UN-Sicherheitsrat verlängert internationalen Einsatz in Afghanistan

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat am Dienstag in New York den NATO-geführten Einsatz der internationalen Schutztruppen ISAF in Afghanistan um ein Jahr verlängert. In der Resolution wurde die Übergabe der Sicherheitsverantwortung an die Afghanen bis Ende 2014 begrüßt.

New York (dapd). Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat am Dienstag in New York den NATO-geführten Einsatz der internationalen Schutztruppen ISAF in Afghanistan um ein Jahr verlängert. In der Resolution wurde die Übergabe der Sicherheitsverantwortung an die Afghanen bis Ende 2014 begrüßt.

Die 108.000 Soldaten, darunter derzeit mehr als 4.500 Deutsche, haben somit ein Mandat bis zum 13. Oktober 2013. In der Resolution wurde auch die Bereitschaft der Regierung von Hamid Karsai begrüßt, ausreichend eigene Sicherheitskräfte aufzubauen. Explizit wurden außerdem die fortgesetzten Terrorangriffe von Taliban, Al-Kaida und anderen extremistischen Gruppen aufgeführt.

© 2012 AP. All rights reserved