Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Sommerferien

Wo die NRW-Minister ihren Urlaub verbringen

18.07.2013 | 13:39 Uhr
Wo die NRW-Minister ihren Urlaub verbringen
Wo verbringen Politiker ihren Urlaub? NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) hat sich für einen Mix aus Köln und Italien entschieden.Foto: dpa

Düsseldorf.  Bevor sie sich in den Wahlkampf begeben, wollen Nordrhein-Westfalens Politiker nochmal richtig entspannen. Dabei haben sich die Minister der rot-grünen Landesregierung für Reiseziele in allen Himmelsrichtungen entschieden. Der eine fliegt nach Italien, den anderen zieht's ins Sauerland.

Urlaubsstimmung in der Politik: Bevor der Bundestagswahlkampf in die heiße Phase geht, sammeln auch Minister der rot-grünen Landesregierung ihre Kräfte. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) schwört der Heimat auch im Urlaub die Treue: Wie in den vergangenen Jahren erhole sich Kraft bei der Familienfreizeit des Landessportbundes im Sauerland, sagt ihre Sprecherin. Das letzte Mal machte Kraft dort ihr Sportabzeichen.

NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) fährt nach Angaben eines Sprechers mit ihrem Lebensgefährten nach Südengland: "Sie wird dort viel in der Natur unterwegs sein, wandern und Radfahren." Unter anderem plant Löhrmann einen Ausflug an die Küste der Grafschaft Cornwall.

Ein bisschen Köln, ein bisschen Italien

Löhrmanns Parteifreund, Umweltminister Johannes Remmel, zieht es in den Sommerferien ebenfalls auf eine Insel. Remmel verbringe den Urlaub mit seiner Familie auf der italienischen Insel Sardinien, teilte ein Sprecher mit. Die Familie Remmel erkundet ihr Urlaubsziel vor allem bei gemeinsamen Fahrradtouren.

Lesen Sie auch:
Bundeskanzlerin im Interview - Frau Merkel mal privat

Beim „Brigitte“-Talk ließ Angela Merkel tief blicken: Die Bundeskanzlerin erzählte, wieviel Schlaf sie braucht und dass sie gerne auch mal Holz hacken würde. Und dass sie ihren Mann gar nicht mal um Rat fragen muss: „Manchmal sagt er auch von selbst etwas.“

NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) nimmt in den Ferien eine dreiwöchige Auszeit. Einen Teil des Urlaubs verbringt Walter-Borjans mit seiner Familie in Köln - außerdem zieht es den Finanzminister nach Italien, wie seine Sprecherin verriet: "In einer Bildhauer-Gruppe bei Lucca wird er mit Fäustel und Meißel einen Marmorblock in Form bringen."

Sozialminister Guntram Schneider (SPD) fährt für zwei Wochen nach Frankreich. Zuerst besucht er Verwandte in Paris und dann fährt er nach St. Malo in die Bretagne. "Was er dort macht? Laufen, lesen, Kaffee trinken und Leute gucken - und: mit dem Luftkissenboot nach Jersey rüberfahren", sagte seine Sprecherin. (dpa)



Kommentare
18.07.2013
22:31
Massig Schadstoffe bei überflüssigen grünen Reisen
von Klug22 | #3

Kein bischen grünes Vorbild! Was die grünen Reisen an Schadstoffen kosten! Aber anderen alles vorschreiben, aber selbst am ungefilterten Kaminfeuer sitzen!

18.07.2013
14:54
Wo die NRW-Minister ihren Urlaub verbringen
von tipp_top | #2

Danke für die Tipps ... so kann ich mir auf jeden Fall sicher sein, dass mir keiner von denen über den Weg läuft

18.07.2013
14:42
Wo die NRW-Minister ihren Urlaub verbringen
von donfernando | #1

Meine Güte, die Landesminister bekommen sogar Urlaub? Eigentlich dient doch Urlaub der Erholung von der anstrengenden Arbeit, und da hätte ich fast gewettet, dass....da in den letzten Jahren keiner mehr in den Genuss von nötiger Entspannung hätte kommen können dürfen müssen, wenn es gerecht zugehen sollte zwischen Arbeitnehmern an und für sich....

Aus dem Ressort
Iranerin Dschabbari hingerichtet - Säureanschläge auf Frauen
Justiz
Die Iranerin Rejhaneh Dschabbari hat nach eigener Aussage ihren Vergewaltiger mit einem Messer getötet: Sieben Jahre später ist die 26-Jährige trotz aller Zweifel an einem fairen Prozess sowie internationaler Proteste hingerichtet worden.
Wie die AfD bei NRW-Wahl 2017 zehn Prozent holen will
AfD
Der Landesparteitag in Bottrop betont den programmatischen Dreiklang von Europaskepsis, Rechtsstaatlichkeit und Marktwirtschaft. Die Führung will die neue Partei nicht nach rechtsaußen drängen lassen, setzt aber weiterhin gezielt auf den „Das wird man wohl noch sagen dürfen“-Effekt.
Kurden drängen IS wieder ab
Konflikte
Kurdische Kämpfer drängen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) mit Unterstützung internationaler Luftschläge in der syrischen Stadt Kobane wieder zurück.
Was die Revier-Schüler über Honecker und die DDR wissen
Mauerfall
Wer heute zur Schule geht, kennt die Mauer nur noch aus Erzählungen. Der Osten ist vielen Jugendlichen fremd, Kenntnisse über die DDR sind gering. Was wissen die nordrhein-westfälische Schüler eigentlich über den anderen Teil Deutschlands? Einer Studie zufolge: wenig.
Verfassungsschutz sieht starkes Wachstum der Salafistenszene
Extremismus
Mehr als 6300 vorwiegend junge Menschen haben sich nach Einschätzung des Verfassungsschutzes bereits der Salafistenszene angeschlossen. Und es werden immer mehr, sagt Verfassungsschutzchef Maaßen. Gemeinsam seien den meisten vier "M's".
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?