Tierische Vorfreude auf die weltgrößte Pferdesportmesse

Können Pferde Männchen machen? Sie wären vermutlich beleidigt: Die Zirkuslektion des „Steigens“ gehört zu den schwierigsten Kunststücken, die nur erfahrene Trainer mit ihren Tieren einüben können und sollten. Aline Berg ist so eine Trainerin; auf diesem Bild gibt sie dem Mini-Shetlandpony „Silver“ im historischen Ambiente des Essener Schlosses Hugenpoet Kommandos. Hier warben die Veranstalter für die Pferdesportmesse „Equitana“, die vom 14. bis 22. März in Essen läuft. Etwa 200 000 Pferdeliebhaber werden auf dieser weltgrößten Ausstellung zum Thema auch in diesem Jahr wieder erwartet – von 850 Ausstellern mit 1000 Pferden aller Rassen. Dazu gibt es Zubehör vom Sattel bis zum Pferdemüsli und täglich verschiedene Shows. Da Westernreiten in Deutschland immer beliebter werde, steigt in diesem Jahr erstmals ein eigener Westernabend für die Fans. Reiten ist in Deutschland nicht nur Hobby für rund 1,2 Millionen Menschen, sondern auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor: Der Umsatz der Branche wird auf weit mehr als fünf Milliarden Euro im Jahr geschätzt. Foto: Ina Fassbender/dpa