Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Rente

Wirtschaft warnt vor neuen Belastungen durch Rentenpläne

24.10.2012 | 07:20 Uhr
Wirtschaft warnt vor neuen Belastungen durch Rentenpläne
Mehrere führende Vertreter der Wirtschaft haben die Bundesregierung vor teuren Renten-Beschlüssen gewarnt.Foto: dapd

Düsseldorf.  Nach den geplanten Rentenzuschüssen, kritisieren führende Vertreter der Wirtschaft den Beschluss der Bundesregierung. Danach würde die Anhebung der Mütterrente eine "äußerst schwere Belastung" sein. Auch die geplante Zuschussrente steht in der Kritik. Die Pläne seien zu teuer.

Mehrere führende Vertreter der Wirtschaft haben die Bundesregierung vor teuren Renten-Beschlüssen gewarnt. Die in den Unionsparteien geforderte Anhebung der Mütterrenten "wäre eine äußerst schwere Belastung für die Rentenfinanzen", sagte Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). Die Kosten würden aufwachsend bis zum Jahr 2030 bei etwa sieben Milliarden Euro pro Jahr liegen. Damit würde der gesamte Einspareffekt der Rente mit 67 aufgebraucht, sagte Hundt.

Auch der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Otto Kentzler, kritisierte die geplante Anhebung der Mütterrenten. Die Ausweitung der Kindererziehungszeiten vor 1992 für künftige Rentnerinnen "würde vor allem die vorwiegend ab Ende dieses Jahrzehnts in Rente gehenden Mütter besserstellen, die in der Mehrheit gut im familiären Kontext im Alter abgesichert sind", sagte Kentzler.

Auch die geplante Zuschussrente steht in der Kritik. Der Chef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, sagte der Zeitung: "Ich sehe die aktuellen Entwicklungen in der Rentendebatte mit Sorge. Hier werden viele neue, teure Leistungen ohne eine solide Gegenfinanzierung diskutiert." (dapd)

Kommentare
03.12.2012
08:00
Wirtschaft warnt vor neuen Belastungen durch Rentenpläne
von buttsche | #13

Warum warnt die Wirtschaft nicht vor den Belastungen des €uro-Rettungsplan bzw Pläne?
Verdienen sie eventuell daran? Die eigenen Mitbürger und...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Irland stimmt für die Einführung der Homo-Ehe
Abstimmung
Irland hat sich klar für die Einführung der Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern entschieden. Eine Zeitenwende im katholischen Irland.
US-Senat lehnt Obamas Gesetz zur Reform der NSA ab
NSA
Mit knapper Mehrheit hat der US-Senat eine Reform der NSA-Überwachung gestoppt. Das vorläufige Aus für das Gesetz könnte nun die NSA lahmlegen.
Moskau wirft Washington "Jagd" auf Russen im Ausland vor
Russland
Laut Russland machen die USA im Ausland "Jagd" auf russische Bürger. Angeblich geht es um etwa ein Dutzend Fälle. Auslandsreisen seien nicht sicher.
USA lassen angeblich Zusammenarbeit mit BND überprüfen
Spionage
Die USA wollen die Zusammenarbeit mit dem deutschen BND auf den Prüfstand stellen. Wichtige Dokumente seien zu oft an die Presse durchgesickert.
EU hält ehemalige Sowjetrepubliken lieber auf Abstand
EU-Gipfel
Für die ehemaligen Sowjetrepubliken ist das Ergebnis des EU-Gipfels in Riga ernüchternd. Mit einem EU-Beitritt können sie vorerst nicht rechnen.
article
7223702
Wirtschaft warnt vor neuen Belastungen durch Rentenpläne
Wirtschaft warnt vor neuen Belastungen durch Rentenpläne
$description$
http://www.derwesten.de/politik/wirtschaft-warnt-vor-neuen-belastungen-durch-rentenplaene-id7223702.html
2012-10-24 07:20
Rente,Wirtschaft,Bundesregierung,Kosten,Mütterrente,Zuschussrente,Kritik
Politik