Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Terrorunterstützer

Zwei mutmaßliche IS-Mitglieder in NRW festgenommen

22.01.2015 | 09:35 Uhr
Zwei mutmaßliche IS-Mitglieder in NRW festgenommen
Polizisten haben in NRW zwei mutmaßliche IS-Unterstützer festgenommen.Foto: dpa (Symbolbild)

Düsseldorf/Karlsruhe.  Sie sollen in syrischen Trainingslagern auf den "Heiligen Krieg" vorbereitet worden sein: In NRW sind mutmaßliche IS-Unterstützer festgenommen worden.

Der Generalbundesanwalt hat in Nordrhein-Westfalen zwei weitere mutmaßliche islamistische Terroristen festnehmen lassen. Die beiden Syrien-Rückkehrer wurden nach Polizeiangaben von Spezialeinheiten in Mönchengladbach und Herford gefasst. Sie hätten sich am Donnerstagmorgen widerstandslos in ihren Wohnungen festnehmen lassen. Die 26 und 27 Jahre alten Verdächtigen sollen im Nahen Osten eine Kampfausbildung durchlaufen und dort ausländischen Terrorvereinigungen angehört haben, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit.

Beide seien dem Kampfverband "Auswanderer von Aleppo" zuzuordnen, der sich Ende 2013 dem Islamischen Staat angeschlossen habe. Zuvor sei der Verband Teil der terroristischen Vereinigung Jamwa gewesen. Beide Verdächtige seien Deutsche. Hinweise auf konkrete Anschlagspläne in Deutschland gebe es nicht.

Lesen Sie auch:
Mutmaßliches IS-Mitglied in Dinslaken festgenommen

Während Frankreich nach weiteren Terroristen sucht, hat die Polizei in Dinslaken am Samstag einen mutmaßlichen Syrien-Rückehrer festgenommen.

Jäger lobt Sicherheitsbehörden

Die Beschuldigten seien im März und im August 2013 über die Türkei nach Syrien gereist. Sie sollen dort logistische Aufgaben wie den Transport von Verpflegung an die Frontlinie übernommen haben. Der 26-Jährige soll zudem für die Propaganda innerhalb seiner Kampfgruppe zuständig gewesen sein.

Während der 27-Jährige Mitte November 2013 nach Deutschland zurückgekehrt sei, habe sich der 26-Jährige mit Unterbrechungen bis Mitte September 2014 in Syrien aufgehalten. Der Generalbundesanwalt hatte das Verfahren gegen den 26-Jährigen von der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft übernommen. Die Verdächtigen sollen spätestens am Freitag einem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt werden, der über die Untersuchungshaft entscheiden muss.

Salafismus
Warum Dinslaken ein Dschihad-Problem hat

Zwölf junge Männer aus Dinslaken verfielen einem salafistischen Hassprediger. Nach ihrer Rückkehr aus Syrien fanden sie beim Kinderschutzbund Hilfe.

Erst vor zwölf Tagen hatte der Generalbundesanwalt in Dinslaken-Lohberg nördlich des Ruhrgebiets einen Syrien-Rückkehrer festnehmen lassen. Er soll der sogenannten Lohberger Brigade des Islamischen Staats angehört haben. Die erneuten Festnahmen seien ein Beleg für die Wachsamkeit und Entschlossenheit der Sicherheitsbehörden, teilte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) in Düsseldorf mit. (dpa)

Kommentare
04.02.2015
08:49
Zwei mutmaßliche IS-Mitglieder in NRW festgenommen
von niedrigniveauindikator | #2

5 Jahre Knast, 3 absitzen und die restlichen 2 auf Bewährung. Hatten ja eine schwere Kindheit die beiden.

Funktionen
Fotos und Videos
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
So lernen Kinder im Norden Vietnams
Bildgalerie
Entwicklungshilfe
Schimon Peres – Sein Leben in Bildern
Bildgalerie
Ex-Präsident
article
10262530
Zwei mutmaßliche IS-Mitglieder in NRW festgenommen
Zwei mutmaßliche IS-Mitglieder in NRW festgenommen
$description$
http://www.derwesten.de/politik/zwei-mutmassliche-is-mitglieder-in-nrw-festgenommen-id10262530.html
2015-01-22 09:35
IS,Islamischer Staat,
Politik