Das aktuelle Wetter NRW 8°C

Röttgen

Röttgen will Demontage durch Merkel nicht hinnehmen

20.05.2012 | 09:40 Uhr

Bislang schweigt Norbert Röttgen zu seinem Rauswurf durch die Kanzlerin. Doch der ehemalige Umweltminister will die Schmach seiner Entlassung nicht kampflos hinnehmen. Nach Medienberichten will sich Röttgen bald öffentlich äußern und Merkel Wortbruch vorwerfen.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
An einigen deutschen Moscheen ruft ein Muezzin zum Gebet, seit kurzem auch in Gladbeck. Was halten Sie davon?

An einigen deutschen Moscheen ruft ein Muezzin zum Gebet, seit kurzem auch in Gladbeck. Was halten Sie davon?

 
Aus dem Ressort
Koalition vertagt Entscheidung im Mindestlohn-Streit
Mindestlohn
Die Koalition streitet weiter um den Mindestlohn – aber eine Entscheidung wurde vertagt: Nach langer Beratung treten CDU, CSU und SPD auf der Stelle.
Der Chronist des Terrors
Buch
Der umstrittene Autor Jürgen Todenhöfer hat das Kalifat der IS-Milizen erkundet. Sein Buch ist ein spannender Report – mit der für ihn typischen...
Jäger dürfen weiter Hunde erschießen, Katzen nicht mehr
Landtag
Rot-Grün hat das Jagdgesetz nachgebessert: Trotzdem bleibt's bei der Verringerung des jagdbaren Wildes und bei bleifreier Munition.
Klagen oder vergeben? – Verstörender Talk zum Naziprozess
Jauch-Talk
Der Jauch-Talk war emotional wie selten: Soll man alte Nazi-Schergen anklagen oder ihnen vergeben? Am Ende wollte man beiden Meinungen zustimmen.
"Nachtwölfe" trotz Einreiseverbot auf dem Weg nach Berlin
Russen-Rocker
Der russische Motorradclub, der Staatschef Putin nahesteht, hat für seine prokative Tour keine Einreise erlaubnis für Polen und Deutschland.
article
6673045
Röttgen will Demontage durch Merkel nicht hinnehmen
Röttgen will Demontage durch Merkel nicht hinnehmen
$description$
http://www.derwesten.de/politik/roettgen-will-demontage-durch-merkel-nicht-hinnehmen-id6673045.html
2012-05-20 09:40
Norbert Röttgen,Angela Merkel,CDU,Bundesregierung
Politik