Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Politik

Schäuble: "Agenda 2010" wird überschätzt

13.03.2013 | 09:14 Uhr
Foto: /dapd/Michael Gottschalk

Die vor zehn Jahren vom damaligen Kanzler Gerhard Schröder (SPD) proklamierte "Agenda 2010" wird nach Einschätzung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) "ein bisschen überschätzt". "Die Agenda ist nur die Rückkehr zu dem schwarz-gelben Reformkurs, den Schröder 1998 nach seinem Wahlsieg beseitigt hat", sagte Schäuble der "Passauer Neuen Presse".

Passau (dapd). Die vor zehn Jahren vom damaligen Kanzler Gerhard Schröder (SPD) proklamierte "Agenda 2010" wird nach Einschätzung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) "ein bisschen überschätzt". "Die Agenda ist nur die Rückkehr zu dem schwarz-gelben Reformkurs, den Schröder 1998 nach seinem Wahlsieg beseitigt hat", sagte Schäuble der "Passauer Neuen Presse". Schwarz-Gelb habe bis zum Jahr 1998 bereits wichtige Reformen auf den Weg gebracht, unter anderem den demografischen Faktor in der Rente. Als Kanzler habe Schröder die Reformen mit der rot-grünen Mehrheit zurückgedreht, worauf Deutschland in der britischen Presse zum kranken Mann Europas geworden sei. Das sei erst mit der "Agenda 2010" korrigiert worden. "Sie hat dazu beigetragen, den Abwärtskurs zu stoppen. Das war gut", erklärte Schäuble.

Schröder hatte am 14. März 2003 im Bundestag ein umfassendes Reformprogramm vorgestellt. Dazu gehörten Flexibilisierungen beim Kündigungsschutz, Einschnitte beim Arbeitslosengeld sowie die Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe.

Schäuble warf den Sozialdemokraten von heute vor, ihrem Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück (SPD) aufzuzwingen, nicht das zu vertreten, was in der Agenda stehe. Es sei eine "beachtliche Leistung an Selbsttäuschung", die Agenda 2010 zu feiern und sich gleichzeitig davon abzukehren.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Breite Mehrheit stimmt für Homo-Ehe in Irland
Volksabstimmung
Irland entfernt sich vom Katholizismus. Schwule und Lesben feiern am Samstag einen historischen Sieg. Mehrheit bei Volksabstimmung für Homo-Ehe.
Verfassungsklage gegen Tarifeinheitsgesetz angekündigt
Gewerkschaften
Der Gesetzgeber will die Macht kleiner Gewerkschaften begrenzen. Die kündigten Verfassungsbeschwerde gegen das Tarifeinheitsgesetz an.
IS-Einmarsch in Palmyra - Sorgen um Bewohner und Altertümer
Terrormiliz
Der Einmarsch der Dschihadisten in Palmyra lässt viele Befürchtungen aufkommen. Was passiert mit Tausenden Zivilisten? Was mit den Kulturschätzen?
US-Senat lehnt Obamas Gesetz zur Reform der NSA ab
NSA
Mit knapper Mehrheit hat der US-Senat eine Reform der NSA-Überwachung gestoppt. Das vorläufige Aus für das Gesetz könnte nun die NSA lahmlegen.
Moskau wirft Washington "Jagd" auf Russen im Ausland vor
Russland
Laut Russland machen die USA im Ausland "Jagd" auf russische Bürger. Angeblich geht es um etwa ein Dutzend Fälle. Auslandsreisen seien nicht sicher.
7717265
Schäuble: "Agenda 2010" wird überschätzt
Schäuble: "Agenda 2010" wird überschätzt
$description$
http://www.derwesten.de/politik/schaeuble-agenda-2010-wird-ueberschaetzt-id7717265.html
2013-03-13 09:14
TOP,Parteien,SPD,Agenda,Schäuble,
Politik