Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Euro-Krise

Schäuble nimmt Helmut Kohl bei Euro-Kritik in Schutz

09.09.2012 | 10:22 Uhr
Schäuble nimmt Helmut Kohl bei Euro-Kritik in Schutz
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat Partei für Helmut Kohl ergriffen.Foto: Michael Gottschalk/dapd

Berlin.   In der Debatte um die Euro-Krise und Vorwürfe gegenüber dem Euro-Verfechter Helmut Kohl hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble am Sonntag Partei für den Altkanzler ergriffen, mit dem er seit 1999 zerstritten ist. Kohl trage keine Schuld, sagt Schäuble in einem Medieninterview.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat den früheren Bundeskanzler Helmut Kohl (beide CDU) gegen den Vorwurf in Schutz genommen, er trage eine Mitschuld an der aktuellen Eurokrise . „Die Kritik ist nicht begründet. Die Entscheidung, die D-Mark abzuschaffen, war nicht leicht, aber richtig. Die Einführung des Euro war einer der bedeutendsten geschichtlichen Erfolge Helmut Kohls “, sagte Schäuble der „Bild am Sonntag“.

Schäuble, der mit Kohl seit der CDU-Spendenaffäre vor mehr als zehn Jahren zerstritten ist, schließt eine Versöhnung aus: „Wir haben gut zusammengearbeitet, ich gehe respektvoll mit ihm und seinem bedeutenden politischen Lebenswerk um, aber alles im Leben hat seine Zeit. Wir haben unsere Beziehung beendet.“ Sie seien „enge politische Vertraute, aber keine Freunde“ gewesen. „Er war Bundeskanzler, ich war ein zehn Jahre jüngerer politischer Mitstreiter. Kohl hatte andere Freunde“, sagte Schäuble.

Der frühere sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU) hatte Kohl kürzlich schwere Versäumnisse bei der Vorbereitung der Gemeinschaftswährung vorgeworfen . Kohl sei der Zeitplan „letztlich wichtiger als die Stabilität“ gewesen, sagte Biedenkopf. Schon während der Verhandlungen zum Stabilitätspakt sei deutlich geworden, dass die meisten Länder eine strikte Sparpolitik und Haushaltsdisziplin als Einmischung in ihre politische Souveränität ablehnten. (afp/dapd)

Kommentare
10.09.2012
12:12
Schäuble nimmt Helmut Kohl bei Euro-Kritik in Schutz
von gena | #10

Die eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus!

Funktionen
Aus dem Ressort
Kita-Streik geht trotz Arbeitgeber-Angebot weiter
Kita-Streik
Der Kita-Streik der Erzieherinnen geht offenbar in die vierte Woche. Trotz eines Arbeitgeber-Angebots will Verdi den Streik nicht aussetzen.
Özdemir vergleicht Erdogan vor Türkei-Wahl mit Putin
Wahl
Grünen-Chef Özdemir übt vor der Türkei-Wahl harsche Kritik an Präsident Erdogan. Dem türkischen Staatschef unterstellt Özdemir "putineske Züge".
David Cameron will bei Angela Merkel für EU-Reform werben
EU-Verträge
David Cameron hat eine Mission. Der britische Premierminister will in Berlin bei Angela Merkel für umfassende Änderungen der EU-Verträge werben.
Kita-Streik - Arbeitgeber und Erzieher vereinbaren Gespräche
Kita-Streik
Der kommunale Arbeitgeberverband ruft die Gewerkschaften zurück an den Verhandlungstisch und unterbreitet den streikenden Erziehern ein neues Angebot.
Veränderung war bei Castroper IS-Kämpfer spürbar
Terroristen
Wie konnte sich Kevin K. aus Castrop-Rauxel zum IS-Kämpfer wandeln? Personen aus seinem Bekanntenkreis berichten. Die Ermittlungen dauern derweil an.
Fotos und Videos
article
7074028
Schäuble nimmt Helmut Kohl bei Euro-Kritik in Schutz
Schäuble nimmt Helmut Kohl bei Euro-Kritik in Schutz
$description$
http://www.derwesten.de/politik/schaeuble-nimmt-helmut-kohl-bei-euro-kritik-in-schutz-id7074028.html
2012-09-09 10:22
Helmut Kohl,Wolfgang Schäuble,Euro-Krise,Euro,Europäische Einigung,Europäische Union
Politik