Das aktuelle Wetter NRW 18°C

Sicherheit

Streit über Videoüberwachung nach versuchtem Bombenanschlag...

17.12.2012 | 07:03 Uhr

Der versuchte Bombenanschlag am Bonner Hauptbahnhof hat einen Streit um die Videoüberwachung ausgelöst. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich fordert schärfere Gesetze und mehr Überwachung. Grüne und SPD kritisieren die Forderung des Innenministers.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Am 31. Mai startet mit DVB-T2 das digitale Antennenfernsehen in HD-Qualität. Werden Sie sich neue Geräte anschaffen, um ARD, ZDF, RTL und Co. hochauflösend anschauen zu können?

Am 31. Mai startet mit DVB-T2 das digitale Antennenfernsehen in HD-Qualität. Werden Sie sich neue Geräte anschaffen, um ARD, ZDF, RTL und Co. hochauflösend anschauen zu können?

 
Fotos und Videos
Protest gegen Milchpreisverfall
Bildgalerie
Landwirtschaft
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Sahra Wagenknecht mit Torte beworfen
Bildgalerie
Linke-Parteitag
Zakia und Ali kämpfen für ihre Liebe
Bildgalerie
Afghanistan
article
7401756
Streit über Videoüberwachung nach versuchtem Bombenanschlag in Bonn
Streit über Videoüberwachung nach versuchtem Bombenanschlag in Bonn
$description$
http://www.derwesten.de/politik/streit-ueber-videoueberwachung-nach-versuchtem-bombenanschlag-in-bonn-id7401756.html
2012-12-17 07:03
Bonn, Bombe,Bahn,Polizei,Überwachung
Politik