Wieder Anschlag in Somalia - Mindestens fünf Menschen tot

In Somalia hat die islamistische Terrororganisation Al-Shabaab einen Anschlag auf Unicef-Mitarbeiter verübt. Mindestens zehn Menschen kamen dabei ums Leben.
In Somalia hat die islamistische Terrororganisation Al-Shabaab einen Anschlag auf Unicef-Mitarbeiter verübt. Mindestens zehn Menschen kamen dabei ums Leben.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Wieder hat es in Somalia einen Anschlag mit mehreren Toten gegeben. Wieder fällt der Verdacht auf die islamistische Terrororganisation Al-Shabaab.

Mogadischu.. Bei der Explosion einer Autobombe in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens fünf Menschen getötet worden. Das mit Sprengstoff beladene Auto explodierte nach Angaben von Sicherheitskräften und Zeugen um die Mittagszeit am Dienstag vor einem belebten Café im Bezirk Hamarwayne.

Selbstmordanschlag "Es ist eine chaotische Lage. Retter versuchen, die Opfer zu bergen", sagte ein Polizist der Deutschen Presse-Agentur.

Ob es sich um einen Selbstmordanschlag handelte, war noch unklar. Bislang bekannte sich noch niemand zu dem Anschlag. Am Montag hatte sich ein islamistischer Selbstmordattentäter in Somalia in einem Mini-Bus des UN-Kinderhilfswerks Unicef in die Luft gesprengt und mindestens neun Menschen mit in den Tod gerissen.(we/dpa)