Scholz setzt auf SPD-Sieg

Hamburg..  Diesen Sonntag entscheiden Hamburgs Wähler über die Zukunft der einzigen SPD-Alleinregierung auf Landesebene. Schon vor der Bürgerschaftswahl hat Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) erklärt, er wolle entweder alleine oder mit den Grünen weiter regieren. Nach jüngsten Wahlumfragen steht die SPD zwischen 42 und 47 Prozent.

Eine Alleinregierung wäre allerdings nur möglich, wenn die FDP aus dem Parlament fliegt oder die AfD unter fünf Prozent bleibt. Die FDP lag lange bei nur zwei Prozent, zurzeit kommt die Partei mit der Spitzenkandidatin Katja Suding aber auf fünf bis sechs Prozent. Auch die AfD könnte fünf bis sechs Prozent erreichen und damit erstmals in ein westdeutsches Landesparlament einziehen. Die Grünen pendeln zwischen 11 und 14 Prozent. Die CDU lag in den Umfragen nur noch bei 17 bis 19 Prozent, die Linke bei 7 bis 9,5 Prozent. Koalitionen mit CDU, FDP oder Linkspartei hat Scholz ­bereits ausgeschlossen.