Das aktuelle Wetter NRW 16°C

Arbeit

SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern

27.12.2012 | 10:05 Uhr

Die SPD will mit der Idee einer 30-Stunden Woche für junge Eltern in den Wahlkampf für die Bundestagswahl 2013 ziehen. Das erklärte SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles. Eltern soll damit mehr Zeit für ihre Kinder gegeben werden. Finanzielle Einbußen werden dabei vom Staat übernommen.

Kontaktdaten
Nachrichteneingabe
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird DerWesten die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird DerWesten die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Umfrage
Die EU will bis 2017 stromfressende Staubsauger ab 900 Watt verbieten. Können Sie diese Entscheidung verstehen?

Die EU will bis 2017 stromfressende Staubsauger ab 900 Watt verbieten. Können Sie diese Entscheidung verstehen?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Hacker-Programm auf Piraten-PC im Landtag entdeckt
Spionage-Software
Auf einem Computer im Landtag ist eine Spionage-Software gefunden worden, die das Ausspähen von Passwörtern ermöglicht. Der PC stand der Piratenfraktion zur Verfügung. Die reagierte sofort und versichert eine umfangreiche Aufklärung. Das LKA wurde eingeschaltet, Anzeige gegen Unbekannt erstattet.
Hoffnung auf Waffenruhe in der Ukraine wächst
Friedensplan
Nach dem Vier-Augen-Gespräch zwischen Kremlchef Wladimir Putin und dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko rückt eine mögliche Waffenruhe in den Vordergrund. Die Staatschefs planen außerdem einen Grenzschutz. Die Verhandlungen wurde jedoch von neuen Gefechten in der Ukraine überschattet.
Städte sehen sich mit Flüchtlingen zunehmend überfordert
Flüchtlinge
Die zunehmende Belastung der Kommunen durch die steigende Zahl an Flüchtlingen hat den Deutschen Städte- und Gemeidebund auf den Plan gerufen. Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg forderte in einem dramatischen Appell einen "Marshallplan Flüchtlingshilfe" und schnelle Hilfe für überforderte Kommunen.
Wie Duisburg im Kampf gegen Rechts die FDP ausbremst
FDP
Die Stadt Duisburg will mit neuen Regeln den Rechtspopulisten das Feld nehmen und stützt sich dabei auf einen Paragrafen der Gemeindeordnung. Allerdings trifft sie mit der Auslegung neben der zweiköpfigen FDP-Gruppe im Rat auch viele andere Parteien in den sieben Bezirksvertretungen.
Obama in der Zwickmühle - Zusammenarbeit mit Assad?
IS-Milizen
Der Vormarsch der Terrortruppen des „Islamischen Staates“ (IS) hat im Nahen Osten sämtliche bekannten Koalitionen durcheinandergewürfelt. Am brisantesten ist die Lage in Syrien: die USA halten Luftangriffe auf IS-Terroristen für nötig. Damit stärken sie aber die Machtposition von Erzfeind Assad.