Das aktuelle Wetter NRW 32°C
Zapfenstreich

Warum Tocotronic und Jay Z zu Wulffs Zapfenstreich passen

07.03.2012 | 11:20 Uhr
Warum Tocotronic und Jay Z zu Wulffs Zapfenstreich passen

Essen  Der große Zapfenstreich zum Abschied des Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff sorgt schon im Vorfeld für heftige Diskussionen. Gästeliste und Musikauswahl spielen dabei eine gewichtige Rolle. Wir werfen einen Blick auf die zehn Songs, die angemessen für dieses Ereignis sind.

Fast genau vor einem Jahr hat Karl-Theodor zu Guttenberg mit „Smoke on the Water“ die Zapfenstreichlatte hoch gelegt, obwohl es in diesem Deep-Purple-Song seltsamerweise um einen Brand in Montreux geht. Der zunächst im Gespräch gewesene Titel "Ebony and Ivory" von Paul McCartney wird nun nicht zu hören sein, dafür aber unter anderem "Over the rainbow" sowie das Kirchenlied "Da berühren sich Himmel und Erde" und die Ode "An die Freude" von Ludwig van Beethoven.
 

Wir dagegen halten die folgenden zehn Songs für passender und empfehlen:

Stayin’ Alive – Bee Gees (1977)

Ende der 70er Jahre muss der junge Christian eine schwierige Frage beantworten, die sich damals ihm und allen anderen Teenagern und frühen Twenty-Somethings stellte: „Punk“ oder „Disco“? Wir ahnen heute, wie er sich entschieden hat und stimmen mit ein: „I'm a dancin' man and I just can't lose. (…) Ah, ha, ha, ha, stayin' alive.“

 

Ich möchte Teil einer Jugendbewegung sein – Tocotronic (1995)

Hannover, die alte Chaostage-Stadt, hat Wulff gezeigt, zu was funktionierende Gruppen – egal, ob straff organisiert oder nicht – in der Lage sind. Zugehörigkeiten werden lebensentscheidend, denn Dabeisein ist hier weit mehr als alles, denn: „Ich möcht mich auf euch verlassen können / und jede unserer Handbewegungen hat einen besonderen Sinn / weil wir eine Bewegung sind.“

 

99 Problems – Jay Z (2004)

Niemand weiß, ob sich Christian Wulff derzeit mit genau 99 Problemen herumschlagen muss, aber das war d e r Hit bei Barack Obamas Siegerparty mit seinen Wahlhelfern im Januar 2009. Der Refrain wurde dabei leicht abgewandelt und sie sangen gemeinsam „I got 99 problems but a Bush ain't one“. Man darf gespannt sein, wer oder was jetzt den Platz der „bitch“ aus dem Original einnehmen wird.

 

Money for Nothing – Dire Straits (1985)

Aus der Musicbox mit den unzähligen Money- Liedern – von Abba über Gunter Gabriel bis Pink Floyd – ist das vermutlich das passendste, auch wenn man den stirnbandtragenden Mark Knopfler nicht noch einmal sehen muss. Und jetzt alle: “Get your money for nothin', get your chicks for free.”

 

Flieg nicht so hoch mein kleiner Freund – Nicole (1981)

Sein Faible für Gewinnerinnen des Eurovision Song Contest sind ja spätestens seit dem Empfang der Lena Meyer-Landrut auf dem Flughafen Hannover bekannt. Jetzt findet er Trost im Frühwerk der großen Nicole: „Flieg nicht so hoch mein kleiner Freund./ Glaub mir, ich mein´ es gut mit dir. / Keiner hilft dir dann, ich weiß es ja, / wie´s damals bei mir war.“

 

We are the Champions – Queen (1977)

Im Bettina-und-Christian-Remix (2012) heißt es  immer noch „And we'll keep on fighting. Till the end”. Wenn das der Freddie wüsste …

 

Don't You (Forget About Me) – Simple Minds (1985)

Spätestestens seit dem Film “Breakfast Club” ist das die Hymne für alle Netzwerker, die – obwohl unterschiedlicher Herkunft – gemeinsam die Post abgehen lassen oder zumindest das, was sie dafür halten.

 

Westerland – Die Ärzte (1988)

Die Sehnsucht des Berliners nach der Poserinsel Sylt, auf der sich alle Angestelltenträume zu erfüllen scheinen. Nur komplett mit dem Silhouettenaufkleber auf dem SUV vor dem Backsteinhaus.

 

Hungry like the wolf – Duran Duran (1982)

Im Freundeskreis der Wulffs finden sich keine großen Styler. Mit dem geliehenen Glanz von Klaus Meine und Veronica Ferres lässt sich nun mal eine Aura nicht nachhaltig erhellen. Da glittert zum Beispiel der nur ein halbes Jahr ältere Simon Le Bon in einer ganz anderen Liga und singt dazu d e n maßgeschneiderten Song. Dessen Ehefrau Yasmin würde übrigens auch Bettina gefallen.

 

Gute Freunde kann niemand trennen – Franz Beckenbauer (1966)

Der nicht zufällig als „Kaiser“ titulierte Franz Beckenbauer könnte Christian Wulff zeigen wie Charisma geht. Das ist gewiss keine leichte Aufgabe, da Wulff ja schon als Bundespräsident mit dem Geschenk des Amtscharismas nicht viel hat anfangen können. Jetzt wird sich zeigen, wer zu ihm hält: „Gute Freunde kann niemand trennen / Gute Freunde sind nie allein“.

 

Thomas Lau

Kommentare
08.03.2012
16:05
Warum Tocotronic und Jay Z zu Wulffs Zapfenstreich passen
von Dolmetscher | #8

Der Ex-BP weiß am besten, was zu ihm passt. Die Neider und Hasser werden die Zeremonie doch über sich ergehen lassen müssen. Hoffentlich wird die...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Lagarde hält griechischer Regierung Unreife in Krise vor
Griechenland-Krise
Im Streit um Finanzhilfen für Griechenland hat IWF-Chefin Lagarde in einem Interview von der griechischen Regierung "mehr Erwachsensein" gefordert.
Ausspähung bis ganz oben - Stand der Dinge in der NSA-Affäre
NSA
69 Telefonnummern der Bundesregierung finden sich angeblich auf einer neu bekannt gewordenen NSA-Spionageliste. Minister Gabriel bleibt gelassen.
Bundestag befasst sich erstmals mit Entwürfen zu Sterbehilfe
Sterbehilfe
Wie wird Sterbehilfe künftig in Deutschland geregelt? Der Bundestag debattiert jetzt erstmals über Gesetzentwürfe. Der Fraktionszwang ist aufgehoben.
Koalitionsspitzen einigen sich im Streit um die Energiewende
Energiepolitik
Die Spitzen der großen Koalition haben ihren Streit in der Energiepolitik grundsätzlich beigelegt. Die umstrittene Kohle-Abgabe ist vom Tisch.
Merkel lässt Griechenland-Premier Tsipras abblitzen
Griechenland
Die Schuldenkrise geht weiter. Aber Deutschland ist nicht bereit zu faulen Kompromissen. Diese Botschaft verbreitete Angela Merkel im Bundestag.
Fotos und Videos
article
6432611
Warum Tocotronic und Jay Z zu Wulffs Zapfenstreich passen
Warum Tocotronic und Jay Z zu Wulffs Zapfenstreich passen
$description$
http://www.derwesten.de/politik/warum-tocotronic-und-jay-z-zu-wulffs-zapfenstreich-passen-id6432611.html
2012-03-07 11:20
Wulff, Zapfenstreich, Bundespräsident,
Politik