Selbstmordrate bei Polizisten doppelt so hoch wie im Schnitt

Die Selbstmordrate unter Polizisten liegt in NRW doppelt so hoch wie bei der Gesamtbevölkerung.
Die Selbstmordrate unter Polizisten liegt in NRW doppelt so hoch wie bei der Gesamtbevölkerung.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Eine neue Statistik besagt, dass sich in den vergangenen fünf Jahren 41 Polizisten das Leben nahmen. Die Ursachen liegen oft im privaten Bereich.

Düsseldorf.. Die Selbstmordrate bei Polizisten in NRW liegt doppelt so hoch wie in der Gesamtbevölkerung. Nach einer neuen Statistik des Innenministeriums nahmen sich in den vergangenen fünf Jahren insgesamt 41 NRW-Polizeibeamte das Leben. Häufig liegen die Ursachen nach Angaben von Innenminister Ralf Jäger (SPD) im privaten Bereich.

Polizeibeamte müssen als erste am Tatort sein, wenn es zu schweren Unfällen, Misshandlungen, Familienstreitigkeiten oder roher Gewalt auf der Straße kommt. Aus Sicht des CDU-Innenexperten Gregor Golland verlangt der stressige Polizeiberuf mit Schichtdienst eine hohe physische und psychische Belastbarkeit.

Belastung wird für viele Polizisten zu groß

„Wenn dann noch soziale, familiäre und wirtschaftliche Probleme hinzukommen, wird die Belastung in vielen Fällen zu groß“, warnte Golland. Angesichts der erschreckenden Zahlen fragte er, „ob genug für die Polizei getan wird“. Auch der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Arnold Plickert, vermisst Rezepte, um früh zu erkennen, dass ein Polizist in eine Lebenskrise gerät.

In der Antwort auf eine CDU-Anfrage listet Jäger auf, dass sich Polizisten in mehr als 30 Fällen mit der Dienstwaffe erschossen. Dass sich allein acht Beamte im Dienstgebäude töteten, bewertete Golland als deutliches Signal.

Stress und Eheprobleme als Ursache

Oft trägt der Stress im Job zu Eheproblemen bei, die am Ende in einer Verzweiflungstat enden können. Nicht nur Gewerkschafter Plickert forderte deshalb mehr frühzeitige psychologische Hilfen und Achtsamkeit der Kollegen.

Rund 10.000-mal im Jahr geschieht in Deutschland ein Suizid. Mit 41 Selbstmorden bei 40.000 Beamten sind Polizisten besonders gefährdet. Selbstmordversuche werden nach Angaben Jägers nicht statistisch erfasst. 2015 ist bisher noch kein Selbstmord eines Polizeibeamten in Nordrhein-Westfalen zu beklagen. Die meisten Suizide gab es in den letzten fünf Jahren im Bereich des Polizeipräsidiums Köln. Hier nahmen sich seither acht Polizisten das Leben.