Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Steinbrück

Steinbrück rechtfertigt sich bei Jauch für hohe Nebeneinkünfte

08.10.2012 | 07:25 Uhr
Steinbrück rechtfertigt sich bei Jauch für hohe Nebeneinkünfte

Essen.  Peer Steinbrück stellt sich bei Günther Jauch in der ARD dem Kanzlerkandidaten-Check. Kein leichtes Spiel für den sonst so eloquenten Redner, steht er doch momentan wegen seiner hohen Nebeneinkünfte in der Kritik. Bei Jauch gibt er sich bewusst als SPD-Politiker der alten Schule: Die einfachen Arbeiter unterstützen mit fairen Löhnen, so lautet sein Wahlkampfthema. So ganz abnehmen kann man ihm das nicht.

Demnächst steht bei Ihnen eine Feier zu einem runden Geburtstag an, und die Abba- Coverband aus der Nachbarstadt ist ausgebucht? Dann mieten Sie sich zur Abwechslung doch mal einen Kanzlerkandidaten! Peer Steinbrück gibt es schon ab 7000 Euro , manchmal gibt er auch Rabatt. Wenn Sie so viel gerade nicht flüssig haben, werfen die Gäste vielleicht alle zusammen, wäre doch möglich.

Schon klar, Politik ist eine ernste Sache, die veräppelt man bitteschön nicht. Und Herr Steinbrück hat doch ein Recht auf Privatleben, Vorstandsvorsitzende verdienen zehn Mal mehr als Spitzenpolitiker, das ist auch nicht gerecht, und überhaupt ist Steinbrück kein Alleinunterhalter, sondern wennschon dann ein Experte, der Vorträge zu seinem Fachgebiet hält. Sie haben ja recht. Dennoch mischt sich in alle diese rationalen Erklärungen ein bitterer Beigeschmack wenn man hört, dass die Internetplattform Abgeordnetenwatch.de Steinbrücks bisherige Einkünfte durch seine Reden auf 600.000 Euro schätzt. Und er sogar Bundestagssitzungen geschwänzt haben soll, um anderswo hochdotierte Vorträge zu halten. Na Herr Jauch, da müssen Sie jetzt aber mal nachhaken!

Peer Steinbrück hat nichts zu verbergen: „Ich lege gerne alle Daten offen.“

Aber ein Gentleman wie Günther Jauch weiß, dass man nicht mit der Tür ins Haus fallen darf. Also plaudert er zunächst unbeschwert drauflos und wiegt seinen einzigen Talkgast an diesem Abend in einer gewissen heimeligen Sicherheit. Warum er denn jetzt Kanzler werden wolle, obwohl er doch 2010 in einem Interview behauptet habe, dass dieser Zug für ihn abgefahren sei? Seine Meinung habe sich eben geändert. Was denn Frau Steinbrück von dieser Idee halte? Begeistert sei sie nicht, aber er wolle seine Familie auch nicht in die Öffentlichkeit ziehen, sagt Steinbrück, und trifft mit dieser Maxime bei Günther Jauch vollste Zustimmung. Und als die Zuschauer  auf den Sofas daheim sich gerade vor Langeweile die Sockenfusseln zwischen den Zehen rauspulen, geht Günther Jauch zur Attacke über:  Wie war das jetzt nochmal mit den Nebeneinkünften ?

Da hat Peer Steinbrück, so betont er immer wieder, nichts zu verbergen. Transparenz heißt das Zauberwort. „Ich lege gerne alle Daten offen“, behauptet er , will aber nicht sagen, wie hoch die einzelnen Honorare denn nun wirklich waren. Bei einigen Anfragen, etwa von Universitäten, Schulen oder caritativen Einrichtungen, habe er auch mal ein Auge zugedrückt oder gar nichts verlangt. Andere Vorträge oder Expertenbeiträge, auch in Firmenzeitschriften, ließ er sich hingegen mit mindestens 7000 Euro gut bezahlen. Es könnte aber auch das Doppelte gewesen sei, oder das Dreifache. Dazu möchte Steinbrück aber auch bei Günther Jauch lieber schweigen, laufende Verträge würden dies verhindern. Wer`s glaubt.

Nebenverdienste
Steinbrück hält seine Kritiker für „dämlich“

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück gerät durch seine Nebeneinkünfte als Redner immer stärker unter Druck. Seit 2009 soll er so mehr als 500.000 Euro...

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Steinbrück rechtfertigt sich bei Jauch für hohe Nebeneinkünfte
    Seite 2: Ein Politiker, der seine Bekanntheit zu Geld macht

1 | 2

Kommentare
09.10.2012
21:42
Steinbrück rechtfertigt sich bei Jauch für hohe Nebeneinkünfte
von knueppeljunge | #82

Es gibt keine akzeptable Rechtfertigung.

Die Einstellung von Steinbrück zu Schröder und Agenda 2010 und die von ihm angekündigten Steuererhöhungen...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Referendum - ganz Europa blickt jetzt auf Griechenland
Griechenland
Die Volksabstimmung über die Sparpolitik hat Griechenland gespalten. Die Sorgen in der Bevölkerung sind groß: Ein Ende der Krise ist nicht in Sicht.
Tunesien verhängt nach Terroranschlag den Ausnahmezustand
Terrorismus
Der Terroranschlag am Strand von Sousse wirft Tunesien um Jahre zurück. Jetzt herrscht dort wieder der Ausnahmezustand - wie im Arabischen Frühling.
Lucke abgewählt - Petry wird alleinige neue AfD-Chefin
AfD-Parteitag
Die Alternative für Deutschland hat auf ihrem Parteitag in Essen eine neue Vorsitzende gewählt. Frauke Petry vom rechten Flügel setzte sich durch.
Neue Aufgaben für Herner Politikerin Michelle Müntefering
Bundestagsabgeordnete
Michelle Müntefering (SPD) gehört ab sofort dem Auswärtigen Ausschuss an. Außerdem wurde sie zur Vize der Deutsch-Türkischen Gesellschaft gewählt.
Familienministerin Schwesig will 24-Stunden-Kitas fördern
Kita
Mehr Kindertagesstätten sollen Kinder abends und in der Nacht betreuen. Bundesfamilienministerin Schwesig will Eltern im Schichtdienst unterstützen.
Fotos und Videos
article
7174058
Steinbrück rechtfertigt sich bei Jauch für hohe Nebeneinkünfte
Steinbrück rechtfertigt sich bei Jauch für hohe Nebeneinkünfte
$description$
http://www.derwesten.de/politik/steinbrueck-rechtfertigt-sich-bei-jauch-fuer-hohe-nebeneinkuenfte-id7174058.html
2012-10-08 07:25
Peer Steinbrück,Günther Jauch:Transparenz,Nebeneinkünfte,Talkshow,Politik
Politik