Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Prüfungen

Die besten Tipps zum Last-Minute-Lernen fürs Abitur

26.03.2013 | 12:35 Uhr
Die besten Tipps zum Last-Minute-Lernen fürs Abitur
In zwei Wochen gehen die schriftlichen Abiturklausuren los. Nicht alle haben schon mit dem Lernen begonnen.Foto: dapd

Essen.  Am 9. April beginnen in NRW die schriftlichen Abiturklausuren für die Jahrgangsstufen 12 und 13. Wer jetzt noch nicht mit dem Pauken begonnen hat, für den hat Lernexperte Professor Werner Heister einige Tipps, wie es doch noch klappen kann. Er empfiehlt für Spätzünder zum Beispiel die "Routentechnik".

Gerade noch haben sich die Abiturienten in NRW noch in den Mottowochen vergnügt, doch am 9. April wird es ernst. Dann beginnen die schriftlichen Abiturprüfungen , bis zum 24. April müssen die Abiturienten des doppelten Abschlussjahrgangs noch einmal alles geben. Danach stehen noch die mündlichen Prüfungen an. Ob Mathe, Deutsch oder Biologie, der Lernstoff ist immens. Aber längst nicht alle haben angefangen zu pauken, viele verlassen sich aufs Last-Minute-Lernen.

Professor Werner Heister, der an der Hochschule Krefeld-Mönchengladbach Einführungskurse zum richtigen Lernen gibt, hält eigentlich nichts vom Pauken auf den letzten Drücker. "Das verursacht nur zusätzlichen Druck, und der ist beim doppelten Abiturjahrgang ohnehin schon groß genug", so seine Meinung.

Aber die Zahl derjenigen, die lieber den Kleiderschrank ausmisten oder die ganze Wohnung schrubben anstatt zu lernen, ist groß. Damit es trotzdem noch klappt mit dem guten Abitur , hat Heister einige Tipps parat.

Als Erstes sollten Schüler einen Lernplan erstellen

Zunächst sei das Erstellen eines Lernplans unerlässlich, um sich einen Überblick über den zu erlernenden  Stoff und die verbleibende Zeit zu verschaffen. "Zeitmanagement ist alles", so der Lernexperte.

Wieviele Stunden die Abiturienten ab jetzt täglich aufs Lernen verwenden sollten, das könne man nicht pauschal sagen. "Generell macht es aber schon Sinn, sich ganze Tage mit dem Stoff zu beschäftigen, da zu viele andere Aktivitäten das Gehirn vom Verarbeiten des Gelernten ablenken würden."

  1. Seite 1: Die besten Tipps zum Last-Minute-Lernen fürs Abitur
    Seite 2: Routentechnik ist bei Last-Minute-Lernern beliebt
    Seite 3: Lernen auf der Bettkante verspricht Erfolg

1 | 2 | 3



Kommentare
28.03.2013
07:45
Die besten Tipps zum Last-Minute-Lernen fürs Abitur
von Mittendrinnen | #1

ich wünsche allen last-minute-paukern fröhliches durchfallen. wenn man bedenkt, daß diese "Abiturienten" später unsere Lehrer werden...

Aus dem Ressort
Wie Auszubildende finanzielle Risiken absichern können
Berufseinstieg
Wer eine Ausbildung beginnt, gibt seinem Leben eine neue Wendung – und muss viele Dinge beachten. Besonders wichtig ist die Absicherung finanzieller Risiken. Azubis können sich zum Beispiel nicht mehr über die Eltern krankenversichern. Stiftung Warentest und Verbraucherzentrale NRW geben Tipps
Sind Wolken wirklich leicht? – Zehn Irrtümer zum Wetter
Irrtümer
Ein Blitz schlägt niemals zweimal an einer Stelle ein. Und wie war das noch mal mit dem Siebenschläfertag? Wer sich auf Bauernweisheiten rund ums Wetter verlässt, liegt oftmals falsch. Wetterexperte Malte Witt erklärt, wie man sich bei Gewitter verhält und warum Wolken nicht leicht sind.
Von wegen spießig - So sparen Sie mit dem Haushaltsbuch
Finanzen
Viele Verbraucher haben keinen Überblick über ihre Finanzen. Wer aber seine monatlichen Einnahmen und Ausgaben notiert, findet die Löcher, in denen das sauer verdiente Geld verschwindet. Gerade Menschen mit höherem Einkommen verlieren schnell den Überblick. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.
Heizen im August - Vermieter müssen Anlagen einschalten
Mietrecht
Weil der August ungewöhnlich kalt ist, beginnt die Heizperiode in diesem Jahr in vielen Haushalten deutlich früher. Nach dem Mietrecht muss niemand in seiner Wohnung frieren. Vermieter müssen eine „Wohlfühltemperatur“ von 20 bis 22 Grad sicherstellen und die Heizanlage auch im Sommer einschalten.
Überholt trotz Verbot - Unwissenheit schützt vor Strafe
Verkehrs-Urteil
Autofahrer, die wegen eines Fahrerwechsels nichts von einem Überholverbot wissen, kommen unter Umständen um eine Geldbuße herum. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Hamm hervor. Das Amtsgericht Olpe muss nun einen Fall aus Lennestadt erneut verhandeln.
Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

 
Fotos und Videos
Namen der Promi-Kinder
Bildgalerie
Namensgebung
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien