Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Tierhandel

Interpol rettet 8700 Vögel und Reptilien vor Tierschmugglern

26.07.2012 | 18:15 Uhr
Interpol rettet 8700 Vögel und Reptilien vor Tierschmugglern
8700 Vögel und Reptilien hat Interpol bei Tierschmugglern beschlagnahmt.Foto: afp

Lyon.  Bei einer großen Razzia hat Interpol 8700 Vögel, Reptilien und andere geschützte Tiere beschlagnahmt. Gleichzeitig wurden rund 4000 Verdächtige festgenommen. Der Handel mit wilden Tieren, insbesondere Vögeln, ist laut Interpol in letzter Zeit deutlich gewachsen.

Der internationalen Polizeibehörde Interpol ist ein Schlag gegen den weltweiten Schmuggel mit geschützten Tieren gelungen. Wie die im französischen Lyon ansässige Organisation mitteilte, wurden bei einer großangelegten Razzia in 32 Ländern mehr als 8700 Vögel, Reptilien und andere geschützte Tiere beschlagnahmt und rund 4000 Verdächtigte festgenommen. So weit wie möglich seien die Tiere wieder in ihrem natürlichen Umfeld ausgesetzt worden, teilte Interpol am Mittwochabend mit.

Ursprünglich zielte der Einsatz namens "Cage" (Käfig) vor allem auf den Handel mit geschützten Vögeln ab. Den Fahndern fielen dabei aber auch andere Tiere in die Hände, mit denen laut Artenschutzkonvention nicht gehandelt werden darf - unter anderem Fische, Schildkröten und andere Reptilien. Außerdem beschlagnahmten sie geschützte Pflanzen und Elfenbein.

Handel mit wilden Tieren - vor allem Vögeln - wächst enorm

Die Razzien fanden den Angaben zufolge von April bis Juni in Häfen, auf Flughäfen, bei Postdiensten, Tierhändlern und auf Wochenmärkten statt. Auch bei Tierpräparatoren in Südamerika und Europa habe es Kontrollen gegeben. Polizisten und Zöllner beschlagnahmten dabei auch Waffen, Munition und andere Geräte, die von den Wilderern benutzt wurden.

Anlass für die Operation sei ein wachsender Handel mit wilden Tieren - vor allem Vögeln - zwischen Lateinamerika und Europa gewesen, erläuterte David Higgins, Leiter der Interpol-Abteilung "Verbrechen gegen die Umwelt". Dabei gehe es nicht nur um den Kampf gegen das organisierte Verbrechen, sondern vor allem um den Schutz der Artenvielfalt. (afp)


Kommentare
Aus dem Ressort
Wie Sie bei einer Flugstornierung Geld zurückbekommen
Flugreisen
Wenn Reisende wegen einer plötzlichen Krankheit oder einem Trauerfall in der Familie kurzfristig ihren Flug verfallen lassen müssen, können sie einen Teil der Kosten zurückfordern. Im wahren Leben aber machen Airlines ihren Kunden schwer, Ansprüche durchzusetzen. Tipps und Tricks.
Wie Sie das Smartphone zur guten Videokamera aufrüsten
Digital
Smartphones sind Fast-Alles-Könner. Und sie werden immer beliebter. Wer will, kann sein Gerät sogar zu einer richtig guten Videokamera aufrüsten. Wir erklären, welche kostengünstigen Hilfsmittel Sie dafür benötigen und welche Apps zum Videoschnitt gut geeignet sind.
Abrechnungsfehler - Online-Kunden müssen sich melden
Energie
Die Verbraucherzentrale NRW hat nach den Abrechnungsproblemen bei den Online-Ablegern Rheinpower und Energiegut pauschale Gutschriften für die Kunden vorgeschlagen. Die Stadtwerke Duisburg haben diesen Lösungsvorschlag abgelehnt. Betroffene Kunden müssen sich selbst melden.
Erwerbsminderungsrente wird um 40 Euro erhöht
Soziales
Für alle, die früher in Rente gehen müssen, gibt es ein "Mini-Trostpflaster": Die Erwerbsminderungsrente wird laut IG Bauen-Agrar-Umwelt im Schnitt um 40 Euro im Monat erhöht. Die IG Bau bemängelt, dass dies viel zu wenig sei und viele Berechtigte Probleme haben, ihren Anspruch geltend zu machen.
Stunk in Bochumer Siedlung – Ist Kindergeschrei Lärm?
Mietrecht
Mehrere Anwohner einer Siedlung in Bochum-Laer fühlen sich von einer Gruppe Jungs gestört, die regelmäßig auf den Wiesen Fußball spielen. Sie seien laut und frech, zerstörten die Beete und urinierten mitten in einen Sandkasten. Was Mieter erdulden müssen - und was nicht.
Umfrage
Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

 
Fotos und Videos
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Wie Wirte ihre Gäste betrügen
Bildgalerie
Gastronomie
Malwettbewerb
Bildgalerie
Fotostrecke