SPD-Generalsekretärin Barley fordert politikfreien Sonntag

Katarina Barley, SPD-Generalsekretärin, setzt sich dafür ein, dass der Sonntag frei von Politik bleibt.
Katarina Barley, SPD-Generalsekretärin, setzt sich dafür ein, dass der Sonntag frei von Politik bleibt.
Foto: Reto Klar
Was wir bereits wissen
Sonntags nie – dies soll künftig auch für die Politik gelten. Das fordert jedenfalls die neue SPD-Generalsekretärin Katarina Barley.

Berlin..  SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hat sich für einen politikfreien Sonntag ausgesprochen. „Wo wir Verantwortung tragen, sollten wir uns bemühen, keine Veranstaltungen auf den Sonntag zu legen“, sagte Barley unserer Redaktion.

„Wir brauchen in der Politik viel mehr Menschen, die mit ihren Kindern in der aktiven Familienphase sind – damit wir auch familienfreundliche Politik machen.“ Dafür müsse das Bewusstsein geschaffen werden. In ihrem eigenen Job als Generalsekretärin sei „der politikfreie Sonntag zwar illusorisch“, fügte Barley hinzu, „aber es geht ja auch mehr um die ehrenamtlichen Politiker“.

Barley war auf dem SPD-Bundesparteitag Anfang Dezember als Nachfolgerin von Yasmin Fahimi zur Generalsekretärin der SPD gewählt worden. Sie erhielt 93 Prozent der Delegiertenstimmen. (gau)