Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Kirche

Schwarzer Rauch nach erstem Wahlgang - Konklave geht Mittwoch weiter

12.03.2013 | 18:03 Uhr
Tausende Gläubige haben sich am Dienstag auf dem Petersplatz in Rom versammelt, um zu verfolgen, wann ein neuer Papst gewählt ist.

Rom.  Schwarzer Rauch über der Sixtinischen Kapelle: Der erste Wahlgang für einen neuen Papst ist am Dienstag erfolglos geblieben. Am Mittwoch wird das Konklave fortgesetzt. Für die 115 versammelten Kardinäle sind an diesem Tag maximal vier Wahlgänge vorgesehen.

Der erste Wahlgang des Konklaves hat erwartungsgemäß noch keinen neuen Papst gebracht. Aus dem Schornstein der Sixtinischen Kapelle stieg am Dienstagabend schwarzer Rauch als Zeichen dafür, dass sich die 115 Kardinäle im Konklave noch nicht auf ein neues Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche geeinigt haben.

Die mit Spannung erwartete Papstwahl in Rom hatte am Dienstagnachmittag offiziell begonnen. Nach dem Ruf "extra omnes" - "Alle raus" verließen alle Beteiligten außer den wahlberechtigten Kardinälen die Sixtinische Kapelle. Damit waren die 115 Purpurträger unter sich und konnten abgeschottet von der Außenwelt mit dem Konklave beginnen. Zuvor waren die Kardinäle in einer feierlichen Zeremonie in die Kapelle eingezogen und hatten in einem Eid Geheimhaltung versprochen.

Dauer des Konklaves ungewiss

Schwarzer Rauch verkündete um kurz vor 20 Uhr am Dienstagabend das Ergebnis des ersten Wahldurchgangs im Konklave: Noch konnten sich die 115 Kardinäle in der Sixtinischen Kapelle nicht auf einen neuen Papst einigen.Foto: dpa

Der erste Wahlgang am Dienstagabend galt als Testwahlgang - der schwarze Rauch wurde demnach erwartet. Für Mittwoch sind vier Wahlgänge vorgesehen, falls nicht schon vorher ein neuer Papst gewählt ist. Leiter des Konklaves ist der Kurienkardinal Giovanni Battista Re. Wie lange das Konklave dauern wird, ist ungewiss.

Allgemein wird damit gerechnet, dass noch in dieser Woche das neue Kirchenoberhaupt feststeht. Mit Spannung wird erwartet, ob zum ersten Mal in der Kirchengeschichte ein Nicht-Europäer zum Papst gewählt wird. Notwendig ist eine Zwei-Drittel-Mehrheit.

Das Konklave in Bildern

 

  1. Seite 1: Schwarzer Rauch nach erstem Wahlgang - Konklave geht Mittwoch weiter
    Seite 2: Italiener Scola und Brasilianer Scherer gelten als große Favoriten des Konklaves

1 | 2



Kommentare
13.03.2013
09:08
Schwarzer Rauch nach erstem Wahlgang - Konklave geht Mittwoch weiter
von altwissen | #12

viel rauch um nichts!

13.03.2013
08:45
Schwarzer Rauch - Feinstaub mitten in Rom
von KritischeMeinung | #11

Feinstaub mitten in der Großstadt, was sagt die EU dazu?

1 Antwort
die hat
von Ani-Metaber | #11-1

bereits Messstationen aufstellen lassen. Im Notfall muss der Straßenverkehr in der Innenstadt ruhen.

Aber das sollte bekannt sein und berührt die Papstwahl dann doch nicht so entscheidend..

13.03.2013
08:44
Schwarzer Rauch nach erstem Wahlgang - Konklave geht Mittwoch weiter
von mansgruf | #10

Höre gerade den Wunsch im Radio das der Papst moderner werden soll...und mehr Frauen in Ämter..und...LOL

13.03.2013
08:31
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #9

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

13.03.2013
08:10
Diese Kommentare hier ;-)
von Bronstein | #8

Was für eine herrliche Sammlung an pseudointellektuellen Geschwafel :-)
...hoffe auf mehr.

1 Antwort
schön, wenn man sich nicht
von Ani-Metaber | #8-1

mit intellektuellem Geschwafel abspeisen lassen möchte.

Vielleicht gibt es ja Anregungen für weitere Nicks.

13.03.2013
07:55
Sollte irgendwann aus dem Vatikan, einem neuen Papst oder einer neuen kath. Kirche
von Ani-Metaber | #7

weltbewegendes zu vermelden sein,
wird man es noch früh genug erfahren.

Aber das müßte dann schon mehr sein, als irgendein Rauch.

13.03.2013
07:28
Schwarzer Rauch nach erstem Wahlgang - Konklave geht Mittwoch weiter
von firefighter | #6

Das gehört doch zu einem guten Film dazu.
Erstmal schwarzen Rauch aufsteigen lassen.
Erhöht die Stimmung beim Publikum.
Da man nicht weiß, was wirklich hinter der Fassade passiert, denke ich,
dass erst weißer Rauch aufsteigen wird, wenn die Bunga Bunga Party
Beendet ist.
Was machen die wohl sonst mit der Kirchensteuer?
Ist schon traurig, wenn man sieht, wie viele Leute dorthin wandern um sich
Rauch anzusehen.
Einfach noch ein paar Tage warten. Dann braucht man nicht so weit fahren.
Bald gibt es wieder jede Menge Osterfeuer!
Jenachdem was verbrannt wird, gibt es den Rauch dann auch in ganz vielen Farben.

13.03.2013
04:31
Schwarzer Rauch nach erstem Wahlgang - Konklave geht Mittwoch weiter
von StylusColor | #5

Alles nur Lug u. Trug in diesen mafiösenstruktierten Ranzbauten.

12.03.2013
23:43
Schwarzer Rauch nach erstem Wahlgang - Konklave geht Mittwoch weiter
von Herbert57 | #4

Neue Regel:
schwarzer Rauch.: Papst aus Afrika
weisser Rauch : weisser Papst
brauner Rauch: Papst aus Südamerika
gelber Rauch: Papst aus Asien
rote Rauchzeichen: Komansche,Apatsche,Irokese
gar kein Rauch: Feuer ist ausgegangen,bzw.Streichhölzer alle.

12.03.2013
20:12
Schwarzer Rauch nach erstem Wahlgang - Konklave geht Mittwoch weiter
von sternchen55 | #3

Gestattet das EU Recht eigentlich noch den Betrieb einer solchen Anlage ohne Partikelfilter?

1 Antwort
Schwarzer Rauch nach erstem Wahlgang - Konklave geht Mittwoch weiter
von scouti | #3-1

Der Staat der Vatikanstadt ist kein Mitgliedsstaat der EU ...

Aus dem Ressort
Der Sauerländer Paul Ziemiak führt die Junge Union
CDU-Nachwuchs
Der 29-jähriger Iserlohner Paul Ziemiak ist Nachfolger von Philipp Mißfelder als Chef der CDU-Nachwuchsorganisation Junge Union. Er gibt sich konstruktiv, aber die Kanzlerin sollte ihn nicht unterschätzen.
Hunderttausende Syrer flüchten in die Türkei
Syrien
Aus Furcht vor der Terrormiliz IS kamen innerhalb von 24 Stunden 70 000 Flüchtlinge aus Syrien in die Türkei. Bundesinnenminister Thomas De Maizière will Flüchtlinge gerecht über die Länder Europas verteilen.
Merkel lässt Nahles abblitzen - Zugeständnis an Arbeitgeber
Bundesregierung
Die Zeiten üppiger Geschenke ans Wahlvolk sind vorbei. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dem sozialpolitischen Plänen ihres Koalitionspartners eine klar Absage erteilt. Stattdessen macht sie der Wirtschaft Zugeständnisse. Das stellt die Große Koalition vor eine Zerreißprobe.
Tausende Russen demonstrieren gegen Putins Ukraine-Kurs
Russland
Der Rubel verliert an Wert, die Lebensmittelpreise steigen wegen der Sanktionen. Doch die in Moskau zu Tausenden aufmarschierten Demonstranten sind nicht deshalb auf der Straße - sie empört vor allem Putins neo-imperialer Stil. Finden sie Gehör?
70.000 Flüchtlinge suchen Schutz vor IS in der Türkei
Syrien
Die USA bombardieren IS-Stellungen im irakischen Mossul, doch die Miliz konzentriert ihre Angriffe inzwischen auf Nordsyrien. Die Folge: Allein seit Freitag suchten etwa 70.000 Flüchtlinge Schutz im Nachbarland. In Ankara ahnt man, dass das möglicherweise erst der Anfang ist.
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos