten