Das aktuelle Wetter NRW 8°C

Sicherheit

Streit über Videoüberwachung nach versuchtem Bombenanschlag...

17.12.2012 | 07:03 Uhr

Der versuchte Bombenanschlag am Bonner Hauptbahnhof hat einen Streit um die Videoüberwachung ausgelöst. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich fordert schärfere Gesetze und mehr Überwachung. Grüne und SPD kritisieren die Forderung des Innenministers.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Die fünfte Jahreszeit steuert ihrem Höhepunkt entgegen. Gestatten Sie uns die Frage: Sind Sie ein Jeck?

Die fünfte Jahreszeit steuert ihrem Höhepunkt entgegen. Gestatten Sie uns die Frage: Sind Sie ein Jeck?

 
Fotos und Videos
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
US-Demokrat Bernie Sanders im Wahlkampf
Bildgalerie
US-Wahlkampf
Senator Ted Cruz gewinnt Vorwahl in Iowa
Bildgalerie
US-Wahlkampf
Hillary Clinton gewinnt knapp in Iowa
Bildgalerie
US-Wahlkampf
article
7401756
Streit über Videoüberwachung nach versuchtem Bombenanschlag in Bonn
Streit über Videoüberwachung nach versuchtem Bombenanschlag in Bonn
$description$
http://www.derwesten.de/politik/streit-ueber-videoueberwachung-nach-versuchtem-bombenanschlag-in-bonn-id7401756.html
2012-12-17 07:03
Bonn, Bombe,Bahn,Polizei,Überwachung
Politik