Das aktuelle Wetter NRW 17°C

SPD

Steinbrück bemängelt zu geringes Bundeskanzler-Honorar

29.12.2012 | 14:59 Uhr

Mit Honoraren kennt er sich ja aus: SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück hält die Bezüge der deutschen Regierungschefs für zu niedrig. Das sagte Steinbrück in einem vorab veröffentlichen Medienbericht von Sonntag: "Nahezu jeder Sparkassendirektor in NRW verdient mehr als die Kanzlerin".

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Die NRW-Polizei fährt künftig BMW . Eine gute Entscheidung?

Die NRW-Polizei fährt künftig BMW . Eine gute Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Deutschland wegen lascher Kontrollen an Flughäfen verklagt
Europäischer Gerichtshof
Die EU-Kommission hat Deutschland verklagt, weil die Sicherheit an Flughäfen nicht ausreichend überwacht wird. Dies sei ein Verstoß gegen EU-Verträge.
Kein Urteil im Laptop-Streit bei der Duisburger AfD
AfD-Streit
Vorm Amtsgericht Duisburg ist die erste Runde des AfD-Streits um den Laptop des Ex-Fraktionschefs Holger Lücht über die Bühne gegangen - ohne Sieger.
Kita-Streik - diese Städte zahlen Beiträge an Eltern zurück
Kita-Streiks
Einige Städte haben bereits erklärt, dass sie die Kita-Gebühren während des Erzieher-Streiks zurückzahlen. Andere zieren sich noch. Die Übersicht:
Widerstand in der SPD gegen Vorratsdatenspeicherung
Datenschutz
Klar, dass die Opposition gegen die Vorratsdatenspeicherung wettert. Aber auch die SPD grummelt – und das wird Justizminister Maas zu spüren bekommen.
Osteuropäer wehren sich gegen Flüchtlings-Quote der EU
Bootsflüchtlinge
Griechenland und Italien sind mit Bootsflüchtlingen im Mittelmeer überfordert. Die EU will die Menschen fairer verteilen – viele Staaten sind dagegen.
article
7431962
Steinbrück bemängelt zu geringes Bundeskanzler-Honorar
Steinbrück bemängelt zu geringes Bundeskanzler-Honorar
$description$
http://www.derwesten.de/politik/steinbrueck-sieht-kanzler-gehalt-als-zu-niedrig-an-id7431962.html
2012-12-29 14:59
Peer Steinbrück,SPD,Bundestagswahl 2013
Politik