Wer will schon Sonne?

Es soll ja Menschen geben, die dem Wetter gestern etwas abgewinnen konnten. Sonne, blauer Himmel, warm, einfach wunderbar – so und ähnlich schwärmen sie daher und wirken arg gefühlsduselig, fast schon so, als hätten sie einen leichten Hitzestich abbekommen. Geduldig stehen sie an in langen Schlangen, in denen es allenfalls zähflüssig voran geht, und schwitzen dabei vor sich hin, nur um dann endlich ein Eis in den Händen zu halten oder Einlass zu bekommen ins Freibad, obwohl die Liegewiesen und Becken aus allen Nähten platzen. Dies trifft auch auf viele der Besucher zu, die dennoch in knappen Bikinis und spärlichsten Badehosen daher kommen und vielleicht sogar vor einem selbst auf dem Handtuch liegen. Nein, man muss all das nicht haben, zumal die Gefahr eines Sonnenbrands gefährlich hoch ist. Wie schön dagegen ist es jetzt im Büro, wo wegen all der Brückentagler kaum ein Schreibtisch besetzt ist, Ruhe herrscht und durch die heruntergelassenen Jalousien nicht ein Fitzelchen von diesem furchtbaren Tag da draußen nach innen dringt...