Siemens erhält Zuschlag für RRX-Züge im Revier

Dortmund..  Der Siemens-Konzern erhält den Zuschlag für die 82 schnellen Doppe lstock-Triebzüge des geplanten Rhein-Ruhr-Express (RRX) zwischen Dortmund und Köln. Er soll die besonders energiesparenden Züge auch warten, wenn sie ab Ende 2018 den Betrieb aufnehmen. Die Fahrzeuge werden in Krefeld gebaut, was 2500 Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen sichert.

Gute Nachrichten für den Wirtschaftsstandort Dortmund: Die 82 Züge des zukünftigen Rhein-Ruhr-Expresses werden aller Voraussicht nach im Stadtteil Eving gewartet. Siemens plant dort nach dem Willen des VRR ein Instandsetzungswerk.

Die endgültige Entscheidung in den politischen Gremien des Verkehrsverbundes Rhein Ruhr soll bis zum 26. März fallen. Sie ist wegen der Vergabe des Wartungsauftrags an Siemens konfliktbeladen. Die Deutsche Bahn-Tochter DB Regio sieht sich darum benachteiligt.