Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Nahverkehr

VRR will die Ticket-Preise um vier Prozent anheben

26.06.2012 | 15:58 Uhr
Die Preise kommen wieder ins Rollen: Um rund vier Prozent will der VRR ab 2013 aufschlagen. Foto: Gerd Wallhorn

Essen.  Erneut müssen Fahrgäste in Bussen und Bahnen demnächst tiefer in die Tasche greifen. Nach Plänen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) sollen die Preise im Schnitt um vier Prozent angehoben werden. Geplanter Termin: 1. Januar 2013.

Fahrgäste von Bussen und Bahnen an Rhein und Ruhr müssen sich im kommenden Jahr einmal mehr auf steigende Preise gefasst machen. Nach Plänen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr sollen Fahrscheine am 1. Januar 2013 im Schnitt um rund vier Prozent teurer werden.

Video
Die Kosten für die Sanierung der U- und Stadtbahnen überfordern die Kommunen.

Zwei zentrale Aspekte der Planungen lassen sich für die wichtige Gruppe der Zeitkartennutzer herausarbeiten: Die Abopreise steigen leicht überdurchschnittlich; der Rabattvorteil wird allgemein abgeschmolzen. Das Preisniveau bei Zeitkarten der teuersten Preisstufe E wird hingegen nahezu eingefroren.

Bärenticket und Viererticket für Erwachsene werden teurer

Laut einer Vorlage der Tarifexperten des Verbundes soll beispielsweise das Ticket 2000 in der Preisstufe D von 153,25 Euro auf 160,10 Euro angehoben werden. Beim Bärenticket ergibt sich in der Preisstufe D ein Sprung von 68,35 Euro auf 71,70 Euro. Das Viererticket für Erwachsene soll demnächst in der Preisstufe B 18,10 Euro kosten (bislang 17,30 Euro). Das Einzelticket auf der Kurzstrecke soll nach VRR-Planungen um zehn Cent teurer werden (1,50 Euro statt bisher 1,40 Euro).

Die endgültige Entscheidung über die Preisanhebung wird der Verwaltungsrat des VRR Anfang Juli treffen; bis dahin können sich erfahrungsgemäß im Detail noch Änderungen ergeben.

Michael Minholz

Kommentare
28.06.2012
16:43
VRR will die Ticket-Preise um vier Prozent anheben
von Hastalamuertesiempre | #19

Der VRR wird die Bürger nicht ewig verulken können bei gleichzeitig schlechterer Leistung (unfreundliche Kontrolleure, Kaugummi auf vielen Sitzen,...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
BND hilft NSA beim Spionieren: Geheimdienst außer Kontrolle?
Geheimdienst
Neue Enthüllungen zeigen: BND half der NSA beim Spionieren. Offenbar wurden auch Wirtschaftsgeheimnisse weitergegeben. BND-Chef gerät unter Beschuss.
Türkei empört über Gauck-Aussagen zu Völkermord an Armeniern
Armenien
Bundespräsident Gauck hat die Massaker an Armeniern vor 100 Jahren Völkermord genannt. Die Türkei reagiert scharf: Das werde man Gauck nie verzeihen.
Wirtschaftsminister Gabriel bessert bei Kohleabgabe nach
Energie
Nach Kritik von Union, Gewerkschaften und Stromkonzernen will Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) seine Pläne fürKohleabgabe nachbessern.
Putins "Nachtwölfe" machen sich auf den Weg nach Berlin
Russland
Mit einer Sternfahrt nach Berlin wollen Kreml-nahe Rocker den Sieg der Sowjetunion 1945 feiern. Berlin schwankt zwischen Ratlosigkeit und Verständnis.
Bevölkerung - Am Rhein wird es eng, im Sauerland einsam
Bevölkerung
Neue Bevölkerungsprognose sieht NRW vor Wachstum. Im Revier dürfte es viele Verlierer geben. Aber die Aussagekraft solche Vorhersagen ist umstritten.
article
6811932
VRR will die Ticket-Preise um vier Prozent anheben
VRR will die Ticket-Preise um vier Prozent anheben
$description$
http://www.derwesten.de/politik/vrr-will-die-ticket-preise-um-vier-prozent-anheben-id6811932.html
2012-06-26 15:58
VRR,Ticketpreise,Busse,Bahnen,Nahverkehr
Politik