Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Winter

Kernobstbäume nicht an kalten Tagen bearbeiten

Kommen Sie sicher durch den Winter! Olivia eineinhalb Jahre liegt nach einem Missgeschick mit ihrem Schlitten im Schnee. Foto: Foto: Oliver Müller / WAZ FotoPool

Frostfreie Tage sind ideal, um Bäume mit Kernobst wie Apfel oder Birne zu schneiden. Weg sollten Äste, die steil nach oben oder nach innen wachsen, rät der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn. Äste, die einige Jahre lang Früchte getragen haben, sollten ebenfalls geschnitten werden. Denn an jungen Zweigen sei das Obst hochwertiger.

Besonders die Baumspitze sollte ausgelichtet werden, dort sei das Wachstum besonders stark, erläutert der Provinzialverband. Außerdem gelange nach einem Schnitt in der oberen Region wieder genügend Sonnenlicht in den unteren Teil der Baumkrone, und die Früchte reifen besser. Außerdem zirkuliere die Luft besser, was Pilzkrankheiten an Blättern und Früchten vorbeugt.

An kälteren Tagen sollten die Bäume nicht bearbeitet werden. Denn es entstehen schlimmere offene Wunden am Stamm und den Ästen, da das Holz bei Temperaturen unter sechs Grad brüchig wird. Gar nicht geschnitten werden sollten in dieser Zeit Steinobstbäume wie Pflaume oder Kirsche. Sie ruhen von Oktober bis Februar. Pfirsich und Aprikose werden am besten während der Blütezeit in Form gebracht.

Facebook
Kommentare
Umfrage
Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

 
Fotos und Videos
Klassenbesuch in Oberhausen
Bildgalerie
SCHULE
Klassenbesuch in Essen
Bildgalerie
SCHULE
Foodwatch-Wahl zur größten Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Aus dem Ressort
Dachdecker-Firma nach Haustürgeschäft in der Kritik
Handwerker
Eine Dachdecker-Firma steht wegen mutmaßlich unsauberer Geschäftspraktiken in der Kritik. Ein Ehepaar aus Langendreer soll von „Dachhaien“ bei einem Haustürgeschäft übers Ohr gehauen worden sein. Es läuft ein Streit um eine erhöhte Rechnung.
Wenn die Sprachentwicklung bei Kindern gestört ist
Gesundheit
Bei fast jedem vierten getesteten Kita-Kind in Nordrhein-Westfalen habe man Sprachdefizite festgestellt, teilte erst kürzlich das NRW-Familienministerium mit. Aber ab wann sind sprachliche Auffälligkeiten, das Stottern etwa oder das Verstammeln ganzer Worte, behandlungsbedürftig?
Ingwer und Limetten - Beim Glühwein sind Experimente erlaubt
Winterzeit
Wenn es draußen ungemütlich wird, wärmt man sich gerne mit leckeren Heißgetränken. Glühwein und Punsch sind die Klassiker. Sie lassen sich mit zum Teil überraschenden Zutaten abwandeln. Und einige Cocktails gibt es in der warmen Wintervariante auch.
Nicht mit mir – Wie Menschen das Nein-Sagen lernen
Psychologie
Das „Nein“ kann man lernen. Doch es auch wirklich auszusprechen, fällt oft schwer. Weil man nicht unfreundlich sein will, sich einfach nicht richtig traut oder gar Ablehnung befürchtet. Doch wer immer nur „Ja“ sagt, der sagt auf Dauer „Nein“ zu sich selbst.
Die Weihnachtsdeko wird kupfern und natürlich
Deko
Weihnachten ist der Höhepunkt eines Deko-Jahres. Seit Jahren schon beschränkt sich der Weihnachtsschmuck nicht allein auf das Wohnzimmer, die ganze Wohnung wird liebevoll gestaltet. Im Trend lieben dieses Jahr Kupfer- und Blautöne, Weiß und ganz viel Natürlichkeit. Stille Harmonie und eine...