Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Großflughafen

Verkehrsministerium will Berliner Flughafen teilweise öffnen

28.05.2013 | 11:22 Uhr
Verkehrsministerium will Berliner Flughafen teilweise öffnen
Nun könnten doch schon in diesem Jahr Flugzeuge von und nach BER fliegen.Foto: dpa

Berlin.  Der Berliner Großflughafen könnte nun doch etappenweise geöffnet werden. Das Bundesverkehrsministerium hat sich einem Medienbericht zufolge dafür ausgesprochen, den Flughafen notfalls teilweise zu öffnen. Eine Billig-Airline will noch dieses Jahr umziehen. Ein Erfolg für Flughafenchef Mehdorn.

Das Bundesverkehrsministerium befürwortet die offenbar vom Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn angestrebte etappenweise Öffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER. "Eine Eröffnung in Etappen ist sinnvoll", sagte Verkehrsstaatssekretär Rainer Bomba (CDU) am Dienstag "Bild-Online". "Wir tun alles, um den Flughafen so schnell wie möglich ans Netz zu bringen". Für einen Start 2013 müssten noch Fakten geprüft werden. Dies solle in der nächsten Aufsichtsratssitzung geschehen.

Die "Bild" hatte in ihrer Dienstagsausgabe berichtet, BER-Flughafenchef Hartmut Mehdorn wolle den Flughafen bereits in diesem Jahr eröffnen. Die Billig-Airline Easyjet prüfe auf ein Angebot Mehdorns hin einen raschen Umzug vom alten Flughafen Schönefeld zum BER. Demnach soll das für Low-Cost-Airlines gebaute 350 Meter lange Nordpier bereits im Oktober 2013 eröffnet werden.

Billig-Fluggesellschaft Easyjet will zügig umziehen

Bomba betonte, zu den offenen Fragen gehörten der bauliche Brandschutz, die Sanierung der Nordbahn, die Finanzen und die Haltung von Easyjet. "Es wird keinen Aktionismus geben", sagte Bomba "Bild-Online". Dagegen plant Mehdorn laut "Bild", bereits im Juni den unterirdischen Bahnhof zu eröffnen, im Juli oder August solle das BER-Frachtzentrum folgen.

Lesen Sie auch:
Ramsauer sieht BER 2015 am Start

Niemand legt sich fest, wann der neue Berliner Hauptstadtflughafen öffnet. Immer deutlicher wird, dass es bis 2015 dauern könnte. Bundesverkehrsminister Ramsauer sagt, er hoffe auf Flughafenchef Hartmut Mehdorn. Auf der Baustelle verschwinden unterdessen schon Wasserhähne und Lampen.

Der Flughafen wollte die Pläne nicht kommentieren. Ein Sprecher von Easyjet sagte dem Blatt: "Wir sind sehr daran interessiert, frühzeitig umzuziehen." Nach "Bild"-Informationen hat die Airline Bedingungen für einen Umzug gestellt: So müsse der Flughafen-Bahnhof sofort in Betrieb gehen.

Die Eröffnung des Flughafens war bereits viermal verschoben worden - zuletzt im Januar dieses Jahres. Einen neuen Termin für die Inbetriebnahme gibt es bisher nicht. (afp)  


Kommentare
29.05.2013
10:38
Verkehrsministerium will Berliner Flughafen teilweise öffnen
von mansgruf | #6

Die sollten sich mit Stuttgart zusammen tun und den Flughafen unter die Erde legen!

28.05.2013
15:14
Verkehrsministerium will Berliner Flughafen teilweise öffnen
von Ondramon | #5

Auch das Abschiebegefängnis auf dem Flughafen BER ist voll funktionsfähig und kann in Betrieb genommen werden, da deutsche Abschiebegefängnisse gerne auf den Brandschutz verzichten. Das wurde von der ZDF Heute-Show eindeutig festgestellt.

ZDF Heute-Show - Flughafen Berlin-Brandenburg
Ulrich der Baumeister von Heesen
http://www.youtube.com/watch?v=8Pqj09GuIqc

1 Antwort
Ondramon | #5
von wohlzufrieden | #5-1

...vielleicht brennen die gerne zwei Fliegen mit einem Feuer...

28.05.2013
14:28
Verkehrsministerium will Berliner Flughafen teilweise öffnen
von Knuddelkater | #4

Sehr schlau den Bahnhof zu eröffnen - sollen die Reisenden dann warten, bis der Flughafen eröffnet wird ???

28.05.2013
13:35
Verkehrsministerium will Berliner Flughafen teilweise öffnen
von wohlzufrieden | #3

Wäre in Mülheim Ruhr nicht denkbar. Da wacht der heilige Waldemar über die Lufthoheit der Mücken...Ja und wenn erst eine Billig-Airline zum neuen Berliner Flughafen hinzieht, braucht man es ja mit dem Brandschutz vielleicht nicht so genau zu nehmen...Ironie aus.

28.05.2013
13:34
Verkehrsministerium will Berliner Flughafen teilweise öffnen
von ellerw1 | #2

Bekommt jeder Flugreisende einen Fallschirm.

28.05.2013
12:45
Verkehrsministerium will Berliner Flughafen teilweise öffnen
von trickflyer | #1

damit die drohne vom verteidigungskasper auslauf hat.

Aus dem Ressort
Druck auf Putin - EU verhängt Sanktionen gegen Russland
Ukraine-Konflikt
Der Druck auf Wladimir Putin wächst: Mit einem für EU-Verhältnisse ungewöhnlich schnellen Schulterschluss haben sich alle 28 EU-Regierungen auf Wirtschaftssanktionen gegen Russland geeinigt. Der Zugang Russlands zu den EU-Finanzmärkten soll erschwert werden.
Innenministerium verteidigt Überwachung sozialer Netzwerke
Überwachung
Der Bundesnachrichtendienst und die Bundeswehr wollen künftig auch soziale Medien wie Facebook und Twitter beobachten, um internationale Trends frühzeitig zu entdecken. Diese Art der Überwachung würde sich im Rahmen des Grundrechts bewegen, rechtfertigt das Bundesinnenministerium.
Gesundheitskarte - Pannenprojekt oder digitale Revolution?
eGK
Teuer, kompliziert, nutzlos? Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) macht bisher viel Ärger. Doch auf die Versicherten und Ärzte rollt eine Welle neuer Möglichkeiten zu. Ab Ende 2015 sollen etwa Adresse und Versichertenstatus auf der Karte online überprüft werden können.
Obama scheut die große Konfrontation mit Widersacher Putin
Analyse
Ukraine, Gaza, Irak, Syrien, Afghanistan, Iran - es gab außenpolitisch einfachere Zeiten für einen amerikanischen Präsidenten. In keiner der genannten Regionen kann Barack Obama Erfolge verbuchen. Passivität ist jedoch das Gegenteil von fahrlässiger Destabilisierung, die Obama oft unterstellt wird.
Jugendämter nehmen so viele Kinder in Obhut wie nie zuvor
Behörden
Wenn Eltern mit der Betreuung ihres Nachwuchses völlig überfordert sind - oder Kindern und Jugendlichen aus anderen Gründen Gefahr droht, greifen die Behörden ein. Offenbar wird dies immer öfter notwendig. Denn noch nie haben die Jugendämter so viele Kinder in Obhut genommen wie im vergangenen Jahr.
Umfrage
S-Bahnen in NRW sollen bald wieder mit Außenwerbung auf den Zügen herumfahren. Was halten Sie davon?