Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Kindernachrichten

Früherer "DSDS"-Moderator mit neuem Quiz im Fernsehen

17.10.2012 | 15:35 Uhr

Marco Schreyl kennen viele Kinder und Erwachsene von "Deutschland sucht den Superstar" (abgekürzt: "DSDS"). Er hat die Shows moderiert. Nun wird er mit einem neuen Quiz im Fernsehen zu sehen sein. Es heißt "Wie war das?!".

Frankfurt/Main (dapd-kid). Marco Schreyl kennen viele Kinder und Erwachsene von "Deutschland sucht den Superstar" (abgekürzt: "DSDS"). Er hat die Shows moderiert. Nun wird er mit einem neuen Quiz im Fernsehen zu sehen sein. Es heißt "Wie war das?!".

Im Sommer hat der Sender RTL gesagt, dass Marco Schreyl "DSDS" und "Das Supertalent" nicht mehr moderieren wird. Stattdessen soll Daniel Hartwich durch die Shows führen. Marco Schreyl macht daher nun etwas anderes. Am Sonntag beispielsweise ist er in dem Quiz "Wie war das?!" zu sehen. Es läuft im Fernsehsender MDR.

Vier Prominente werden versuchen, Antworten auf knifflige Fragen zu finden. Darunter ist zum Beispiel der Fußballkommentator Marcel Reif und die Moderatorin Janine Kunze, die im vergangenen Jahr "Die Alm" moderiert hat.

Die Kandidaten müssen sich aus drei Antwortmöglichkeiten auf eine einigen. Bei zwei von zehn Fragen dürfen sie einen Joker einsetzen, das sogenannte "Okrakel": Sechsjährige malen dann eine falsche Antwort auf, sodass nur noch zwei übrig bleiben. "Es herrscht eine Atmosphäre wie am Scrabble-Tisch oder beim Abendbrot, wenn die ganze Familie eine Quizsendung im Fernsehen sieht", denkt Marco Schreyl.

Wer das Quiz angucken will, muss um 20.15 Uhr den MDR einschalten. Die Prominenten spielen für einen guten Zweck.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Malwettbewerb
Bildgalerie
Fotostrecke
Klassenbesuch in Gladbeck
Bildgalerie
Schule
"Klasse! Wir singen"
Bildgalerie
Musik
Zu Besuch in Oberhausen
Bildgalerie
Schule
Aus dem Ressort
Kinderjury der Kinderfilmtage Ruhrgebiet sah sich Filme an
Kino
Vom 26. Oktober bis zum 2. November finden die Kinderfilmtage Ruhrgebiet in sechs Kinos in Essen, Mülheim und Oberhausen statt. Sieben Kinder sind in der Kinderjury. Sie sahen sich bereits die Filme an, die sie bewerten müssen. Die Kinder vergeben den Filmpreis „Emmi“.
Weltherztag: Auch Kinder können schon etwas für ihr Herz tun
Gesundheit
Wenn man sich schon als junger Mensch ausgewogen ernährt und genügend bewegt, ist es nicht so wahrscheinlich, dass man mal eine Herzkrankheit bekommt, wenn man alt ist. An Schulen gibt es das Projekt „Skipping Hearts“ für Kinder.
Suppi Huhn will möglichst viele Kinder zum Singen bringen
Day of Song
Der Musiker aus der Stadt Mülheim macht viel Musik mit Schülern. Er reist durchs Land, besucht Grundschulen und nimmt mit den Kindern CDs auf. Außerdem tritt er mit den „Kinderkönigen“ auf Festen und Veranstaltungen auf. Er sagt: „Beim Singen entsteht ein tolles Gemeinschaftsgefühl!“
Für ein Haustier braucht man Verantwortung, Zeit und Liebe
Tiere
Viele Kinder wollen ein Haustier, aber die Eltern sind dagegen. Sie befürchten, dass ihre Söhne und Töchter sich nicht genügend um das neue Familienmitglied kümmern werden. In der Kika-Sendung „Das Haustiercamp“ haben sechs Kinder die Chance, ihre Eltern vom Gegenteil zu überzeugen.
Unicef sammelt Spenden, um Flüchtlingen im Irak zu helfen
Krieg
Im Irak sind Hundertausende Menschen auf der Flucht vor den Anhängern des „Islamischen Staates“ (IS). Sie kommen in Schulen und auf Baustellen unter, viele schlafen im Freien. Wer Glück hat, gelangt in ein Flüchtlingslager, in dem Unicef und andere Hilfsorganisationen tätig sind.