Das aktuelle Wetter NRW 34°C
Asylbewerber

Verfassungsrichter fordern mehr Geld vom Staat für Asylbewerber

18.07.2012 | 10:09 Uhr
Verfassungsrichter fordern mehr Geld vom Staat für Asylbewerber
Die staatlichen Hilfen für Asylbewerber müssen in etwa auf das Niveau von Sozialhilfe und Hartz IV erhöht werden. Dies entschied das Bundesverfassungsgericht in einem am Mittwoch in Karlsruhe verkündeten Urteil.Foto: dapd

Karlsruhe.  Die staatlichen Geldleistungen für Asylbewerber in Deutschland sind zu niedrig und verstoßen damit gegen das Grundgesetz. Das hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe am Mittwoch entschieden. Die entsprechenden Regelungen des Asylbewerberleistungsgesetzes verletzten das Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums.

Die staatlichen Hilfen für Asylbewerber müssen deutlich aufgestockt werden. Das Bundesverfassungsgericht entschied in einem am Mittwoch in Karlsruhe verkündeten Urteil, dass diese Leistungen in etwa auf das Niveau von Sozialhilfe und Hartz IV anzuheben sind . Die bisherigen Hilfen für Asylbewerber reichten nicht zur Sicherung eines menschenwürdigen Existenzminimums aus, hieß es zur Begründung. (Az: 1 BvL 10/10 u. a.)

Die Verfassungshüter erklärten damit bisherige Regelungen des Asylbewerberleistungsgesetzes für verfassungswidrig. Sie ordneten eine Neufassung an, die "unverzüglich" zu erfolgen habe. Bis zum Inkrafttreten dieser Neufassung ordnete das Gericht eine Übergangsregelung an: Diese sieht vor, dass die seit 1993 unveränderten Hilfssätze in Höhe von etwa 240 Euro monatlich etwa um etwa ein Drittel angehoben werden.

Asylbewerber erhalten ab sofort Leistungen in Höhe von 336 Euro

Die insgesamt 130.000 Betroffenen einschließlich Geduldeten sowie Flüchtlingen mit Aufenthaltsstatus erhalten demnach ab sofort Leistungen in Höhe von 336 Euro monatlich. Davon müssen 130 Euro "für die persönlichen Bedürfnisse des täglichen Lebens" in bar ausbezahlt werden, entschied das Bundesverfassungsgericht. Bislang lag dieser Betrag bei 40 Euro. Die Übergangsregelung gilt rückwirkend ab 2011 für alle noch nicht rechtskräftig ergangenen Bescheide.

Asylbewerber
Geringe Zahlungen sollten Asylbewerber abschrecken

Mit ihrem Asylbewerber-Urteil haben die Verfassungsrichter auf einen Missstand hingewiesen, der den Politikern seit Langem bekannt war. Sie...

Die Verfassungshüter begründeten ihr Urteil damit, dass das Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum nicht nur Deutschen, sondern "gleichermaßen" auch allen Ausländern zustehe, die sich in der Bundesrepublik aufhalten. Dieses Grundrecht umfasst neben der "physischen Existenz des Menschen" auch die "Pflege zwischenmenschlicher Beziehungen" und ein "Mindestmaß an Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben". (afp/dapd)

Kommentare
20.07.2012
00:52
Verfassungsrichter fordern mehr Geld vom Staat für Asylbewerber
von Hugo60 | #107

@JanundPitt
Die Presse hält uns dumm, aber woher wissen Sie denn, dass die anderen EU-Staaten weniger leisten??????

Der deutsche Sozailstaat ist...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Buh-Rufe beim Parteitag der AfD - Partei ist tief gespalten
AfD-Parteitag
Im Machtkampf zwischen dem rechten und dem liberalen Flügel der AfD steht auf einem außerordentlichen Bundesparteitag in Essen die Entscheidung an.
Neue Aufgaben für Herner Politikerin Michelle Müntefering
Bundestagsabgeordnete
Michelle Müntefering (SPD) gehört ab sofort dem Auswärtigen Ausschuss an. Außerdem wurde sie zur Vize der Deutsch-Türkischen Gesellschaft gewählt.
Familienministerin Schwesig will 24-Stunden-Kitas fördern
Kita
Mehr Kindertagesstätten sollen Kinder abends und in der Nacht betreuen. Bundesfamilienministerin Schwesig will Eltern im Schichtdienst unterstützen.
Griechisches Gericht macht Weg für Volksabstimmung frei
Griechenland
Die Griechen sind vor dem Referendum über die Sparpläne hin- und hergerissen. Es naht der Tag der Abstimmung - aber nicht der Entscheidung.
Landesbetrieb BLB verbrannte Millionen - Anklage erhoben
Korruption
In der Korruptionsaffäre um den NRW-eigenen Bau- und Liegenschaftsbetrieb BLB hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen drei Beschuldigte erhoben.
Fotos und Videos
article
6892189
Verfassungsrichter fordern mehr Geld vom Staat für Asylbewerber
Verfassungsrichter fordern mehr Geld vom Staat für Asylbewerber
$description$
http://www.derwesten.de/politik/verfassungsrichter-fordern-mehr-geld-vom-staat-fuer-asylbewerber-id6892189.html
2012-07-18 10:09
Asylbewerber, Verfassungsgericht, Bundesverfassungsgericht, Verfassungsrichter, staatliche Leistungen, Geld, Staatliche Geldleistungen, Asylbewerberleistungsgesetz, Karlsruhe
Politik