Das aktuelle Wetter NRW 0°C
Politik

Wählerbefragung: Litauens Regierungskoalition erreicht 25 Prozent

14.10.2012 | 18:56 Uhr
Funktionen
Foto: /AP/Mindaugas Kulbis

Knappes Rennen bei den Parlamentswahlen in Litauen: Laut Wählerbefragungen nach Schließung der Wahllokale am Sonntagabend lag die populistische Arbeiterpartei mit knapp 20 Prozent in Führung. Die Sozialdemokraten kamen demnach mit rund 18 Prozent auf Rang zwei. Deutliche Verluste musste dagegen die liberal-konservative Regierungskoalition von Ministerpräsident Andrius Kubilius hinnehmen.

Vilnius (dapd). Knappes Rennen bei den Parlamentswahlen in Litauen: Laut Wählerbefragungen nach Schließung der Wahllokale am Sonntagabend lag die populistische Arbeiterpartei mit knapp 20 Prozent in Führung. Die Sozialdemokraten kamen demnach mit rund 18 Prozent auf Rang zwei. Deutliche Verluste musste dagegen die liberal-konservative Regierungskoalition von Ministerpräsident Andrius Kubilius hinnehmen. Der Befragung durch die Nachrichtenagentur BNS zufolge konnte sie lediglich 25 Prozent der Stimmen für sich verbuchen.

Eine weitere Schlappe für die Regierung wurde bei einer Volksabstimmung über den Bau eines Atomkraftwerks erwartet.

Die Regierung steht wegen ihrer strengen Sparpolitik, einer hohen Arbeitslosigkeit und eines sich verschlechternden Lebensstandards unter Druck. Die Arbeitslosenrate lag im zweiten Quartal bei 13,3 Prozent. Zehntausende Menschen haben bereits in der Hoffnung auf einen Job in anderen Mitgliedsländern der Europäischen Union das Land verlassen.

Von den insgesamt 141 Parlamentssitzen wird die eine Hälfte über Parteilisten vergeben, die andere Hälfte sind Direktmandate. Da für den Gewinn eines Direktmandats eine absolute Mehrheit notwendig ist, sind für den 28. Oktober Stichwahlen angesetzt. Die genauen Mehrheitsverhältnisse im Parlament werden daher erst in zwei Wochen feststehen.

Die Litauer waren am Sonntag zugleich aufgerufen, über den Bau eines neuen Atomkraftwerks abzustimmen. Laut der jüngsten Umfrage vom Mai lehnen zwei Drittel der Bürger das Projekt ab. Litauen ist bei der Energieversorgung vor allem auf Gaslieferungen aus Russland angewiesen. Die Energiekosten für litauische Haushalte sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Mehr Polizisten als Legida-Demonstranten in Leipzig
Demo
15000 sollten es werden, am Ende waren es gerade 1500. Bei der dritten Legida-Kundgebung in Leipzig waren mehr Polizisten als Islamkritiker.
Bundeswehr bereitet Ende des Ebola-Einsatzes in Afrika vor
Ebola
Bislang starben 9000 Menschen an Ebola, doch die Zahl der Neuinfektionen ging zuletzt deutlich zurück. Die Kanzlerin fordert eine "Weißhelm-Truppe".
Eklat in Athen - Griechenland wirft die Troika aus dem Land
Griechenland
Schon im Wahlkampf hatte sich diese Konfrontation angedeutet. Jetzt stellt sich die neue griechische Regierung tatsächlich offen gegen die Geldgeber.
In Edathy-Affäre steht Schlüsselfigur Hartmann unter Druck
Edathy-Affäre
Die Zweifel an der Rolle des SPD-Politikers Hartmann in der Affäre um Sebastian Edathy werden immer größer. Auch die eigene Partei geht auf Distanz.
Prügelstrafe für saudischen Blogger zum dritten Mal abgesagt
Prügelstrafe
Nach dem Mittagsgebet sollte der saudische Blogger Badawi wegen Islambeleidigung geprügelt werden. Die Strafe wurde ausgesetzt - zum dritten Mal.
Fotos und Videos
7194154
Wählerbefragung: Litauens Regierungskoalition erreicht 25 Prozent
Wählerbefragung: Litauens Regierungskoalition erreicht 25 Prozent
$description$
http://www.derwesten.de/politik/waehlerbefragung-litauens-regierungskoalition-erreicht-25-prozent-id7194154.html
2012-10-14 18:56
Litauen,Parlament,Wahlen,ZUS,
Politik