Das aktuelle Wetter NRW 10°C

Arbeit

SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern

27.12.2012 | 10:05 Uhr

Die SPD will mit der Idee einer 30-Stunden Woche für junge Eltern in den Wahlkampf für die Bundestagswahl 2013 ziehen. Das erklärte SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles. Eltern soll damit mehr Zeit für ihre Kinder gegeben werden. Finanzielle Einbußen werden dabei vom Staat übernommen.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?

Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Streit um Waffenlieferungen - SPD-Spitze ist dafür
Waffenlieferung
Über deutsche Waffen für den Irak wird quer durch alle Fraktionen gestritten. Die SPD-Spitze ist mit Ausnahme des linken Flügels dafür. Die Opposition pocht auf ein Mitspracherecht des Parlaments. Merkel verteidigte die Aufrüstung der Kurden im Kampf gegen die IS-Terrormilizen.
Der Kompromiss zur Beamtenbesoldung war hart erkämpft
Beamtenbesoldung
Die Beamten in NRW sollen nun doch alle mehr Geld bekommen - nicht nur die unteren Gruppen. Für die Landesregierung eine hohe Belastung. Nicht alle sind einverstanden mit dem Kompromiss, die Richter sprechen gar von Taschenspielertricks. Die wichtigsten Fragen und Antworten.
Chinesischer Kampfjet provozierte US-Militärflugzeug
Militär
Ein bewaffneter chinesischer Kampfjet hat nach Angaben der US-Regierung ein US-Militärflugzeug im internationalen Luftraum über dem Südchinesischem Meer provoziert.
Verluste für IS-Terrormiliz bei Kämpfen um syrischen Flughafen
Konflikte
Bei heftigen Gefechten um einen strategisch wichtigen Militärflughafen im Osten Syriens hat die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) große Verluste erlitten. In den vergangenen drei Tagen seien mehr als 300 Extremisten getötet oder verletzt worden.
Pentagonchef sieht IS-Miliz als extreme Bedrohung für USA
IS-Miliz
Die USA nehmen die Bedrohung durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien und im Irak immer ernster. Sei sei weit mehr als eine Terrorgruppe, sagte Verteidigungsminister Hagel. Keine Gruppe sei so hoch entwickelt, wie IS. Selbst Luftschläge gegen IS-Stellungen in Syrien seien möglich.