Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Politik

Regierungstruppen töten laut Aktivisten 23 Menschen

30.10.2012 | 20:36 Uhr
Funktionen
Foto: /AP/Narciso Contreras

Syrische Regierungstruppen haben am Dienstag nach Angaben von Aktivisten in einem Vorort der Hauptstadt Damaskus mindestens 23 Menschen getötet. Bei einem Luftangriff in Duma seien 18 Zivilisten ums Leben gekommen, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in Großbritannien. Zudem seien bei Gefechten mit Regierungssoldaten fünf Rebellenkämpfer getötet worden.

Beirut (dapd). Syrische Regierungstruppen haben am Dienstag nach Angaben von Aktivisten in einem Vorort der Hauptstadt Damaskus mindestens 23 Menschen getötet. Bei einem Luftangriff in Duma seien 18 Zivilisten ums Leben gekommen, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in Großbritannien. Zudem seien bei Gefechten mit Regierungssoldaten fünf Rebellenkämpfer getötet worden.

Da die Aufständischen im Kampf gegen die Streitkräfte des syrischen Präsidenten Baschar Assad zuletzt immer mehr an Boden gewannen, haben die Regierungstruppen ihre Luftangriffe ausgeweitet. Seit Beginn des Aufstands gegen das Assad-Regime im März 2011 sind Aktivisten zufolge mehr als 35.000 Menschen ums Leben gekommen.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Wie Griechenlands Premier Tsipras die EU-Oberen brüskiert
Europa-Politik
Die neue griechische Regierung irritiert die EU mit offener Widerspenstigkeit in der Wirtschafts- und Außenpolitik. Droht der Frontalzusammenstoß?
Lehrer nach fragwürdigem Auschwitz-Vergleich suspendiert
Holocaust-Gedenken
Ein Dortmunder Lehrer darf nach einer rechtsextremen Äußerung nicht länger unterrichten. Das gab jetzt Regierungspräsident Bollmann bekannt.
Kraft will digitalen Aufbruch - CDU wirft ihr Ablenkung vor
IT-Technik
Die Landesregierung will über 700 Millionen Euro in modernste Informationstechnologie stecken. Die Opposition moniert: Das klingt bloß schick.
Große Mehrheit für umstrittenen Irak-Einsatz im Bundestag
Bundeswehr
Die Bundesregierung schickt neben Waffen 100 Militärausbilder für den Kampf gegen die Terrormiliz IS in den Nordirak. Das ist rechtlich umstritten.
Kögida gibt auf - Demos in Köln sollen abgesagt werden
Demos
In Köln wird es vorerst keine weiteren Kögida-Demos geben. Stattdessen wollen sich die Organisatoren auf Demos in Düsseldorf konzentrieren.
Fotos und Videos
7246741
Regierungstruppen töten laut Aktivisten 23 Menschen
Regierungstruppen töten laut Aktivisten 23 Menschen
$description$
http://www.derwesten.de/politik/regierungstruppen-toeten-laut-aktivisten-23-menschen-id7246741.html
2012-10-30 20:36
Syrien,Gewalt,
Politik