Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Arbeit

SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern

27.12.2012 | 10:05 Uhr
SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern
Die SPD will mit einem staatlich geförderten Arbeitszeitmodell dafür sorgen, dass speziell 25- bis 40-Jährige mehr Zeit für ihre Kinder haben.Foto: dapd

Berlin.  Die SPD will mit der Idee einer 30-Stunden Woche für junge Eltern in den Wahlkampf für die Bundestagswahl 2013 ziehen. Das erklärte SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles. Eltern soll damit mehr Zeit für ihre Kinder gegeben werden. Finanzielle Einbußen werden dabei vom Staat übernommen.

Die SPD will mit einem staatlich geförderten Arbeitszeitmodell dafür sorgen, dass speziell 25- bis 40-Jährige mehr Zeit für ihre Kinder haben. Das erklärte SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles in einem Interview. Die Zeit soll dabei auf eine bestimmte Jahreszahl befristet werden. Der Staat dann einen Teil der Einbußen, die das bedeutet, mit auffangen.

Arbeitgeber sollen dieses Modell anbieten. "Das wäre ein Angebot nach der Elternzeit, damit Familien für zwei, drei Jahre mehr Zeit für ihre Kinder durch eine Reduzierung der Arbeitszeit hätten", so Nahles.

Die Idee einer 30-Stunden-Woche solle auch Teil des SPD-Wahlprogramms 2013 werden, sagte Nahles.

SPD
SPD setzt alles auf Regierungsbündnis mit den Grünen

Politiker von SPD und Grünen wollen nach der Bundestagswahl 2013 ein Regierungsbündnis eingehen. SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles findet diese Festlegung im Hinblick auf den Wahlkampf wichtig. Nur so könne man zusätzliche Überzeugungsarbeit leisten, um die eigenen Wähler zu mobilisieren.

Im Wahlkampf , der die SPD nach Schätzungen 22 Millionen Euro kosten wird, will die Partei Millionen Bürgern Hausbesuche abstatten. "Das kann sich positiv auf die Wahlbeteiligung auswirken, wenn Menschen persönlich angesprochen werden, statt nur einen Zettel im Briefkasten vorzufinden", sagte Nahles. (dpa)



Kommentare
29.12.2012
14:12
SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern
von Gegen-Verbote | #38

Wie wäres es mit einer Rücktrittsprämie für die SPD?

29.12.2012
13:52
SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern
von Gegen-Verbote | #37

Teil 2:
Auf Aktiengewinne müssen nur 25% Steuern gezahlt werden. Jeder andere muss seinen Arbeitslohn mit bis zu 42% besteuern. War das nicht auch die SPD?

Und will die SPD nicht die Steuern auf 52% erhöhen? Das ist doch mit Grün in Planung?

Warum nicht den Freibetrag erhöhen und die restlichen Gewinne aus Zinsen, Aktiengewinne … ganz normal versteuern. Das wäre sozial zur arbeitenden Bevölkerung.

Die Aktienkurse steigen, wenn Entlassungen angekündigt werden. Man muss mal überlegen, dass nur Großaktionäre Aktienkurse verändern können. Was sind das für Arbeitgeber?

Henry Ford hat einmal gesagt „Wer bei mir arbeitet soll sich mein Produkt auch leisten können“. Die Bergbaufirmen haben für Ihre Arbeitnehmer Häuser und Wohnungen gebaut. Wo ist das alles geblieben?

Gebt den Menschen wieder Sicherheit auch im Alter, dann wird sich das Problem mit den Kindern automatisch lösen.

29.12.2012
13:51
SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern
von Gegen-Verbote | #36

Teil 1:
Wenn die Männer oder die Frauen so viel Geld verdienen würden, dass sie ihre Familie ernähren können und auch noch im Urlaub machen könnten, würde es meiner Ansicht nach das Problem mit zu wenig Kindern gar nicht geben. Vor allen muss der Arbeitsplatz auch sicher sein.

Aber was ist heute? Zeitarbeit Dank SPD? Wer traut sich da noch Kinder in die Welt zu setzen?
Armut durch HARTZ IV. Auch SPD.

Früher gab es das Arbeitslosengeld und die Arbeitslosenhilfe, da konnte man noch von Leben. Heute werden die Arbeitslosen bestraft mit HARTZ IV und damit den Sozialhilfeempfängern gleich gesetzt. Das sind Menschen die arbeiten und nur weil sich Ihr Chef verkalkuliert hat werden diese Menschen heute bestraft. Das ist keine soziale Gerechtigkeit.

Bei den großen Aktiengesellschaften geht es nur noch um Gewinne der Großaktionäre, die dann auch noch vom Staat in Sachen Steuern belohnt werden.

29.12.2012
11:04
Zu schön um wahr zu sein! hier die Erklärung:
von chemtrail | #35

die SPD ist auf Stimmenfang. Die haben ihre Kreativität ja bereits zu unser Aller Nachteil bewiesen
2003 Hartz I
2003 Hartz II
2004 Hartz III
2005 Hartz IV
An ihren Früchten kann man sie erkennen!
Die sollten bei der nächsten Wahl genauso abschmieren wie die FDP, diese hoffentlich auch wieder!

1 Antwort
SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern
von Gegen-Verbote | #35-1

Frag mich nur wer die in NRW gewählt hat?

Aber das Thema Energiewende in der WAZ ist auch nicht schlecht.

28.12.2012
23:24
SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern
von AuroraBorealis | #34

"Im Wahlkampf ....will die Partei Millionen Bürgern Hausbesuche abstatten. "Das kann sich positiv auf die Wahlbeteiligung auswirken, wenn Menschen persönlich angesprochen werden, statt nur einen Zettel im Briefkasten vorzufinden", sagte Nahles.

Ach liebe gute Frau, IHREN Joachim Poss kann man auf der Straße ansprechen, er lässt einen zwar nicht einfach stehen und geht weiter. Aber wissen Sie, wenn ein sPD-Funktionär noch nicht einmal verstehen WILL, was man sagt, sondern stattdessen die Schuld immer nur bei anderen sucht, dann sparen Sie und die sPD sich die Kosten für diese unsinnigen Hausbesuche und speden das dafür sonst aufgewandte Geld den Arbeitslosenberatungsstellen der jeweiligen Stadt vor Ort.
Die können die Bürger dann umfassender über die sPD mit ihrer antisozialen Politik besser informieren.
Übrigens: An meinem Briefkasten steht: Keine Werbung!
Sorgen Sie bei Ihren Verteilern dafür, dass diese Hinweisschilder beachtet werden, sonst hagelt es Unterlassungsklagen!

28.12.2012
17:02
SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern
von woelly | #33

Auf den Hausbesuch bei mir kann die SPD gerne verzichten, denn ich zahle für dummes Zeug kein Honorar! Nicht mal 15000,00 €!

1 Antwort
SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern
von woelly | #33-1

Da kann kommen wer will von der SPD! Auch mit der Spendenquittung wird das nichts. Basta!

28.12.2012
16:35
SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern
von AuroraBorealis | #32

Immer wenn ich das Bild da ganz oben sehe schießt es mir durch den Kopf:

LEBT MICHAEL JACKSON WIEDER!?!?!?!?!????




(Dieser "intelligente" Gesichtsausdruck.
Waaahnsinn! *lol*)



28.12.2012
12:11
SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern
von buerger99 | #31

Dann soll sie mal kommen ;-)
In der Regel dreschen die eh nur Phrasen und wenn es dann um Fakten geht, sind die wieder ganz schnell verschwunden.
Wie ist das eigentlich Frau Nahles mit der Hartz IV Reform und der Ablöse die die BA zahlen muss ?
Stimmt es das die BA 4 Mrd.€ zudem weniger vom Bund bekommt obwohl ihr das Geld zusteht ß
Und warum müssen Städte bei Hartz IV Beziehern für Privatversicherte 260€/Monat an die PKV zahlen, die gesetzlichen Krankenkassen ( AOK, .. ) bekommen nur 130€/Monat. Ist von den PKV Mitgliedern nicht die gleiche Solidarität zu erwarten wie von den Zwangsverischerten ?
Warum werden den Städten nicht die ganzen Kosten für Asylanten erstattet und warum müssen die gesetzlichen Krankenkassen die medizinische Versorgung in der Türkei lebender Familenmitglieder bezahlen ( SPD Staatsvertrag mit der Türkei ).
Danach macht es Puff und Frau Nahles hat sich in Luft aufgelößt.

27.12.2012
19:10
woelly | #27
von schRuessler | #30

Warum es besser ist, Eltern per Elterngeld fü rein paar Monate von der Arbeit fernzuhalten als sie eine Zeitlang mit reduzierter Arbeitszeit arbeiten zu lassen, wissen Sie vermutlich nur alleine.
Ich vermute, den Unterschied machen Sie deshalb, weil die eine Idee von der CDU und die andere von der SPD kam.

3 Antworten
Gelesen?
von knueppeljunge | #30-1

"Das wäre ein Angebot nach der Elternzeit, damit Familien für zwei, drei Jahre mehr Zeit für ihre Kinder durch eine Reduzierung der Arbeitszeit hätten", so Nahles.

Nicht "statt" sondern "plus".

Steinbrück hat wahrscheinlich schon in den Finanzierungsfonds eingezahlt.;-)
Aber aufpassen - nicht dass das Kind einen Tag zu früh oder zu spät auf die Welt kommt - wegen der strikten Altersgrenze (müssen eigentlich beide Elternteile die Altersgrenze einhalten?).

SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern
von woelly | #30-2

Beim Elterngeld wird keiner von der Arbeit abgehalten! Die Nahles und sie müssen das schon richtig verstehen!

woelly | #30-2
von schRuessler | #30-3

Also, wenn man Eltern Geld dafür zahlt, dass sie statt zu arbeiten, zu Hause bleiben, werden die dadurch nicht von der Arbeit abgehalten?

Da haben sie Recht, das verstehe ich wirklich nicht.

@knueppeljunge | #30-1
Vielleicht habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt.
Es geht darum, dass hier Anhänger von Parteien, die Dinge wie Elterngeld oder Betreungsgeld erfinden, hier auf Nahles und SPD einschlagen, obwohl deren Vorschläge genau auf der gleichen Linie sind und genauso gut aus dem Hause Schröder stammen könnten.

Ich persönlich halte übrigens von diesen ganzen merkwürdigen Konstruktionen ziemlich wenig. Das ist alles viel zu kompliziert angelegt.

27.12.2012
18:50
SPD will 30-Stunden-Woche für junge Eltern
von DerMerkerNRW | #29

Sollten sich mal mehr um die ältere Arbeitnehmerschaft kümmern um sie ab 55 Jahre mit flexibleren Alterszeitmodellen an den abgespeckten Ruhestand heran zu führen! Wer ab diesem Alter weniger Arbeiten kann mit verringerten Bezügen, kann sich gefühlsmäßig schon mal der desolaten Rente annähern!

Armes Deutschland

Aus dem Ressort
Europaparlament stimmt für Junckers neue EU-Kommission
EU-Kommission
423 Stimmen für Jean-Claude Junckers Team: Das Europaparlament hat recht deutlich die neue, 27 Köpfe starke EU-Kommission bestätigt. Diese kann nun wie geplant am 1. November ihre Arbeit aufnehmen. Das Mandat gilt für fünf Jahre.
IS-Kämpfer zeigen in Video Handgranaten aus Deutschland
Waffenlieferungen
Erreichen einige der westlichen Waffenlieferungen die Falschen im Konflikt in Syrien? Auf einem IS-Video sind deutsche Handgranaten eines älteren Fabrikats zu sehen. Zuvor soll bei Kobane ein von den USA abgeworfenes Paket mit Waffen versehentlich bei IS-Kämpfern gelandet sein.
Jusos sehen wachsende Chancen für Rot-Rot-Grün im Bund
Regierung
Anders als die SPD-Mutterpartei sehen die Jusos mit der angestrebten rot-rot-grünen Koalition in Thüringen auch die Chancen für ein solches Bündnis auf Bundesebene wachsen.
Eltern von "Gorch Fock"-Kadettin scheitern mit Klage
Prozesse
Die Eltern der 2008 auf der "Gorch Fock" über Bord gegangenen Kadettin Jenny Böken sind mit ihrer Entschädigungsklage gescheitert.
Gasstreit zwischen Russland und Ukraine schwelt weiter
Energie
Im Streit um russische Gaslieferungen haben Russland und die Ukraine am Dienstag in stundenlangen Gesprächen um eine Lösung gerungen. Vertreter beider Länder trafen sich unter Vermittlung von EU-Energiekommissar Oettinger in Brüssel. Zu einer Einigung kam es nicht, aber zu "wichtigen Fortschritten".
Umfrage
Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos