Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Terroristenanführer

Weggefährte behauptet, Bin Laden zündete Sprengstoffgürtel

28.05.2013 | 15:15 Uhr
Weggefährte behauptet, Bin Laden zündete Sprengstoffgürtel
Nahm sich Osama bin Laden selbst das Leben und wurde nicht von einer US-Spezialeinheit getötet? Das zumindest behauptet ein früherer Weggefährte des Al-Kaida-Anführers.Foto: dpa

Dubai.   Ein früherer Weggefährte von Al-Kaida-Gründer Osama bin Laden behauptet, der Terroristenanführer habe sich selbst getötet. Das erklärte der Ägypter Nabil Naim Abdel Fattah in einem von der Zeitung "Gulf News" veröffentlichten Interview unter Berufung auf Angehörige Bin Ladens.

Der im Mai 2011 verstorbene Al-Kaida-Gründer Osama bin Laden hat sich nach Aussage eines früheren Weggefährten selbst getötet. Der Ägypter Nabil Naim Abdel Fattah sagte in einem Interview, Bin Laden sei von einem Angehörigen der US-Spezialeinheit, die am 2. Mai 2011 sein Haus im pakistanischen Abbotabad stürmte, in den Oberschenkel geschossen worden.

Daraufhin habe der Al-Kaida-Anführer einen Sprengstoffgürtel gezündet, sagte Abdel Fattah, der sich auf Angehörige Bin Ladens beruft, in dem von der Zeitung "Gulf News" am Dienstag veröffentlichten Interview weiter.

Lesen Sie auch:
Al-Kaida-Chef ruft zu Schaffung von islamischem Staat auf

Der Chef des Terrornetzwerks Al-Kaida, Eiman al-Sawahiri, hat die Aufständischen in Syrien zur Schaffung eines islamischen Staates aufgerufen. Der "Feind" sei kurz vor dem Fall, sagte al-Sawahiri in Bezug auf Syriens Präsidenten Baschar al-Assad in einer Internet-Botschaft.

Der Al-Kaida-Anführer habe seine "Geheimnisse" mit ins Grab nehmen wollen, darunter die Namen der Golfaraber, die ihm Geld geschickt hätten. Nach offizieller Darstellung der US-Regierung wurde Bin Laden während der "Operation Geronimo" erschossen.

Bin Ladens Tod war schwerer Schlag für Al-Kaida

Abdel Fattah selbst hielt sich an dem Tag, an dem der meistgesuchte Terrorist der Welt starb, in Ägypten auf, wo er von 1991 bis März 2011 im Gefängnis gesessen hatte. Dass er schließlich freigelassen wurde, hat der radikale Islamist der sogenannten Revolution des 25. Januar zu verdanken, die zum Sturz von Präsident Husni Mubarak führte.

Aus Sicht des ägyptischen Islamisten war der Tod von Bin Laden ein schwerer Schlag für Al-Kaida. Bin Ladens Nachfolger, der Ägypter Eiman al-Sawahiri, habe nicht dessen Charisma und Führungsstärke. (dpa)



Kommentare
28.05.2013
17:50
Weggefährte behauptet, Bin Laden zündete Sprengstoffgürtel
von wohlzufrieden | #1

Sprengstoffgürtel? Ich glaube eher, der hat sich aus fünf Metern Entfernung mit einem amerikanischen Sturmgewehr selbst getötet...Ironie aus.

Aus dem Ressort
Iranerin trotz weltweiter Proteste wegen Mordes hingerichtet
Justiz
Die Iranerin Rejhaneh Dschabbari hat nach eigenen Angaben vor sieben Jahren ihren Vergewaltiger mit einem Messer getötet: Jetzt ist die 26-Jährige wegen Mordes hingerichtet worden.
Was die Revier-Schüler über Honecker und die DDR wissen
Mauerfall
Wer heute zur Schule geht, kennt die Mauer nur noch aus Erzählungen. Der Osten ist vielen Jugendlichen fremd, Kenntnisse über die DDR sind gering. Was wissen die nordrhein-westfälische Schüler eigentlich über den anderen Teil Deutschlands? Einer Studie zufolge: wenig.
Verfassungsschutz sieht starkes Wachstum der Salafistenszene
Extremismus
Mehr als 6300 vorwiegend junge Menschen haben sich nach Einschätzung des Verfassungsschutzes bereits der Salafistenszene angeschlossen. Und es werden immer mehr, sagt Verfassungsschutzchef Maaßen. Gemeinsam seien den meisten vier "M's".
Polizei: Axt-Attacke in New York war "Terroranschlag"
Kriminalität
Ein Axt-Angriff auf zwei Polizisten in New York war nach Angaben von Polizeipräsident Bill Bratton ein "Terroranschlag".
Peschmerga-Kämpfer starten am Sonntag nach Kobane
Konflikte
150 Kämpfer der kurdischen Peschmerga machen sich nach einem Medienbericht am Sonntag aus dem Nordirak auf den Weg in die umkämpfte syrische Stadt Kobane.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?