Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Euro-Krise

Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld

20.03.2013 | 08:59 Uhr
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
Die Bankenkrise auf Zypern droht das Land in die Pleite zu reiten. Das Parlament in Nikosia hat das von der EU geschnürte Rettungspaket am Dienstagabend abgelehnt. Vor dem Parlament kam es zu Protesten: "Wir werden nicht die Sklaven des 21. Jahrhunderts werden."Foto: rtr

Nikosia.   Zypern setzt nach der Ablehnung des Hilfspakets von EU, EZB und IWF auf Hilfen aus Russland. Er hoffe, dass noch am Mittwoch eine Vereinbarung über einen Kredit aus Russland getroffen werden könnte, sagte Zyperns Finanzminister Michael Sarris. Dem Land droht sonst womöglich ab Mai die Pleite.

Die kleine Inselrepublik Zypern steuert auf den finanziellen Untergang zu. Das Parlament in Nikosia brachte am Dienstagabend die geplante und hoch umstrittene Zwangsabgabe auf Bankguthaben zu Fall. Kein einziger Abgeordneter stimmte für die Einmalmaßnahme, die Voraussetzung für das am Wochenende geschnürte internationale Hilfspaket der Europartner ist. Auf der verzweifelten Suche nach anderen Geldquellen war der zyprische Finanzminister Michalis Sarris am Abend nach Moskau geflogen, wie das staatliche zyprische Radio berichtete.

Nach der Ablehnung der von der Eurozone ausgehandelten Finanzhilfen setzt das hochverschuldete Land nun verstärkt auf Unterstützung aus Russland. Zyperns Finanzminister Michalis Sarris hielt sich am Mittwoch zu Gesprächen in Moskau auf, wo er am Vormittag mit seinem russischen Kollegen Anton Siluanow zusammenkommen wollte. Zypern hofft dabei auf eine Verlängerung eines russischen Kredits über 2,5 Milliarden Euro.

6,75 Prozent "Zwangsabgabe" auf Bankguthaben über 20.000 Euro

Das Parlament in Zypern hatte das europäische Maßnahmenpaket zur Vermeidung eines Staatsbankrotts am Dienstagabend abgelehnt. Die abgelehnte Gesetzesvorlage sah zuletzt eine Zwangsabgabe von 6,75 Prozent für Bankguthaben ab 20.000 Euro vor, bei Guthaben von über 100.000 Euro sollte sie 9,9 Prozent betragen. Mit dem Parlamentsvotum entfällt die Voraussetzung für die Zusage der Eurogruppe vom Wochenende, Zypern mit einem Kredit von bis zu zehn Milliarden Euro zu unterstützen. Bedingung dafür war, dass das Land 5,8 Milliarden Euro einnimmt.

Zypern setzt nun auf einen Plan B. Noch am Dienstagabend hatten Russlands Präsident Wladimir Putin und sein zyprischer Kollege Nicos Anastasiades in einem Telefongespräch über mögliche russische Hilfen gesprochen. Putin habe dabei erneut seiner Sorge über Maßnahmen Ausdruck verliehen, die die Interessen russischer Einzelpersonen und Unternehmen schädigen könnten, sagte sein Sprecher Dmitri Peskow der Nachrichtenagentur Interfax. Zypern wird von vermögenden Russen stark als Anlageort genutzt. Örtliche Medien spekulierten unterdessen, der russische Energiekonzern Gazprom könnte möglicherweise Zyperns Banken mit Geld versorgen und im Gegenzug Anteile an zyprischen Offshore-Energiefeldern verlangen.



Kommentare
20.03.2013
20:42
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von sak1 | #71

es ist der anfang die eu bürger alle zu enteignen, dass war der erste versuch!

20.03.2013
17:43
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von kumpelanton | #70

Sollen doch die Türken die Insel kaufen. Die sind ja ohnehin schon da.

Ich weiß zwar nicht, wie hoch die Steuern auf Zinsen in Zypern sind, vermute aber, dass auch dabei paradiesische Zustände herrschen. Sollen sich doch die Sparer, die jetzt was abgeben müssen, mit den ersparten Steuern trösten. Aber anstatt die 6,76%zu akzeptieren ist ihnen die Aussicht auf Totalverlust lieber. Das verstehe wer will.

Also lassen wir sie untergehen, sie wollen es so!

20.03.2013
15:57
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von HarryCane | #69

Die Zentralbank dort scheint ja auch jahrelang gepennt zu haben. Ich weiß auch nicht, warum in ganz Europa eigentlich keine einziges Kontrollorgan seine Aufgaben ordentlich wahr nimmt.
Diese Typen müssen dafür zur Rechenschaft gezogen werden.
Die Zyprer versuchen jetzt mir allen noch zur Verfügung stehenden Mitteln, ihr Geschäftsmodell irgendwie am Leben zu halten, ist doch klar.
NUR haben die Zyprer sicherlich den Weg des kleinsten Übels gehen wollen, freiwillig greifen die dem Kleinsparer sicher nicht in die Tasche, dann fackeln die nämlich das Parlament da unten vermutlich ab..IWF,EU, EZB und Schäuble haben da mächtig Druck gemacht, ganz sicher.

Auf jeden Fall ist eine Grenze überschritten worden, die zeigt, dass NICHTS sicher ist. Auch hier nicht. Wieviele leere Versprechungen haben wir seit 2008 gehört? Am Ende hat nichts davon Bestand, weil keiner noch einen Plan hat. Das ist wie ein Kartenhaus, dass langsam aber sicher in sich zusammenkracht.

20.03.2013
15:42
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von Jorgel | #68

Die Euro-Zone hat Zypern nicht vorgeschrieben das Anleger bis 100.000 € belastet werden sollen. Das war ganz allein die Idee der dortigen Regierung. Die wollte höhere Einlagen nur mit weniger als 10 % belasten - und kamen so ohne die Kleinanleger nicht auf die Summe von 5,8 Milliarden Euro, die notwendig ist um 10 Milliarden von der EU zu kassieren.

Im übrigen ist es wohl selbstverständlich das 10 Milliarden aus Steuergeldern der EU-Bürger nur fließen, wenn entsprechende Reformen im Land vorgenommen werden. Ohne Reformen ist das Land auch mit noch soviel Geld in absehbarer Zeit wieder da, wo es jetzt ist.

Zypern hat nun mal mit niedrigen Steuern und laxen Kontrollen ausländische Anleger angelockt - und ist damit in die Pleite gegangen. Daran hat niemand anderes Schuld. Wenn die dortige Regierung jetzt glaubt, sie brauche die EU nicht, die sie zuvor um Hilfe gebeten hat, ist das ihre Sache.

Nur trägt sie dafür genau so die Verantwortung wie für die drohende Staatspleite...

4 Antworten
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von Ondramon | #68-1

Herzlichen Glückwunsch, das Konzept der Krisen- und Rettungspolitik der Troika haben Sie ganz prima verinnerlicht! Nach fünf Jahren sollte es aber auch wirklich jeder kapiert haben, nicht wahr?

Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von Jorgel | #68-2

Das andere Konzept, nämlich 16 Milliarden zu verschenken - und das alle Jahre wieder, ist jedenfalls nicht sehr erfolgversprechend...

Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von Ondramon | #68-3

Es gibt durchaus andere Möglichkeiten (siehe Beitrag #66). Aber die Merkelsche Politik ist ja alternativlos...

Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von Jorgel | #68-4

Wer sagt das? Die zyprische Regierung hätte natürlich andere Möglichkeiten gehabt, die notwendige Eigenleistung zu erbringen - ohne an die Kleinanleger heranzugehen. Sie wollte es aber nicht, denn dann hätte sie nicht so weitermachen können wie bisher...

20.03.2013
15:24
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von HarryCane | #67

@Ondramon

Die Politik der Eliten (Brüssel) ist für mich ganz klar und deutlich erkennbar:
"Teile und Herrsche!"

Anders formuliert: Ihr streitet, ich herrsche!

Seit 2008 war die Lage ALLERSPÄTESTENS klar, was wurde getan? Erst EFSF dann ESM und alles nur, um Aber-Milliarden in Bankensysteme zu pumpen, die klinisch bereits längst tot sind.
Und jetzt labert der Schäuble im Deutschlandfunk allen ernstes davon, dass man die 6 Milliarden für Zypern aber keine europäischen Steuerzahler mehr zumuten kann und daher eine Zwangsenteignung der zypriotischen Bevölkerung gemacht werden muss.
HALLO?
Und damit das in der Presse wenigstens für den Deutschen Michel noch plausibel klingt, spricht man dann noch vom "Rettungspaket für Zypern" (mit Selbstbeteiligung)

Wer kann diesen geistigen Müll noch ertragen??

2 Antworten
@HarryCane
von Ondramon | #67-1

Sehen Sie, ich hätte es ja noch verstanden, wenn der Staat in Not geratene Versicherungen gerettet hätte; viele haben eine Kapitallebensversicherung, über die sie für eine Aufbesserung der Rente sparen. Aber ich habe kein Verständnis und auch kein Mitleid mit denen, die ihre Vermögen in Privatbanken verzockt haben. Wenn ich im Spielcasino auf der Hohensyburg mein Geld verzocke, gibt mir das auch keiner wieder. Und diejenigen, die ihr ganzes Vermögen verzockt haben, können immer noch zum Amt gehen und Sozialhilfe beantragen; denn wie Sie wissen, läßt der deutsche Staat ja niemanden hängen und verhungern.

Das ist eine Riesenschweinerei, was hier in den letzten Jahren abgelaufen ist!

Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von HarryCane | #67-2

Absolut!

Wenn ich statt im Finanzcasino zu zocken z.B. mein Geld in Gold anlege habe ich auch das Risiko, dass der Kurs deutlich abstürzt.
Da kommt auch keiner für meine Fehleinschätzung auf.

Aber ich bin auch nicht Too-Big-To-Fail. Deshalb ganz klar: Großbanken zerschlagen oder wir werden alle miteinander in der Armut enden!

20.03.2013
15:22
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von Ondramon | #66

Jens Berger hat gestern auf den Nachdenkseiten einen anderen Weg vorgeschlagen. Die Verbindlichkeiten der zypriotischen Banken gegenüber der Zentralbank belaufen sich auf etwa 30% der Bilanzsumme und machen 17 Mrd. Euro aus. Diese Forderungen werden in einen Sonderfonds ausgelagert, der später von der Regierung über die Einnahmen aus dem Gasgeschäft ausgeglichen wird; denn wie wir ja alle seit Beginn der Bankenkrise wissen, ist der Staat aus unbekannten, aber gottgegebenen Gründen dafür verantwortlich, Banken zu retten. Die Banken wären rekapitalisiert und könnten schon morgen ihre Pforten wieder öffnen und ihren Tagesgeschäften nachgehen. Ohne, daß irgend jemand etwas abgeben muß.

Oh Entschuldigung, ich vergaß: die jetzige Politik des Kaputt-Sparens und -Sanierens ist ja alternativlos! Zwar nicht gottgegeben, aber immerhin der unendlichen Weisheit der Kanzlerin Unserer Lieben Frau Merkel entsprungen. Also vergessen wir es wieder...

4 Antworten
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von Jorgel | #66-1

Bleibt die Frage, wer sich wohl darauf einlassen soll, das die fehlenden 17 Milliarden mit einem zukünftigen Geschäft ausgeglichen werden sollen. Einem Geschäft dessen Einnahmen reine Spekulation sind und wovon niemand weiß wann diese Einnahmen erzielt werden können. Einnahmen, die zuvor Investitionen erfordern, die jemand aufbringen muss. Wer sollte daran wohl Interesse haben, wenn diese Einnahmen bereits verpfändet sind?

@Jorgel
von Ondramon | #66-2

Wissen Sie, was? Dann übergeben wir doch einfach unser Gemeinwesen an die Finanzhaie. Die wissen schon, was zu tun ist. Die machen alles richtig. Das haben sie schon immer getan.

Ansonsten siehe Beitrag #68-1.

Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von Ondramon | #66-3

Übrigens: die tatsächlich vorhandenen Gasvorkommen als "reine Spekulation" zu bezeichnen ist reichlich naiv. Die Amerikaner und Russen würden sich die Fingernägel dafür ausreißen.

Im Krisen-Europa werden ständig Milliarden Euros umgelagert. Über Rettungschirme, Bad Banks, EFSF, ESM, SMP, SKS und was weiß ich nicht alles! Die zypriotischen Gasvorkommen sind eine wertvolle Ressource und für die Zyprioten ein wirkliches Pfund!

Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von Jorgel | #66-4

Wie wär´s wenn sie die Zyprer beraten, wie sie aus der Krise kommen? Offenbar glauben sie ja die Lösung für alle deren Probleme zu kennen. Dummerweise leugnen sie dabei die Tatsachen, die ihnen nicht gefallen. Da werden die wohl mit ihrer Hilfe nicht viel weiterkommen...

Denn sie sollten schon richtig lesen, bevor sie etwas kritisieren. Ich schrieb nicht, die Gasvorkommen sind reine Spekulation, sondern die Einnahmen daraus sind, sowohl was den Wert wie auch den deren Zeitpunkt betrifft, reine Spekulation.

Und falls es ihnen nicht aufgefallen ist, nachdem Zypern mit dem Geschäftsmodell seiner Banken gescheitert ist, sind ihre Gasvorkommen die einzige Möglichkeit in Zukunft noch über ausreichende Mittel zu verfügen.

Wenn die jetzt zur Verhinderung der selbstverschuldeten Staatspleite verpfändet werden, bleibt ihnen in Zukunft gar nichts mehr, außer dem Tourismus. Ganz davon abgesehen welche Zugeständnisse sie anderen Geldgebern sonst noch machen müssen...

20.03.2013
15:15
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von mansgruf | #65

Sollen sich Russland anschliesen!

20.03.2013
15:07
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von Ondramon | #64

Die Probleme Zyperns sind doch auf den griechischen Schuldenschnitt zurückzuführen, der Ende 2011 von der Troika durchgesetzt wurde und den zypriotischen Banken einen Verlust von etwa 17 Mrd. Euro bescherte, also exakt der Summe, die die Regierung auf Druck der Troika von den Sparern wieder hereinholen soll. Es ist ziemlich zynisch, daß die Troika von den Zyprioten die Begleichung einer Schuld einfordert, die sie selbst aufgebaut hat.

Die Krisenpolitik der Troika ist eine einzige Katastrophe! Sie bedenkt nicht die Konsequenzen ihres Tuns, sie spielt die Länder gegeneinander aus und hinterläßt eine Schneise der Verwüstung quer durch Europa. Ein solches Europa ist sicherlich bei der Mehrzahl seiner Bürger unerwünscht und hat deswegen keine Zukunft mehr. Wer aber Europa retten will, muß eine andere und neue Politik wollen, eine Politik, die das Wohl der europäischen Bevölkerung im Auge hat und nicht die Rettung der auf faulen Papieren beruhenden Vermögen einiger Weniger.

4 Antworten
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von mansgruf | #64-1

Kann ich mir nicht vorstellen, weil da leben wohl fast Mehr Russische Milionäre als zypern eigentlich als Bevölkerung hat..und Zypern war ein beliebter P?arkplatz für Geld aus Europa..angeblich sicher, ach so, eigentlich hat der Teil der Insel nicht mal so viel Einwohner wie Köln!
Der Norden der Insel hat 256.644 (2006) und der Süden 766.400 (2005) Einwohner.

@mansgruf
von Ondramon | #64-2

Was soll das heißen: "Kann ich mir nicht vorstellen,..."? Informieren Sie sich gefälligst!

DLF
Bankenproblem und zu hohe Staatsausgaben
Politikwissenschaftler über die Krise Zyperns
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1958133/

Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von mansgruf | #64-3

Hab doch meine Information geschrieben, und leg dir mal n anderes Vokabular zu weil ich mag son befehlerisches gesülzte nicht!
Dazu liegt es nicht an mir wenn das Portal hier Antworten an die falsche Stelle setzt^^

@mansgruf
von Ondramon | #64-4

Ich mußte davon ausgehen, daß sich Ihre Antwort auf meinen Beitrag bezieht, und da bin ich eben ziemlich rabiat geworden. Darin bestärkt haben mich Ihre Beiträge #61 und #63. Aber nichts für ungut.

20.03.2013
15:02
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von mansgruf | #63

Is doch ganz einfach, sollen sich Russland anschließen!

20.03.2013
14:59
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von HarryCane | #62

Ich würde mal ganz salopp schätzen, dass 90 % der Kunden deutlich weniger als 100.000 € dort angelegt haben. Das sollte man also sehr einfach garantieren können.

Die Aber-und-Aber-Millionen die investiert wurden (mit was weiß ich was für Fonds) - tja, das ist ein ein gewisses Risiko. Da kann man halt auch schon mal 60 % und mehr bei verlieren, so ist das nunmal.
Und der Staat, was hat der damit zu tun? Das ist wohl wie in Island, eigentlich nichts.
Also lasst die Bude Pleite gehen.
Das haben andere Länder auch erlebt und konnten sich - natürlich auf einem steinigen Weg - wieder sanieren.

In der Gemeinschaftswährung wird z.B. Griechenland NULL KOMMA NULL Chancen haben, jemals wieder auf die Beine zu kommen...
Also spielt es keine Rolle, ob irgendwann Zypern oder Italien oder Griechenland zuerst die Währungsunion verlässt. Einer wird es sein. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

1 Antwort
Zypern lehnt Rettungspaket ab und hofft auf russisches Geld
von mansgruf | #62-1

Das ist ein guter Tag für Deutschland, nur nicht für den Westen obwohl wir doch mit unseren Beiträgen den Zusammenschuss bezahlt haben, die Rentenkasse wird geplündert und der Westrentner und zukünftiger Rentner wird immer weiter dafür bezahlen dürfen!
Der Norden der Insel hat 256.644 (2006) und der Süden 766.400 (2005) Einwohner.

Aus dem Ressort
Ukraine-Krise - Putin treibt Keil in die Berliner Koalition
Ukraine-Streit
CSU-Chef Seehofer warnt Außenminister Steinmeier (SPD) vor Alleingängen. Der Bayer will die deutsche Russland-Politik beim Koalitionsgipfel klären. In der Union geht die Sorge um, dass der Außenminister in der Ukraine-Krise einen eigenen Kurs fahren und sich damit profilieren könnte.
Grüne wollen nach der Energiewende jetzt die Agrarwende
Parteitag
Die Partei versucht, einen Schlussstrich unter ihre Führungskrise zu ziehen und will mit der Agrarwende punkten. Der Grünen-Parteitag stärkt die Vorsitzenden und feiert den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann.
SPD und Grüne wollen "Soli"-Geld ab 2020 auch für den Westen
Soli
Die Ministerpräsidenten von SPD und Grünen einigten sich darauf, dass der Solidaritätszuschlag ab 2020 nicht ersatzlos wegfallen soll. Dann soll auch der Westen von den Einnahmen profitieren. Das Modell soll den CDU-geführten Ländern bei der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz vorgelegt werden.
Im Ruhrgebiet verfallen die Immobilienpreise
Immobilien
Eine Studie des Onlinedienstes Immowelt zeigt: Das Ruhrgebiet hinkt dem großen Immobilienrausch in Deutschland hinterher, im Durchschnitt verlieren sie in Städten wie Dortmund und Essen sogar an Wert. Doch das muss nicht automatisch ein Nachteil sein.
Mehrheit für Soli-Förderung in Ost- und Westdeutschland
Umfrage
Soli Ost auch für den Westen - dafür ist eine deutliche Mehrheit der Deutschen. In Düsseldorf diskutieren am Sonntagnachmittag die Ministerpräsidenten von SPD und Grünen über die Soli-Zukunft.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos