USA verlegen Kampfflugzeuge nach Deutschland

Angesichts der Ukraine-Krise haben die USA ihre Militärpräsenz im rheinland-pfälzischen Spangdahlem erhöht. Ende vergangener Woche seien zwölf A-10-Kampfflugzeuge mit rund 300 Militärangehörigen aus dem US-Staat Arizona in die Eifel verlegt worden, sagte Generalleutnant Darryl Roberson vom US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein gestern.

Mit der einstimmigen Verabschiedung einer Resolution zur Ukraine verlieh der UN-Sicherheitsrat dem Friedensplan Nachdruck. Russland hatte den Entwurf eingebracht. Der ukrainische UN-Botschafter Juri Sergejew warnte dennoch, sein Land gleite in einen Krieg ab. Er warf Russland vor, sich als Unterstützer des Friedensplans darzustellen, aber in Wirklichkeit sei es ganz anders.

Zwar werteten westliche Diplomaten die Verabschiedung teilweise als Erfolg, doch gab es auch Kritik. Die UN-Botschafterin der USA, Samantha Power, beklagte, Russland bringe eine Resolution zur Beendigung des Konflikts ein, gleichzeitig kämpften die von Russland bewaffneten Separatisten weiter.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE