Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Konflikt

Säbelrasseln in Korea

04.04.2013 | 12:18 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Groteske Bilder aus Nordkorea: Der Norden hat nach einem gemeinsamen Manöver der Amerikaner und Südkoreaner den Kriegszustand ausgerufen.
Groteske Bilder aus Nordkorea: Der Norden hat nach einem gemeinsamen Manöver der Amerikaner und Südkoreaner den Kriegszustand ausgerufen.Foto: dpa

Der Korea-Konflikt spitzt sich weiter zu. Nachdem Südkorea und die USA gemeinsame Militärmanöver durchgeführt haben, hat Nordkorea alle Verbindungen zum Süden gekappt. Der Norden hat eine Propagandawelle gestartet und droht im Internet seinen Gegnern mit Atomraketen.

 

Fotostrecken aus dem Ressort
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Gedenken an Opfer des Holocaust
Bildgalerie
Auschwitz
Auschwitz - Todesfabrik der Nazis
Bildgalerie
KZ-Befreiung
Leipzig stellt sich gegen Legida
Bildgalerie
Demonstrationen
Tote bei Anti-Terror-Einsatz in Belgien
Bildgalerie
Terror-Gefahr
Populärste Fotostrecken
Gräfin-Imma-Straße
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Kindersitzung
Bildgalerie
Karneval
Jahresempfang der Stadt
Bildgalerie
Feier
DHB-Team verliert gegen Katar
Bildgalerie
Handball-WM
Neueste Fotostrecken
Top-10-Restaurants in Essen
Bildgalerie
Gastronomie
Islands Westfjorde
Bildgalerie
Fotostrecke
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Die Emscherschule ist Meister
Bildgalerie
Schulbasketball
Warnstreiks der IG-Metall
Bildgalerie
Tarifkonflikt
Kommentare
04.04.2013
15:50
Grotesk?
von Stefan2 | #1

Kolleginnen und Kollegen, Sie schreiben hier mehrfach von "grotesken" Bildern. Dann zeigen Sie Militärs in größerer Zahl, die, schwerbewaffnet und offenbar hochmotiviert, Ihre Kampfbereitschaft zur Schau stellen. Ich kann daran überhaupt nichts Groteskes finden. Ich finde das vielmehr beängstigend. Und die Bilder beider Seiten ähneln sich sehr. Nur zwei Bilder ragen ein bisschen heraus: Der Mann auf den Bildern Nummer 53 und 54, der seinen rohen Mordphantasien freien Lauf lässt, ist aus Ihrer Sicht vermutlich nicht etwa "grotesk" oder verroht, sondern ein untadeliger Verteidiger von Freiheit und Sitte, wie Sie Ihren eigenen Vorstellungen entspricht?

Wenn dieser Krieg vorbei ist, wenn die wahre Geschichte dieses Konfliktes ruchbar wird, werden Sie sich vorwerfen lassen müssen, sich mit allerbilligsten Propagandamitteln an der journalistischen Kriegsvorbereitung beteiligt zu haben.



Funktionen
Aus dem Ressort
Unicef braucht Rekordspenden für 62 Millionen Kinder in Not
Kinderhilfswerk
Unicef hat um die größte Spendensumme seiner Geschichte gebeten. Hintergrund sind Kriege, Epidemien und Katastrophen, die schutzlose Kinder treffen.
3 Millionen Arbeitslose im Januar - 104.000 weniger als 2014
Arbeitslosigkeit
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Deutschland in Januar auf 3,032 Millionen gestiegen. Das sind 104.000 weniger als noch vor einem Jahr.
Amnesty befürchtet bleibende Schäden bei saudischem Blogger
Folter
Saudi-Arabien will die Prügelstrafe gegen den islamkritischen Blogger Raif Badawi fortsetzen. Dies kann laut Amnesty zu dauerhaften Schäden führen.
Wie NRW Radikalisierung im Gefängnis verhindern will
Terrorismus
Die Attentate von Paris haben gezeigt, wie Haft den Terror fördern kann. Die NRW-Justiz fühlt sich gewappnet - auch weil ihr der Geheimdienst hilft.
Lehrer empört mit Vergleich von Auschwitz und Tiermast
Holocaust-Gedenken
"Mich interessiert Auschwitz nicht. Massentierhaltung berührt mich mehr": Dortmunder Lehrer löst Diskussion aus über Meinungsfreiheit bei Beamten.
gallery
7797184
Säbelrasseln in Korea
Säbelrasseln in Korea
$description$
http://www.derwesten.de/politik/saebelrasseln-in-korea-id7797184.html
2013-04-04 12:18
Politik