Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Zuwanderung

Rösler verlangt Visaerleichterungen für Russen und Türken

27.12.2012 | 08:35 Uhr
Rösler verlangt Visaerleichterungen für Russen und Türken
Fälschungssicheres Visum für Deutschland: Wirtschaftsminister Rösler will Türken und Russen die Einreise erleichtern. Foto: Michael Urban/ddp

Berlin.   Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) will Bürgern aus Russland und der Türkei den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt erleichtern. In einem Positionspapier des Wirtschaftsministeriums ist die Rede von einem erleichterten Zugang für Bürger dieser Staaten.

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) will die Visumspflicht für Bürger aus Russland und der Türkei liberalisieren. In einem von Rösler freigegebenen Positionspapier des Wirtschaftsministeriums, über das die „Saarbrücker Zeitung“ berichtet, wird davor gewarnt, eine zu restriktive Visapolitik könne sich als „Wettbewerbs- und Standortnachteil“ auswirken.

Notwendig sei für Außenhandel wie Tourismus ein „Signal des Willkommens und der Offenheit“. Das Papier ist das Ergebnis von Gesprächen mit Wirtschaftsvertretern, die Rösler kürzlich in der Türkei und in Russland führte.

Innenminister weist Erleichterungen zurück

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hatte an Heiligabend Forderungen aus der Türkei und aus Russland zurückgewiesen, die Visumspflicht für Bürger dieser Länder grundsätzlich zu erleichtern.

Außenminister Guido Westerwelle (FDP) pflichtete in der „Saarbrücker Zeitung“ dagegen jetzt dem Grundanliegen Röslers bei. „Wir sind ein vernetztes Land, wir leben vom Export“, sagte er. „Wir brauchen Regeln, die unsere Sicherheitsinteressen schützen, aber unsere wirtschaftlichen und politischen Interessen nicht beeinträchtigen.“ (dapd)


Kommentare
28.12.2012
05:02
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #30

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

28.12.2012
05:00
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #29

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

27.12.2012
21:16
Rösler verlangt das was die EU vorgibt !
von YARAGHINO | #28

wir türken sollen, dürfen nichts und bekommen alles vorenthalten und vorgeschrieben ! auf der anderen seite nehmen sich die EU länder immer zu ihren eigenen gunsten alles raus ! klar wo profit und geld steckt ist man gerne willkommen und partner ! auf der anderen seite wenn die türken ein kleines privileg wollen ..... mittelfinger ! das ist doch keine partnerschaft ! die türkei ist in der zollunion und beitrittskandidat und bekommt nur in den hinter getreten ! immer die selbe leier ! menschenrechte, religionsfreiheit .....
und glaubt mir der türkei geht es von tag zu tag besser, niemand möchte von einem BOOM land in ein REZESIONS land emigrieren ! es ist aber traurig das im februar die fussballspieler von GALATASARAY Istanbul gegen SCHALKE VISAS brauchen !
es gab auch fälle wo z.b. bei der MISS WORLD wahl unsere schönheit nicht einreisen konnte weil ihr visa antrag abgelehnt worden ist ! traurig !!!

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #28-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

27.12.2012
20:28
Rösler verlangt Visaerleichterungen für Russen und Türken
von silera | #27

Ja glaubt den dieser nicht praktizierende Mediziner das aus Russland oder der Türkei die Guten und die Besten kommen ? Hat er vergessen wer hier in Deutschland in den letzten Jahren eingefallen ist. Die meisten sind schon in ihrem Heimatland gescheitert. Wir haben genug Hütchenspieler und Strassenmusikanten . Weil seine Wirtschaftspolitik gescheitert ist will er nun die Löhne noch weiter drücken und noch mehr Billigjobs schaffen um seine politischen Freunde zu befriedigen.

27.12.2012
18:41
Gelbe Gefahr ab nach Weißrussland
von wohlzufrieden | #26

Die Russen sollten Rösler ein Visum erleichtern...

27.12.2012
18:35
Rösler verlangt Visaerleichterungen für Russen und Türken
von remoss | #25

Der ist über wie ein Kropf. Ich Wette, dass dieser möchtegern Politiker den Februar 2013 nicht mehr im Amt ist. Wenn doch würde ich mich freuen, denn dann gibt es den WECHSEL.

27.12.2012
18:31
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #24

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

27.12.2012
16:57
Rösler verlangt Visaerleichterungen für Russen und Türken
von MichaP | #23

Jeden Tag was neues, der Mann hat schlichtweg den Beruf verfehlt.

27.12.2012
16:49
Rösler verlangt Visaerleichterungen für Russen und Türken
von Hotte44 | #22

Ach, würde er doch endlich einmal schweigen. Jeden Tag neuen Blödsinn.

27.12.2012
15:56
Rösler verlangt Visaerleichterungen für Russen und Türken
von Pitti12 | #21

Zitat: „Signal des Willkommens und der Offenheit“ - Ende
Ja, vor allem offen und willkommen in den sozialen Systemen. Und die Arbeitgeber wird es auch freuen. Russische und türkische Arbeitskräfte, die hier für Dumpinglöhne arbeiten und damit den Lohnspiegel weiter drücken. Ach ja, die Zahl der Selbständigen wird dann auch wieder steigen. Dubiose Kneipen, Restaurants, KFZ Handel und Schrotthandel. Alles Betriebe wo das Einkommen dann bei ca. 100 € im Monat (wer will das Gegenteil beweisen?) liegt. Der Rest wird sich dann beim Sozialamt abgeholt.

Aus dem Ressort
Moskau droht Westen mit Anhebung russischer Energiepreise
Russland
Für die russische Wirtschaft sind die neuen Sanktionen ein Schlag. Die Moskauer Regierung jedoch sieht für einen Kurswechsel keinen Anlass. Sie zeigt, dass auch sie Mittel und Wege hat, den Westen zu treffen. Zum Beispiel Obst- und Gemüsebauern in Polen und mit höheren Gaspreisen.
Die Zukunft der Türkei wird auch in Deutschland entschieden
Türkei-Wahl
Wird Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan neues Staatsoberhaupt in der Türkei? Darüber entscheiden nicht nur die Wähler im Land, sondern auch die in Deutschland lebenden Türken. Gut ein Drittel der Wahlberechtigten wohnt in NRW. Sie können ihre Stimme in Düsseldorf und in Essen abgeben.
Ein Krieg in 140 Zeichen - Wie Twitterer aus Gaza berichten
Gazakonflikt
Immer mehr junge Menschen in Gaza schildern auf Facebook und Twitter ihre Eindrücke über israelische Angriffe. Das Interesse an ihren Ängsten und Hoffnungen wächst, mancher hat Zehntausende Follower. Experten sagen bereits: "Den Krieg um die öffentliche Meinung hat Israel international verloren."
Regierungen sollen Al-Kaida Millionen Lösegeld gezahlt haben
Terrorismus
Das Terrornetzwerk Al-Kaida finanziert sich laut einem Zeitungsbericht zu Teilen durch Lösegeldzahlungen europäischer Regierungen. Auch die deutsche Regierung soll Millionen gezahlt haben, um entführte Bundesbürger freizukaufen. Die Regierungen dementieren den Bericht.
Angriff des Leutnant Feldmann läutet die "Urkatastrophe" ein
Erster Weltkrieg
Um 19 Uhr am 1. August 1914 marschieren deutsche Soldaten in Luxemburg ein. Die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ beginnt. Sie wird mehr als 15 Millionen Tote kosten – und wäre vermeidbar gewesen.
Umfrage
Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?