Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Politik

Umzügen droht Rosenmontag das Sturm-Aus

06.02.2016 | 05:33 Uhr

Düsseldorf/Hagen. Ein mächtiger Sturm könnte für die Rosenmontagszüge in den Karnevalshochburgen am Rhein und in Westfalen das Aus bedeuten. Nach dem Sicherheitskonzept der Düsseldorfer Narren muss die Veranstaltung in der Landeshauptstadt ab Windstärke 8 abgesagt werden, erwartet werden deutlich stärkere Böen um 9 und 10. „Wenn diese Windwerte so eintreffen, wird es keinen Rosenmontagszug geben“, sagte der Sicherheits- und Organisationschef beim Comitee Carneval, Sven Gerling. Der Leiter des Kölner Rosenmontagszuges, Christoph Kuckelkorn, erwägt bisher keine Absage des Zuges wegen der widrigen Wetterbedingungen. Die Düsseldorfer Veranstalter werden wahrscheinlich am Sonntag über eine Absage entscheiden.

Auch in Westfalen muss am Montag mit Sturmböen gerechnet werden. Die maximale Windstärke könne zehn Beaufort erreichen, sagte Anne-Kathrin Brätsch, Meteorologin vom Dienst beim Deutschen Wetterdienst. „Dann ist zumindest mit herabfallenden Ästen zu rechnen.“ In Höhenlagen drohen sogar orkanartige Böen.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Fünf Tote bei Bootsunglück vor Libyen
Bildgalerie
Flüchtlinge
Idomenis Entwicklung auf Satellitenfotos
Bildgalerie
Flüchtlingscamp
article
11534050
Umzügen droht Rosenmontag das Sturm-Aus
Umzügen droht Rosenmontag das Sturm-Aus
$description$
http://www.derwesten.de/politik/umzuegen-droht-rosenmontag-das-sturm-aus-aimp-id11534050.html
2016-02-06 05:33
Politik