Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Kindernachrichten

Halloween-Geister machen der Polizei viel Arbeit

01.11.2012 | 16:28 Uhr

In Deutschland haben Polizisten in der Nacht zum Donnerstag wegen Halloween viel zu tun gehabt. Etliche Menschen haben es mit ihren Späßen zu weit getrieben.

Berlin (dapd-kid). In Deutschland haben Polizisten in der Nacht zum Donnerstag wegen Halloween viel zu tun gehabt. Etliche Menschen haben es mit ihren Späßen zu weit getrieben.

An Halloween ziehen Kinder von Haus zu Haus und bitten um Naschereien. Auch Erwachsene treffen sich, um zu feiern. In diesem Jahr haben dabei aber etliche Menschen über die Stränge geschlagen: In Würzburg im Bundesland Bayern uferte beispielsweise die Party Tausender geschminkter und verkleideter junger Leute aus. Einige warfen Eier gegen ein Hausfenster, andere beschmierten eine Garage mit Zahnpasta und ein Auto mit Ketchup. Polizisten mussten zudem etwa 50 Jugendliche aufhalten, die eine Halloween-Party stürmten.

In Wuppertal im Bundesland Nordrhein-Westfalen wurde ein Busfahrer verletzt, weil Eier auf ihn geworfen wurden. Er musste seine Fahrt abbrechen. Schwer verletzt wurden zudem zwei Kinder in Osnabrück im Bundesland Niedersachsen. Ein sechsjähriger Junge und ein elfjähriges Mädchen verbrannten sich schwer.

Ein 8 Jahre alter Junge und ein 13 Jahre altes Mädchen wurden in Rostock im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern von drei Jugendlichen gezwungen, ihre gesammelten Süßigkeiten herauszurücken. Dabei bedrohten sie das Mädchen mit etwas, das auf den ersten Blick wie eine Pistole aussah. Auch in Schwerin zockte eine Gruppe 15-Jähriger die Halloween-Beute von zwei zwölf Jahre alten Kindern ab. In Rostock und in Schwerin fühlten sich zudem ältere Leute von klingelnden Kindern gestört. Sie schubsten die kleinen Geister, Hexen und Monster und schlugen sogar zu, obwohl das nicht richtig ist.

Auch in vielen anderen Orten Deutschlands mussten Polizisten wegen Halloween ausrücken. Oftmals nahmen sie Kinder die Eier ab, denn die dürfen nicht an Häuser oder Fenster geschmissen werden. Das geht zu weit. Auch in anderen Ländern hatte die Polizei wegen Halloween zu tun.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Malwettbewerb
Bildgalerie
Fotostrecke
Klassenbesuch in Gladbeck
Bildgalerie
Schule
"Klasse! Wir singen"
Bildgalerie
Musik
Zu Besuch in Oberhausen
Bildgalerie
Schule
Aus dem Ressort
Kinderjury der Kinderfilmtage Ruhrgebiet sah sich Filme an
Kino
Vom 26. Oktober bis zum 2. November finden die Kinderfilmtage Ruhrgebiet in sechs Kinos in Essen, Mülheim und Oberhausen statt. Sieben Kinder sind in der Kinderjury. Sie sahen sich bereits die Filme an, die sie bewerten müssen. Die Kinder vergeben den Filmpreis „Emmi“.
Weltherztag: Auch Kinder können schon etwas für ihr Herz tun
Gesundheit
Wenn man sich schon als junger Mensch ausgewogen ernährt und genügend bewegt, ist es nicht so wahrscheinlich, dass man mal eine Herzkrankheit bekommt, wenn man alt ist. An Schulen gibt es das Projekt „Skipping Hearts“ für Kinder.
Suppi Huhn will möglichst viele Kinder zum Singen bringen
Day of Song
Der Musiker aus der Stadt Mülheim macht viel Musik mit Schülern. Er reist durchs Land, besucht Grundschulen und nimmt mit den Kindern CDs auf. Außerdem tritt er mit den „Kinderkönigen“ auf Festen und Veranstaltungen auf. Er sagt: „Beim Singen entsteht ein tolles Gemeinschaftsgefühl!“
Für ein Haustier braucht man Verantwortung, Zeit und Liebe
Tiere
Viele Kinder wollen ein Haustier, aber die Eltern sind dagegen. Sie befürchten, dass ihre Söhne und Töchter sich nicht genügend um das neue Familienmitglied kümmern werden. In der Kika-Sendung „Das Haustiercamp“ haben sechs Kinder die Chance, ihre Eltern vom Gegenteil zu überzeugen.
Unicef sammelt Spenden, um Flüchtlingen im Irak zu helfen
Krieg
Im Irak sind Hundertausende Menschen auf der Flucht vor den Anhängern des „Islamischen Staates“ (IS). Sie kommen in Schulen und auf Baustellen unter, viele schlafen im Freien. Wer Glück hat, gelangt in ein Flüchtlingslager, in dem Unicef und andere Hilfsorganisationen tätig sind.