Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Großflughafen

Verkehrsministerium will Berliner Flughafen teilweise öffnen

28.05.2013 | 11:22 Uhr
Verkehrsministerium will Berliner Flughafen teilweise öffnen
Nun könnten doch schon in diesem Jahr Flugzeuge von und nach BER fliegen.Foto: dpa

Berlin.  Der Berliner Großflughafen könnte nun doch etappenweise geöffnet werden. Das Bundesverkehrsministerium hat sich einem Medienbericht zufolge dafür ausgesprochen, den Flughafen notfalls teilweise zu öffnen. Eine Billig-Airline will noch dieses Jahr umziehen. Ein Erfolg für Flughafenchef Mehdorn.

Das Bundesverkehrsministerium befürwortet die offenbar vom Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn angestrebte etappenweise Öffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER. "Eine Eröffnung in Etappen ist sinnvoll", sagte Verkehrsstaatssekretär Rainer Bomba (CDU) am Dienstag "Bild-Online". "Wir tun alles, um den Flughafen so schnell wie möglich ans Netz zu bringen". Für einen Start 2013 müssten noch Fakten geprüft werden. Dies solle in der nächsten Aufsichtsratssitzung geschehen.

Die "Bild" hatte in ihrer Dienstagsausgabe berichtet, BER-Flughafenchef Hartmut Mehdorn wolle den Flughafen bereits in diesem Jahr eröffnen. Die Billig-Airline Easyjet prüfe auf ein Angebot Mehdorns hin einen raschen Umzug vom alten Flughafen Schönefeld zum BER. Demnach soll das für Low-Cost-Airlines gebaute 350 Meter lange Nordpier bereits im Oktober 2013 eröffnet werden.

Billig-Fluggesellschaft Easyjet will zügig umziehen

Bomba betonte, zu den offenen Fragen gehörten der bauliche Brandschutz, die Sanierung der Nordbahn, die Finanzen und die Haltung von Easyjet. "Es wird keinen Aktionismus geben", sagte Bomba "Bild-Online". Dagegen plant Mehdorn laut "Bild", bereits im Juni den unterirdischen Bahnhof zu eröffnen, im Juli oder August solle das BER-Frachtzentrum folgen.

Lesen Sie auch:
Ramsauer sieht BER 2015 am Start

Niemand legt sich fest, wann der neue Berliner Hauptstadtflughafen öffnet. Immer deutlicher wird, dass es bis 2015 dauern könnte....

Der Flughafen wollte die Pläne nicht kommentieren. Ein Sprecher von Easyjet sagte dem Blatt: "Wir sind sehr daran interessiert, frühzeitig umzuziehen." Nach "Bild"-Informationen hat die Airline Bedingungen für einen Umzug gestellt: So müsse der Flughafen-Bahnhof sofort in Betrieb gehen.

Die Eröffnung des Flughafens war bereits viermal verschoben worden - zuletzt im Januar dieses Jahres. Einen neuen Termin für die Inbetriebnahme gibt es bisher nicht. (afp)  

Kommentare
29.05.2013
10:38
Verkehrsministerium will Berliner Flughafen teilweise öffnen
von mansgruf | #6

Die sollten sich mit Stuttgart zusammen tun und den Flughafen unter die Erde legen!

Funktionen
Aus dem Ressort
Der Bundestag differenziert das Asylrecht weiter aus
Asylrecht
Mit dem neuen Gesetz bekommen zehntausende "Geduldete" eine Chance, zu bleiben. Den anderen drohen hingegen mehr Tempo und Härte bei der Abschiebung.
Der Ton wird rauer - Scharfe Töne in Sterbehilfe-Debatte
Sterbehilfe
Die Neuregelung der Sterbehilfe ist eines der schwierigsten Gesetzgebungsvorhaben dieser Legislaturperiode. Viele Abgeordnete sind unentschlossen.
Kanzleramt bestellt wegen NSA-Affäre den US-Botschafter ein
Spionage
Emerson soll Auskunft geben über die Abhörpraxis der USA. Laut Berichten hat das verbündete Land weite Teile der Bundesregierung ausspioniert.
Lagarde hält griechischer Regierung Unreife in Krise vor
Griechenland-Krise
Im Streit um Finanzhilfen für Griechenland hat IWF-Chefin Lagarde in einem Interview von der griechischen Regierung "mehr Erwachsensein" gefordert.
Flüchtlingsrat: In Einrichtungen drohen Aufnahmestopps 
Flüchtlinge
Die Zahl neu ankommender Flüchtlinge droht die Erstaufnahme-Einrichtungen in NRW zu überfordern. Der Flüchtlingsrat fürchtet Aufnahmestopps.
Fotos und Videos
article
8002224
Verkehrsministerium will Berliner Flughafen teilweise öffnen
Verkehrsministerium will Berliner Flughafen teilweise öffnen
$description$
http://www.derwesten.de/politik/verkehrsministerium-will-berliner-flughafen-teilweise-oeffnen-id8002224.html
2013-05-28 11:22
Easyjet,Fluggesellschaft,Flughafen,Großflughafen
Politik